Alle Artikel in: Pressemeldungen

Teamplay für erstklassige Unterhaltung: Real Madrid und Adobe gehen Partnerschaft ein

München, 09. November 2021 – Ein Erstligist sorgt mit seinem Können nicht nur auf dem Rasen für Gänsehaut pur bei den Fans. Gemeinsam mit Adobe will der spanische Fußballclub Real Madrid C. F. auch das digitale Fanerlebnis in die „Primera División“ führen. Mithilfe von Adobe Experience Cloud will der beliebte Verein die Transformation zu einer globalen Unterhaltungs- und Lifestylemarke vollziehen und Fans weltweit durch ein umfassendes Sport-Entertainment-Erlebnis verbinden – und das kanalübergreifend sowohl online als auch offline. Real Madrid ist einer der renommiertesten Fußballvereine der Welt und verfügt über eine der größten Sportfangemeinden der Welt mit einer globalen Reichweite, die selbst die der größten Unterhaltungs- und Lifestyle-Marken übertrifft. Durch die Partnerschaft mit Adobe will Real Madrid seine Fans sowohl im Stadion als auch zu Hause durch gelungene Erlebnisse die Vereinsbindung stärken und global ausbauen. Mit Adobe Experience Cloud verbindet Real Madrid seine Geschichte und Tradition mit einem modernen, innovativen Ansatz zur digitalen Fanbindung. Adobe Experience Platform, die Kundendatenplattform der Adobe Experience Cloud, ermöglicht es dem Verein zukünftig, einheitliche Kund:innenprofile in Echtzeit zu erstellen und so …

Adobe-Studie zeigt: Durch Vertrauensmissbrauch riskieren Unternehmen 7 von 10 Kund:innen zu verlieren

München, 4. November 2021 – Ein sorgloser Umgang mit den Daten ihrer Kund:innen kann für Unternehmen zu großen Verlusten führen: 72 Prozent der deutschen Konsument:innen würden bei einem Unternehmen, das ihr Vertrauen in Bezug auf Daten missbraucht hat, nicht wieder einkaufen. Setzen Unternehmen jedoch auf eine bewusste Datennutzung, steigt das Vertrauen von Kund:innen und damit Umsatz, Loyalität und positive Empfehlungen für Marken. Zu diesen Ergebnissen kommt die Adobe-Studie „Future of Marketing“, für die Verbraucher:innen, Marketingfachleute und Marketingentscheider:innen in Deutschland zur Zukunft des digitalen Kund:innenerlebnisses befragt wurden. Im verantwortungsvollen Umgang mit Kund:innendaten liegt der wichtigste Faktor, um eine vertrauensvolle, langfristige Beziehung mit Kund:innen aufbauen zu können. Marken, die diesem Anspruch genügen, werden mit einem höheren Absatz, Weiterempfehlungen und langfristiger Kund:innenbindung belohnt. Kund:innen zeigen ihr Vertrauen in eine Marke vor allem durch: Mehrfache/Wiederholte Einkäufe (65 Prozent) Weiterempfehlung an Freunde (63 Prozent) Teilnahme an einem Treueprogramm (40 Prozent) Veröffentlichung von positiven Bewertungen oder Kommentaren in sozialen Medien (28 Prozent). Die Studie zeigte auch, dass Marken das Vertrauen von Kund:innen auf verschiedene Weise gefährden, insbesondere durch die Art der …

Adobe MAX 2021: Inspiration, Kollaboration und die nächste Generation von Creative Cloud

Im Fokus der diesjährigen Adobe MAX: Adobe Photoshop und Illustrator für Web, Behance sowie die Content Authenticity Initiative. Aber damit nicht genug. Neben den zahlreichen Updates der Creative Cloud geben auch prominente Persönlichkeiten wie Tilda Swinton, Young Thug, Bryan Cranston, Kenan Thompson, Chloe Zhao, Henry Goldin und Zazie Beetz Einblicke in ihre kreativen Werdegänge. München, 26. Oktober 2021 – Mit der Adobe MAX 2021 eröffnet Adobe heute die weltweit größte Kreativkonferenz und stellt getreu dem Motto „Creativity For All“ eine Vielzahl neuer Funktionen sowie Updates für die Creative Cloud-Anwendungen vor, damit Kreative aus aller Welt ihre Ideen bestmöglich gemeinsam und von überall umsetzen können. Basierend auf Adobe Sensei präsentiert das Unternehmen dabei bedeutende Updates für die Creative Cloud-Flagship-Applikationen wie Photoshop, Illustrator, Lightroom und Premiere Pro, einen beschleunigten Videoproduktions-Prozess dank der Integration von Frame.io sowie erweiterte 3D- und immersive Authoring-Funktionen. Mit der Einführung von Creative Cloud Canvas, Creative Cloud Spaces und den Betas von Photoshop und Illustrator für Web stellt Adobe außerdem komplett neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit vor. Zur Unterstützung seiner Content Authenticity Initiative (CAI), stellt …

Adobe Experience Manager Update: Mehr Content Intelligence für begeisternde Kundenerlebnisse

Mit den neuen Funktionen von Adobe Workfront meistert Adobe die Herausforderungen der Skalierung von personalisiertem Content

München – 25. Oktober 2021 – Adobe hat heute neue Funktionen in Adobe Workfront vorgestellt, die die umfassende Bereitstellung personalisierter Inhalte vereinfachen und so eine dynamische Zusammenarbeit sowie noch strukturiertere und koordiniertere Kommunikation und Workflows innerhalb von Kreativteams sowie zwischen Kreativ- und Marketingteams ermöglichen. Inhalte sind entscheidend für personalisierte Kund:innenerlebnisse. Die Skalierung dieser Inhalte, um die Kund:in in jeder Phase der Beziehung über eine wachsende Anzahl von Kanälen und Formaten anzusprechen, ist eine Herausforderung, die nur wenige Unternehmen gelöst haben. Die jüngste Future of Marketing Research Series von Adobe hat ergeben, dass Marken nur zwischen 25 und 50 Prozent der Marketinginhalte personalisieren – weit entfernt von ihrem Ziel einer Personalisierung von 50 bis 75 Prozent. Diese Diskrepanz lässt sich nicht einfach durch die Aufstockung des Budgets und des Personalbestands lösen. Der Punkt, an dem die meisten Unternehmen feststecken, ist größtenteils die Übergabe zwischen Marketing und Kreativabteilung, in der Teams Inhalte erstellen, überarbeiten, genehmigen, überprüfen und verwalten. Dieses „chaotische Mittelding“ ist nicht linear und umfasst Dutzende von Schritten und Prozessen, die gleichzeitig über ein weites Netz …

Adobe Partnerprogramm setzt mit 5.000 globalen Partnern einen wichtigen Meilenstein

Adobe erreicht wichtigen Meilenstein bei der Einführung von KI-Funktionen in Adobe Experience Cloud

München — 21. September 2021 — Adobe hat heute bekannt gegeben, dass mehr als 80 Prozent der Adobe Experience Cloud-Kund:innen in den führenden Anwendungen des Unternehmens auf KI-Funktionen setzen, um ihre digitale Modernisierung voranzutreiben. Adobe Sensei, die KI- und ML-Technologie von Adobe, ermöglicht intelligente Dienste, die einfach im gesamten Unternehmen eingesetzt werden können, um großartige Kund:innenerlebnisse zu schaffen. Die Anwendung konzentriert sich auf die Lösung von Herausforderungen im Bereich digitaler Erlebnisse. Dafür unterstützt es die menschliche Kreativität und Intelligenz, um Marken bei der Erstellung und Gestaltung optimierter Inhalte, der Beschleunigung von Geschäftsprozessen sowie der Personalisierung von Kund:innenerlebnissen zu helfen. Sensei-basierte Funktionen sind in den Enterprise-Anwendungen von Adobe integriert, während zusätzliche KI-as-a-Service-Funktionen über die Adobe Experience Platform abgerufen werden können. Die schlüsselfertigen Lösungen von Adobe können von Vermarkter:innen, Content-Strateg:innen und Business-Analyst:innen in Marketing- und IT-Organisationen einfach implementiert werden, um personalisierte Erlebnisse in großem Umfang und in Echtzeit optimiert bereitzustellen. Dazu gehören zum einen die Entwicklung und Bereitstellung zeitnaher kanalübergreifender Kampagnen, die Fähigkeit, Einflussfaktoren hinter bestimmten Kund:innenverhaltensweisen besser zu verstehen, sowie die Antizipation der nächsten Kund:inneninteraktion. Darüber …

Adobe stellt Payment Services für Adobe Commerce zur Verfügung

SAN JOSE, Calif. / München — Sept. 15, 2021 — Adobe kündigte heute neue Payment Services für Adobe Commerce, die branchenweit führende End-to-End-Commerce-Anwendung für B2B, D2C und hybride Anwendungsfälle, an. Mit der in Kürze verfügbaren Integration von Zahlungsdiensten können Adobe-Händler:innen bald auf eine stabile, sichere Lösung zugreifen, die ganz einfach von ihrem Adobe Commerce Admin aus verwaltet werden kann, anstatt sich langwierig um die Integration von Drittanbietern zu kümmern. Payment Services für Adobe Commerce wird in den USA zum Ende des Jahres verfügbar sein. „In der heutigen, schnelllebigen Geschäftswelt verlangen Unternehmen Flexibilität und Erweiterbarkeit ihrer Commerce-Plattform, um das Geschäftswachstum zu unterstützen und ihren Kund:innen nahtlose Erlebnisse zu bieten“, so Amit Ahuja, Vice President, Experience Cloud Product and Strategy bei Adobe. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit den Payment Services unser ohnehin schon stabiles Out-of-the-Box-Commerce-Feature-Set erweitern können, um Adobe Commerce-Händler:innen dabei zu unterstützen konkurrenzfähig zu bleiben und in der Digital-First-Economy erfolgreich zu sein.“ „Da der Anteil des E-Commerce am gesamten Einzelhandelsumsatz weiter wächst, suchen Händler:innen nach Tools, mit denen sie die Front-End-Funktionen und Back-End-Operationen ihrer …

Adobe Experience Manager Update: Mehr Content Intelligence für begeisternde Kundenerlebnisse

Adobe gibt „Analytics Curriculum for Education“ zur Förderung digitaler Kompetenzen bekannt

Universitäten und Hochschulen weltweit erhalten mit dem neuen Bildungsprogramm von Adobe Zugang zu Adobe Analytics und weiteren Kursangeboten für den Karriereeinstieg San Jose / München, 22. Juli 2021 – Mit dem Adobe Analytics Curriculum for Education stellt Adobe ein weltweites Programm vor, das künftigen Arbeitskräften Fähigkeiten im Bereich Datenanalyse vermittelt. Student:innen und Professor:innen können damit die branchenführende Plattform Adobe Analytics nutzen, um beispielsweise mehr über sinnvolle Datennutzung bei Geschäftsentscheidungen zu lernen und Kompetenzen für den Karriereeinstieg im Bereich Data Science, Marketing und Produktmanagement auszubauen. Das Programm erweitert damit die Adobe Creative Campus Anwendung, die bereits die digitalen Fertigkeiten von Lehrenden und Lernenden mit den Möglichkeiten der Creative Cloud unterstützt. „Unsere Gesellschaft und vor allem Wirtschaft im Besonderen digitalisiert sich rasant und generiert mehr und mehr Daten. Die Fähigkeit zur richtigen Analyse und Interpretation dieses Aufkommens wird zunehmend unerlässlich in einer Vielzahl von Industrien und Berufsbildern. Daten helfen, Korrelationen sowie aufkommende Trends zu identifizieren, Muster oder Kundenpräferenzen besser zu verstehen und fundierte Entscheidungen treffen zu können. Und das Ganze unter Einbeziehung von den heutigen Möglichkeiten von …