Alle Artikel in: Marketing Cloud

Adobe Experience Business Campaign

Adobe startet globale Experience Business-Kampagne mit branchenführenden Unternehmenskunden

Adobe kooperiert für seine neue Werbeoffensive mit Global Playern wie Coca-Cola, UBS, Hostelworld und Virgin Atlantic Kampagne zahlt auf Adobes umfassende Programmatic-Expertise ein Erste große Cross-Channel-Werbekampagne, die zu 100% programmatisch in den USA gekauft wurde München, 4. Dezember 2017 – Adobe startet seine neue globale „Experience Business“-Werbekampagne. Mit dieser Kampagne unterstreicht Adobe einmal mehr seine Überzeugung, dass die richtige Kombination aus relevanten Daten, überzeugenden Inhalten und einem beeindruckenden Design von grundlegender Bedeutung sind, um herausragende Kundenerlebnisse zu schaffen. Durch die Zusammenarbeit mit einigen der bekanntesten Adobe-Kunden – darunter u. a. Franke (Küchen) Group, Hostelworld, Coca-Cola, UBS, Virgin Atlantic, T-Mobile, Mastercard, Pandora, Princess Cruises und St. Jude Children’s Research Hospital – zeigt die Kampagne, wie Adobe Experience Cloud den Unternehmen das komplette Set an Lösungen bietet, um erfolgreiches Experience Business zu betreiben. Die Adobe „Experience Business“-Kampagne wird programmatisch komplett über die Adobe Advertising Cloud gesteuert und präsentiert in ihrer Umsetzung die ganze Power der Cross-Channel Advertising Management Plattform der Branche. Die Kampagne richtet sich an Entscheider, einschließlich CMOs, CIOs, CDOs, CTOs und CXOs, und wird auf …

Ergebnisse der Goldsmith Studie

Studie: 75 Prozent der Marketer können den veränderten Konsumentenanforderungen kaum noch folgen

Aktuelle Umfrage von Goldsmiths und Adobe unter Europas Konsumenten und CMOs zeigt: Begeisternde Kundenerlebnisse sind der Schlüssel zu mehr Loyalität Erlebnisorientierte Marketer übertreffen die Performance ihrer Wettbewerber um 14 Prozent 20 Prozent der deutschen Marketer bringen künstliche Intelligenz in der Customer Experience zum Einsatz München, 22. November 2017 – Die Konsumenten verändern sich, die Ökosysteme der digitalen Wirtschaft verändern sich, die Komplexität im Marketing steigt. Für Marketingverantwortliche ist es da nicht immer ganz einfach am Ball zu bleiben: Rund 75 Prozent der deutschen Marketer geben zu, dass sie Mühe haben, den rasanten Veränderungen im Konsumentenverhalten zu folgen. Und damit sind sie in Europa nicht alleine: Auch drei Viertel ihrer europäischen Kollegen können dem neuen Konsumenten kaum noch folgen. Dies ist das Ergebnis der aktuellen Goldsmiths-Studie „Reinventing Loyalty: The New Loyalty Experience“, für die im Auftrag von Adobe europaweit mehr als 5.000 Konsumenten (davon über 1.000 in Deutschland) sowie rund 130 Marketing-Entscheider aus internationalen Unternehmen befragt wurden. Wie sehr es sich lohnt, den Wandel des Konsumenten im Blick zu behalten, zeigt die Studie mit folgendem Ergebnis: …

Studie: Digitale Trends in der IT-Branche

Digitale Trends: IT-Managern sind Kundenanforderungen wichtiger als die Funktionsfähigkeit ihrer Systeme

Aktuelle Adobe Studie beleuchtet den digitalen Wandel aus der Perspektive der IT-Branche: Cyber Security und steigende Kundenerwartungen bereiten IT-Entscheidern die größten Sorgen Zusammenführung von Daten genießt in großen Unternehmen höchste Priorität Optimierung der digitalen Prozesse im Fokus München, 15. November 2017 – IT-Verantwortliche sind immer stärker dazu angehalten, flexibel auf Kunden-Trends zu reagieren und die entsprechende Infrastruktur für personalisierte Echtzeit-Services bereitzustellen. Bei Änderungen von Kundenerwartungen und -verhalten stets auf dem Laufenden zu bleiben, stellt daher für 40 Prozent der IT-Entscheider die aktuell größte Herausforderung in ihrem Job dar. Dieser Aspekt ist ihnen inzwischen sogar wichtiger als die Sorge um die Funktionsfähigkeit ihrer IT-Systeme (31 Prozent). Einzig die Bedrohung durch Sicherheitsverletzungen und Cyber-Attacken (41 Prozent) besitzt einen ähnlich hohen Stellenwert. Dies ist das Ergebnis der aktuellen Studie „Digitale Trends 2017 in der IT-Branche“, die das Marktforschungsinstitut Econsultancy im Auftrag von Adobe durchgeführt hat. Im Rahmen dieser weltweiten Studie wurden mehr als 14.000 Marketingverantwortliche und über 500 IT-Führungskräfte befragt. Die Zusammenführung von Daten für einen einheitlichen Blick auf den Kunden genießt in größeren Unternehmen demnach allergrößte Priorität …

Adobe x Microsoft Azure

Adobe Experience Manager Sites und Forms sind ab sofort in der Microsoft Cloud Deutschland verfügbar

Adobe und Microsoft bauen ihre strategische Partnerschaft um weitere Produktintegration aus. München, 09. November 2017 – Adobe macht Microsoft Azure zur bevorzugten Cloud-Plattform für die Managed Services Adobe Sites und Adobe Forms des Adobe Experience Manager. Adobe Sites und Adobe Forms sind damit ab sofort in der Microsoft Cloud Deutschland verfügbar. Durch die Bereitstellung dieser gemeinsamen Lösungen profitieren Werbekunden von effizienten Content Management- und automatisierten Formular- und Dokumentenprozessen der Adobe Managed Services in der führenden Cloud-Umgebung von Microsoft, die sich durch eine hohe Performance, Skalierbarkeit und Vertrauenswürdigkeit auszeichnet. „Durch den Ausbau der Partnerschaft mit Microsoft bieten wir Kunden und Partnern (nun endlich) die Möglichkeit, Adobe Experience Manager Sites und Forms auf Microsoft Azure – gehostet entweder in der EU oder in Deutschland – zu betreiben. Jetzt haben Unternehmen die Wahl, ihre Kundendaten am Serverstandort Deutschland und mit deutscher Datentreuhand zu verwalten und damit noch mehr spezifischen, lokalen Anforderungen genügen zu können“, erklärt Stefan Ropers, Managing Director Central Europe bei Adobe. „Mit dem Adobe Experience Manager bieten wir werbetreibenden Unternehmen eine zentrale Schnittstelle für das erfolgreiche …

The Forrester Wave: Adobe zu einem führenden Anbieter von Web-Analytics-Produkten ernannt

Adobe zum führenden Anbieter von Web-Analytics-Produkten ernannt

Das unabhängige Forschungszentrum Forrester hat Adobe mit zwei anderen Unternehmen zu Leadern im Web-Analytics-Markt ernannt. Sieben Anbieter wurden im “The Forrester Wave™: Web Analytics, Q4 2017” Report bewertetet. Adobe erhielt von allen teilnehmenden Anbietern die höchste Punktzahl in den aktuellen Angebots- und Marktpräsenz-Kategorien sowie in neun weiteren Kriterien, darunter Analyse und Reporting, künstliche Intelligenz, Dateningestion, Dashboards und Warnmeldungen, Datenablage, Modell und Zugriff, Performance, Partner Ecosystem, Web Analytics-Revenue und Anzahl der Unternehmenskunden. Adobe behält seine dominante Position und Stärke am Web Analytics-Markt, heißt es im Report, der hier zum Download zur Verfügung steht. SAN JOSE, Calif. — Nov. 7, 2017 — Adobe (Nasdaq:ADBE) today announced that the company has been recognized as a leader in “The Forrester Wave™: Web Analytics, Q4 2017” report. Of the seven vendors evaluated, Adobe was among two named a leader for its strength within the web analytics market. Adobe received the highest scores of all participating vendors in the current offering and market presence categories, as well as in nine criteria, including analytics and reporting; artificial intelligence; data ingestion; dashboards and …

Holiday ADI 2017

Frohes Fest für den Online-Handel: digitales Weihnachtsgeschäft in Deutschland wächst um rund 20 Prozent

Aktuelle „Adobe Digital Insights (ADI) Holiday Retail Survey 2017” zeigt: Deutsche Konsumenten investieren durchschnittlich 565 Euro in Weihnachtsgeschenke Mehr als jeder Zweite erledigt seine Weihnachtseinkäufe online und knapp drei Viertel mobile Nur 15 Prozent der Deutschen sind Last Minute-Shopper München, 07. November 2017 – Auf dem Gabentisch könnte es in diesem Jahr eng werden: Deutsche Konsumenten investieren 2017 durchschnittlich 565 Euro in Weihnachtsgeschenke – dies sind rund 20 Prozent mehr als im vergangenen Jahr (2016: 471 Euro). Im direkten Ländervergleich liegen die Deutschen damit weit hinter Großbritannien (1.963 britische Pfund, umgerechnet nach aktuellem Wechselkurs: 2.214 Euro), aber erstmals vor Europas Xmas-Sparfüchsen aus Frankreich (498 Euro). Dies ist das Ergebnis der aktuellen „Adobe Digital Insights (ADI) Holiday Retail Survey 2017”, für die weltweit mehr als 5.000 Konsumenten befragt wurden (davon über 1.000 in Deutschland). Mehr als jeder Zweite kauft seine Weihnachtsgeschenke im Internet Bereits bis Ende November will demnach jeder fünfte Deutsche (18 Prozent) alle Weihnachtsgeschenke beisammenhaben. Die große Mehrheit (30 Prozent) startet in der zweiten November-Hälfte mit der Geschenkejagd. Nur 15 Prozent zählen sich zu …

CMS Technologie

Adobe und Microsoft treiben ihre strategische Partnerschaft in den Bereichen CRM und Content Management voran

Neue Integrationen von Adobe Experience Cloud und Microsoft Dynamics 365 optimieren die Sales- und Marketing-Prozesse der gemeinsamen Kunden München, 3. November 2017 – Adobe und Microsoft bauen ihre strategische Partnerschaft um einen weiteren Meilenstein aus: Adobe Experience Manager, die branchenweit führende Lösung für Content Management in der Adobe Marketing Cloud, ist ab sofort für gemeinsame Kunden verfügbar. Hierzu wurde der Adobe Experience Manager in Microsoft Dynamics 365, der branchenführenden CRM-Lösung von Microsoft, integriert. Unternehmen profitieren von dieser smarten Produktintegration durch universelle Web-Standards und Erweiterungsmöglichkeiten, die sie bei der erfolgreichen Optimierung sämtlicher Sales- und Marketing-Prozesse unterstützen. „Seit mehr als einem Jahr arbeiten die Entwicklungsteams von Adobe und Microsoft eng zusammen und stellen gemeinsam mit ihren Kunden eine Reihe von Integrationen bereit, die den Business Value steigern“, so Suresh Vittal, Vice President Experience Cloud Strategy bei Adobe. „Gemeinsam unterstützen wir Unternehmen bei der erfolgreichen Gestaltung und Verknüpfung von Rich Content mit riesigen Datenmengen – inklusive CRM-Daten von Microsoft Dynamics 365. Adobe und Microsoft sind damit hervorragend aufgestellt, um die Konsumentenansprache in Vertrieb und Marketing nachhaltig zu optimieren.“ …