Alle Artikel in: Pressemeldungen

Adobe macht den Adobe Experience Manager als Cloud-Service verfügbar

München, 13. Januar 2020 – Adobe stellt seinen Kunden den Adobe Experience Manager ab sofort als Cloud-Service zur Verfügung. Als Teil der Adobe Experience Cloud vereint die branchenweit fortschrittlichste cloud-native Lösung für digitales Experience Management umfangreiche Out-of-Box-Funktionen und Optionen für die kundenspezifische Anpassung von Inhalten, die Marketer und Entwickler heute benötigen. Dank ihrer SaaS-ähnlichen Agilität können Marken innerhalb weniger Minuten auf die Anwendung zugreifen und mit dynamischen personalisierten Inhalten und Erlebnissen in nur wenigen Wochen – und nicht wie in der Branche üblich erst in einigen Monaten – live gehen. In der Erlebniswirtschaft („Experience Economy“) gehören digitale Lösungen zu den zentralen Erfolgsfaktoren eines jeden Unternehmens. Mit Anwendungen für Data und Insights, Content und Personalisierung, Customer Journey Management, Commerce und Werbung treibt die Adobe Experience Cloud das Customer Experience Management (CXM) sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich für Unternehmen jeder Größe voran. „Der heutige Tag markiert einen wichtigen Meilenstein in der Innovationskraft von Adobe, mit dem wir unsere Mission weiter vorantreiben, die Welt durch digitale Erlebnisse zu verändern“, so Paul Robson, President of International bei …

Für mehr Mut und Vielfalt: Die Creative Trends 2020

Berlin, 11. Dezember 2019 – Das Schlagwort zum kommenden Jahr heißt „Empowerment“: Adobe Stock hat auch für 2020 vier Visual Trends identifiziert und setzt mit ihnen ein starkes Zeichen für mehr Diversität und Selbstbewusstsein. Prägende Trends zeigen sich nicht nur in der Gesellschaft, sondern auch in der kreativen Gestaltung: Kunst und Design werden, beeinflusst vom facettenreichen Zeitgeist, zunehmend vielschichtiger. Daher hat Adobe Stock dieses Jahr zusätzlich Design und Motion Trends definiert. All Ages Welcome Die Weltbevölkerung wird immer älter – und bleibt immer aktiver. Engagiert und stilsicher unterwegs zu sein hat heute nichts mehr mit dem Alter zu tun. Mit „All Ages Welcome“ unterstreicht Adobe Stock diesen Wandel und animiert zur lebensfrohen Darstellung aller Generationen. Express Yourself Gelassener mit den eigenen Schwächen umzugehen, lernt man mit dem Alter? Weit gefehlt, auch junge Menschen bekennen sich zunehmend zu ihren Ängsten und Gefühlen. „Express Yourself“ ermutigt zu mehr Authentizität und Diversität statt ewig unerreichbare Perfektion anzustreben. Ein ehrliches Bekenntnis zur eigenen Person – schöner geht es kaum. Make-up is Not a Mask Vermeintliche Makel kaschieren und dem …

Einfacher denn je: Adobe Sign optimiert elektronische Signaturprozesse

San Jose / München – 14. November 2019 – Elektronische Unterschriften leisten wird jetzt noch einfacher: Die neu gestaltete Benutzeroberfläche von Adobe Sign sorgt für effizientere Signaturprozesse und ermöglicht es Anwendern, das breite Spektrum der Werkzeuge in Adobe Sign optimal einzusetzen. So können Nutzer Dokumente nun noch einfacher ausfüllen und unterschreiben, insbesondere auf mobilen Endgeräten. Der kleinere Bildschirm mobiler Endgeräte stellt Anwender vor Herausforderungen: Oft ist die Schrift schwer lesbar oder die Schaltfläche zum Unterzeichnen eines Dokuments wird erst nach intensivem Scrollen sichtbar. Kein Wunder, dass Verbraucher Google Research zufolge Aufgaben fünfmal häufiger abbrechen, wenn eine Website nicht für Mobilgeräte optimiert ist. Anders gesagt bedeutet das: Signaturprozesse finden erst dann auf dem Smartphone oder Tablet statt, wenn Anwender bequem durch den Ablauf navigieren können. Eine höhere Benutzerfreundlichkeit verspricht auch die intensivere Zusammenarbeit zwischen Adobe und Microsoft. Die beiden Unternehmen arbeiten bereits seit mehreren Jahren gemeinsam an einer einheitlichen Daten- und Content-Strategie sowie an der nahtlosen Integration der Anwendungen. Kunden können beispielsweise aus gängigen Produktivitätslösungen der Microsoft Cloud heraus mit Adobe Sign elektronische Signaturen generieren. So …

Adobe präsentiert neue Funktionen für erfolgreiche Echtzeit-Kundenerlebnisse

Neueste Innovationen der Adobe Experience Platform ermöglichen die gezielte Personalisierung und Bereitstellung von Cross-Channel-Erlebnissen München, 15. November 2019 – Daten in personalisierte Kundenerlebnisse zu verwandeln, bedeutet für viele Marken noch immer eine große Herausforderung. Vor allem wenn die Daten in unterschiedlichen Teams, Quellen und Plattformen gehostet werden, stehen Unternehmen vor der Schwierigkeit, in Echtzeit eine einheitliche Sicht auf den individuellen Kunden zu gewinnen. Wertvolle Unterstützung bietet Adobe mit den neuesten Innovationen der Adobe Experience Platform – der ersten offenen und erweiterbaren Plattform für das Customer Experience Management (CXM), die Daten im gesamten Unternehmen in Echtzeit vernetzt. Ab sofort sind die CDP (Real-Time Customer Data Platform)-Funktionen und die branchenweit ersten Data Governance-Funktionen für die Adobe Experience Platform allgemein verfügbar. Darüber hinaus bietet Adobe auf der Experience Platform zahlreiche neue Möglichkeiten zur Personalisierung und Bereitstellung begeisternder Cross-Channel-Erlebnisse. „Kundenerlebnisse sind der zentrale Erfolgsfaktor für Unternehmen. Marken müssen die Lücke zwischen dem Kunden, den genutzten Kanälen und dem Erlebnis, das die Kunden von ihnen erwarten, daher unbedingt schließen“, so Suresh Vittal, Vice President, Adobe Experience Cloud. „Die Adobe Experience …

Visual Trends: Grenzen sprengen mit kreativen Experimenten

Berlin, 14. November 2019 – Neues erschaffen, Grenzen überwinden und seine eigenen Ideen in die Welt hinaustragen – das erfordert Mut, mit Konventionen zu brechen und auf eigene Wege zu vertrauen. Gerade dank digitaler Tools und sozialer Netzwerke ist es heute einfacher denn je, persönliche Statements zu setzen und sie mit Menschen weltweit zu teilen. Egal ob ungefiltert oder durch Bildbearbeitungsprogramme kreativ akzentuiert: Der neue, von Adobe Stock identifizierte, Visual Trend „Disruptive Expression“ zielt ab auf Motive mit starken Aussagen – zu sehen in der exklusiven Adobe Stock Galerie zum Trend. Die 90er sind zurück: Kreativer Remix im Techno-Stil Zu jedem Visual Trend lädt Adobe Stock Künstler ein, das Thema in einem individuellen Artwork neu zu interpretieren. Für den aktuellen #VisualTrendsRemix haben sich gleich zwei kreative Köpfe der Herausforderung gestellt: Designer Sebastian Onufszak entwarf bereits Motion Graphics für Adidas oder Illustrationen für Ray Ban, Stephan Bovenschen arbeitet neben seinem Kommunikationsdesignstudium regelmäßig als freier Grafiker. Beiden war schnell klar, dass eine aufregende Zeitreise in die Techno-Szene der 1990er Jahre die Definition von „Disruptive Expression“ verkörpert. „Für …

Unternehmenskultur und fehlende Technologien bremsen deutsche Marken bei der Customer Experience aus

Aktueller Adobe „Mind the Data Gap“-Report zeigt: Nur 19 Prozent der deutschen Unternehmen stellen Daten ins Zentrum ihres CXM. Für unzureichende Kundenerlebnisse machen deutsche Marken die eigene Unternehmenskultur (30 Prozent), fragmentierte Technologien und fehlende Datenskills (jeweils 24 Prozent) verantwortlich. 43 Prozent sehen in KI große Potenziale für künftige CXM-Erfolge. München, 12. November 2019 – Daten sind die wichtigste Währung für begeisternde Kundenerlebnisse. Das haben die meisten Marken zumindest in der Theorie erkannt. Die Praxis sieht jedoch anders aus: Nicht einmal jedes fünfte deutsche Unternehmen (19 Prozent) stellt Daten ins Zentrum seines Customer Experience Managements (CXM). Damit rangiert Deutschland hinter den Märkten in Großbritannien (20 Prozent) und Frankreich (27 Prozent), was den erlebnisorientierten Dateneinsatz angeht. Neben strengen Datenschutzregularien (26 Prozent) machen die deutschen Firmen dafür vor allem die eigene Unternehmenskultur mit einem klaren Abteilungsdenken und den daraus resultierenden Datensilos (30 Prozent, GB: 22 Prozent, F: 28 Prozent) sowie fehlende Datenskills (24 Prozent, GB: 27 Prozent, F: 22 Prozent) verantwortlich. Als weitere wichtige CXM-Bremse empfinden Deutschlands Unternehmensentscheider insbesondere das Fehlen einer einheitlichen Technologie, die sämtliche Daten zusammenführt …

Forrester zeichnet Adobe als Marktführer im Bereich Digital Intelligence Platforms aus

Adobe erhält die maximale Punktzahl in 15 von 23 Auszeichnungskriterien München, 11. November 2019 – Als eines von zwei Unternehmen wurde Adobe im Rahmen des „The Forrester Wave™: Digital Intelligence Platforms, Q4 2019“-Reports als Leader ausgezeichnet. Adobe gehört damit zu den Marktführern in den Bereichen digitale Erlebnisoptimierung, KI/maschinelles Lernen, Technologieintegration, Produktvision, unterstützende Dienstleistungen, Partner-Ökosystem, Plattformumsatz, Unternehmenskunden und durchschnittlicher Umfang der Geschäftsabschlüsse. „Adobe verbindet den Einsatz für bestmögliche Technologielösungen mit der Skalierung der Plattform. Zu den zentralen Anwendungen der Digital Intelligence Platform von Adobe gehören Adobe Analytics, Adobe Target und Adobe Experience Platform Launch. Als Teil der ständig wachsenden Funktionspalette von Adobe bieten die Anwendungen ein breiteres Marketing- und Interaktionsspektrum, das insbesondere durch Technologieakquise und –integration kontinuierlich gefördert wird. Adobe konnte so im Verhältnis zu den anderen bewerteten Unternehmen zum größten Anbieter im Bereich Digital Intelligence aufsteigen“, erläutert Forrester in seinem Report. „Die Digital Intelligence-Lösungen von Adobe sind ideal für Marketing- und Produktteams großer Marken, die bereits Erfahrung im Umgang mit vergleichbaren Technologien haben – das gilt insbesondere für Medien-, Einzelhandels- und Finanzdienstleistungsunternehmen.“ „Die digitale Transformation …