Alle Artikel in: Marketing Cloud

Big Point für den Deutschen Tennis Bund: DTB setzt digitalen Auftritt mit Adobe um

DTB stellt sich mit der Implementierung des Adobe Experience Manager auf tennis.de in der Digitalisierung neu auf. Zukünftiges Wachstum dank individueller Ansprache der Zielgruppen erwartet. Kosteneinsparung durch eine bundesweit standardisierte Infrastruktur. München, 10. November 2022 – Der mit 1,4 Millionen Mitgliedern weltweit größte Tennisverband Deutscher Tennis Bund (DTB) setzt seinen neuen digitalen Auftritt in mehrstufigen Go-Lives ab dem Jahr 2023 mit Adobe um. Für die personalisierte Ansprache seiner Mitglieder und flexible Verwaltung seines Mitgliedsnetzwerkes nutzt der DTB die hochgradig skalierbare Lösung Adobe Experience Manager. Als erster Schritt der Zusammenarbeit implementiert der DTB zukünftig im Rahmen seines neuen digitalen Auftritts auf tennis.de mithilfe von Adobe eine neue Cloud-Umgebung, die eine standardisierte IT-Infrastruktur und damit einen zukunftsorientierten Auftritt in Tennis Deutschland auch für alle angeschlossenen Landesverbände ermöglicht. Zugang zum Tennis Sport perfektionieren „Der Deutsche Tennis Bund (DTB) ist der größte nationale Tennisverband der Welt, viele Millionen verfolgen den Sport enthusiastisch und sind Spieler*innen, Vereinen und Landesverbänden sehr verbunden. Darin steckt ein enormes Potenzial für weiteres Wachstum und den Ausbau von Beziehungen und Angeboten, gerade auch durch die …

Adobe prognostiziert ein Online-Weihnachtsgeschäft im Wert von 209,7 Milliarden US-Dollar

Preisnachlässe für Kategorien wie Elektronik, Spielzeug und Computer werden voraussichtlich Rekordhöhen erreichen. Online-Ausgaben für Lebensmittel in Rekordhöhe von 13,3 Milliarden US-Dollar erwartet, da die Konsument*innen Feiertagsessen planen. Die Weihnachtssaison wird durch frühere Ausgaben beeinflusst, mit einem Prime Day im Oktober und frühen Rabatten. San Jose/München – 11.10.2022 — Adobe hat seine Online-Shopping-Prognose für die Weihnachtssaison 2022 veröffentlicht, die den Zeitraum vom 1. November bis 31. Dezember 2022 umfasst. Basierend auf den Daten von Adobe Analytics bietet der Report den umfassendsten Einblick in den US-amerikanischen E-Commerce durch die Analyse von Online-Handelstransaktionen. Die Analyse umfasst über 1 Billion Besuche auf US-Einzelhandelswebsites, 100 Millionen SKUs und 18 Produktkategorien. Adobe Analytics ist Teil von Adobe Experience Cloud, auf die sich mehr als 85 % der 100 größten Internethändler in den USA bei der Bereitstellung, Messung und Personalisierung von Online-Einkaufserlebnissen verlassen. Adobe erwartet, dass der Online-Umsatz im Weihnachtsgeschäft in den USA zwischen dem 1. November und dem 31. Dezember 209,7 Mrd. US-US-Dollar erreichen wird, was einem Wachstum von 2,5 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. In der Weihnachtssaison 2021 wurden …

Neue Adobe-Studie zeigt: Konsument*innen wünschen sich personalisierte Markenkommunikation

87 Prozent der Befragten erwarten, nicht länger nur nach Alterszugehörigkeit, sondern zunehmend auch nach individuellen Interessen und Präferenzen adressiert zu werden. Mehr als drei Viertel der Befragten entwickelt alle paar Monate neue Interessen – und erwartet, dass Marken mit dieser Dynamik mithalten. Persönliche Daten sind ein Geben und Nehmen: Kund*innen wünschen sich im Gegenzug für ihre Informationen personalisierte Erlebnisse. München, 06. Oktober 2022 – Nicht nur persönlich, sondern personalisiert. So wünschen sich Konsument*innen in Deutschland die Kommunikation zwischen Marke und Kund*in. Eine von Adobe unter 2.000 Befragten durchgeführte Studie „Make it personal. Warum sich Konsument*innen heutzutage nicht auf Stereotypen reduzieren lassen“ zeigt: Zwar findet ein gutes Drittel (35 Prozent) die klassische Einteilung in Altersgruppen noch immer sinnvoll. Gleichzeitig wünscht sich jedoch die große Mehrheit (87 Prozent) innerhalb ihrer Altersklasse eine granularere Differenzierung basierend auf individuellen Interessen und Bedürfnissen. Interessen entwickeln sich dynamisch – und mit ihnen die Ansprüche an Marken Die Studie zeigt zudem, dass sich Interessen und Präferenzen konstant weiterentwickeln. Durchschnittlich sechs Mal pro Jahr probieren die Befragten ein neues Hobby aus oder entwickeln …

Smarter Werben: Adobe Advertising Cloud Search bringt KI-Power in die Suchmaschinenwerbung

Nahtlose Kundenerlebnisse, aber sicher: SIGNAL IDUNA setzt auf Adobe Experience Manager

Mit Adobe Experience Manager Cloud Service will SIGNAL IDUNA ihr Kundenerlebnis optimieren. Die Lösung vereint höchste Datenschutz-Standards mit nahtlosen Customer Journeys. Mit Adobe Experience Manager etabliert SIGNAL IDUNA ein zentrales Content Management System. München, — 29. September 2022 — SIGNAL IDUNA migriert sein Website-Ökosystem auf Adobe Experience Manager Cloud Service. Der Versicherungs- und Finanzdienstleister will damit Kundenerlebnisse durch nahtlose Customer Journeys optimieren und ein zentrales Content Management System (CMS) für alle Branchen-Websites und Portale etablieren. Zudem sollen Mitarbeiter*innen von effizienteren Abstimmungsprozessen profitieren. Aktuell befindet sich das Projekt in der Startphase, den Auftakt machen die Branchen-Websites www.wir-sind-baecker.de, www.handwerk-ist-zukunft.de sowie www.anfassbargut.com. Vertrauen ist ein zentraler Baustein der Customer Experience „Versicherte erwarten von uns, immer Antworten auf alle ihre berufsspezifischen Fragen zu finden, die in ihrer Branche zählen“, so Jana Kitzinger, Product Owner Website Plattform bei SIGNAL IDUNA. „Auf unseren Webseiten sollen Versicherte ihre Anliegen so einfach wie möglich erledigen können. Mit Adobe Experience Manager Cloud Service gelingt uns das. Bei der personalisierten Ansprache unserer Versicherten treffen wir dank Adobes hohen Datenschutzstandards und langjähriger Erfahrung mit Kund*innen in …

Content Management Gartners Magic Quadrant

Direkter Draht, offline und online: Adobe personalisiert Kundendialog von O2 Telefónica mit Adobe Real-Time CDP

Adobe Real-Time CDP liefert dem Telekommunikationsunternehmen personalisierte Echtzeit-Erlebnisse für nahtlosen Kontakt mit Kund*innen zwischen Web und stationärem Handel. O2 Telefónica bietet Kund*innen eine Echtzeit-Customer Experience über alle Kanäle hinweg. Informationen aus Online-Suchanfragen künftig auch für den stationären Handel verwendbar. Adobe Real-Time CDP ermöglicht es Telefónica, seinen Kund*innen personalisierte Angebote online und offline zu machen. München — 22.08.2022 — O2 Telefónica hat mit ihrer Kern- und Eigenmarke O2 die Transformation zu einem digitalen Ökosystem vollzogen. Für nahtlose Kundenerlebnisse zwischen Website- und Filialbesuch sowie telefonischer Beratung setzt die Marke auf Adobe Real-Time CDP. Die skalierbare Customer Data Platform (CDP) ermöglicht eine Omnichannel-Integration und unterstützt neben der Echtzeit-Personalisierung von Inhalten auch eine individuelle Angebotsgestaltung. Besonderes Augenmerk legt Telefónica Deutschland auf den Datenschutz: Mit Hilfe der Adobe-Lösung verarbeitet das Telekommunikationsunternehmen ausschließlich durch Kund*innen autorisierte Informationen und erstellt darauf basierend ein einheitliches Profil. Das Unternehmen kann so gezielt auf Bedürfnisse von Kund*innen eingehen, etwa mit einer Vertragsverlängerung oder zusätzlichen DSL-Tarifoptionen. Alles unter einem Dach Adobe Real-Time CDP verdichtet Daten aller Kunden-Touchpoints, etwa Website und Social Media-Kanäle sowie telefonische Beratungsgespräche, zu …

Neue Partnerschaft: FC Bayern München und Adobe definieren Fan-Erlebnisse neu

Der FC Bayern setzt auf Adobe Experience Cloud, Adobe Real-Time CDP, Adobe Document Cloud und Adobe Acrobat Sign, um die digitale Transformation seiner Fan-Erlebnisse voranzutreiben.  MÜNCHEN – 3. August 2022 – Adobe (Nasdaq:ADBE) und der FC Bayern München, einer der traditionsreichsten und erfolgreichsten Fußballvereine der Welt, haben heute eine mehrjährige Partnerschaft mit dem Ziel angekündigt, die digitale Transformation des Vereins voranzutreiben. Die Partnerschaft soll Millionen aktueller und zukünftiger Fans weltweit sowohl online als auch offline neue, personalisierte Erlebnisse bieten sowie Effizienz und Nachhaltigkeit der Geschäftsabläufe durch die Adobe-Lösungen steigern. Die weltweite Fangemeinde des FC Bayern München wächst stetig, jetzt will der Verein seine Fans noch enger einbinden. Mit der Technologie von Adobe hat der deutsche Rekordmeister nun die Möglichkeit, seine Fans besser zu verstehen und ihnen ansprechendere und individuellere Sporterlebnisse anzubieten. Adobe Experience Cloud, einschließlich der Customer Data Platform von Adobe, ermöglicht es dem FC Bayern München, Fanprofile zu erstellen. So kann der Verein nachvollziehen, wie Fans mit der Marke in Kontakt treten und ihnen eine noch persönlichere Beziehung zu ihrer Mannschaft eröffnen. Fans profitieren …

Smarter Werben: Adobe Advertising Cloud Search bringt KI-Power in die Suchmaschinenwerbung

Adobe-Studie zeigt: Werte und Überzeugungen beeinflussen die Kaufentscheidung maßgeblich

München – 5. Juli 2022 – Adobe hat eine neue Studie veröffentlicht, die offenlegt, dass 83 Prozent der deutschen Verbraucher*innen ausschließlich Marken unterstützen, die ihren Werten, Überzeugungen und Moralvorstellungen entsprechen. Der „Adobe Consumer Research Report 2022“ zeigt, dass es dabei besonders auf den Aspekt der Nachhaltigkeit (41 Prozent) und um interne soziale Gerechtigkeit in Bezug auf interne Mitarbeiter*innen (35 Prozent) ankommt. Der Bericht umfasst Daten von fast 10.000 Verbraucher*innen aus Europa, Asien und Afrika, darunter 1.005 Konsument*innen aus Deutschland. Neben den Risiken unethischen Verhaltens geht es außerdem um die Erwartungen der Verbraucher*innen an den stark frequentierten Online-Einkauf. Dabei steht vor allem die Forderung der Kund*innen nach persönlicheren und innovativeren Kauferfahrungen im Vordergrund. Zu den Ergebnissen gehören neben den Wertvorstellungen der Kund*innen außerdem eine ansprechende Preispolitik: Fast ein Fünftel (15 Prozent) gibt an, dass für sie bei der Wahl des Händlers die Übereinstimmung mit ihren persönlichen Werten und ihrer Ethik oberste Priorität hat. Der günstigste Preis eines Produkts bzw. das beste Preis-Leistungs-Verhältnis steht für mehr als die Hälfte der Käufer*innen (52 Prozent) an erster Stelle. Dass …