Adobe präsentiert Edge Tools & Services für die Erstellung einzigartiger Weberlebnisse

Adobe Edge Animate 1.0 und neue Tools & Services liefern reichhaltige Weberlebnisse auf modernen Browsern

München – Auf der Veranstaltung „Create the Web“ in San Francisco hat Adobe neue Tools und Services für Designer und Entwickler vorgestellt. Mit diesen Werkzeugen lassen sich Webseiten, digitale Inhalte und mobile Apps auf Basis neuester Web-Technologien wie HTML5, CSS3 und JavaScript einfacher gestalten. Kevin Lynch, Chief Technology Officer bei Adobe, kündigte im Rahmen seiner Keynote die sofortige Verfügbarkeit von Adobe Edge Animate 1.0, Adobe Edge Inspect 1.0 (als Prerelease unter dem Code-Namen Shadow in den Adobe Labs veröffentlicht), Adobe PhoneGap Build 1.0, Adobe Edge Web Fonts und eine Preview von Adobe Edge Code an. Zudem gab Adobe eine Vorschau auf Adobe Edge Reflow. Eine Preview-Version wird voraussichtlich Ende dieses Jahres veröffentlicht.

Am 2. Oktober findet die Veranstaltung „Create the Web“ auch in London statt. Im Rahmen des Events werden Werkzeuge, Technologien und Best Practices für HTML, CSS und Java Script im Einsatz für Design, Grafikanimation und Webentwicklung in der Tiefe vorgestellt. Zahlreiche internationale Blogger, Entwickler und Designer nehmen an dem Event teil. Damit ist Create the Web eine ideale Plattform, sich im Austausch ein umfassendes und unabhängiges Bild vom aktuellen Interesse der Developer Community zu machen. Im Fokus steht dabei Adobes konsequente Ausrichtung auf HTML5 und das Engagement in der Web- und Mobile-Welt sowie die zukünftige Strategie in diesem Bereich. Die Veranstaltung findet ganztägig von 9:30 Uhr bis 16.30 Uhr in den VueCinemas im Londoner West End statt. Weitere Informationen sind unter http://createtheweblondon.eventbrite.com/ zu finden.

Drehscheibe für Kreativität

Die erste Version von Edge Animate wird Anwendern kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Preview von Edge Animate erwies sich bereits als großer Erfolg und wurde mehr als eine halbe Million Mal heruntergeladen. Edge Tools & Services sind über eine kostenlose Mitgliedschaft in der Adobe Creative Cloud™ ab sofort verfügbar. Adobe Creative Cloud ist die Drehscheibe für kreatives Arbeiten, sowohl bei einer kostenlosen als auch einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft. Zahlende Mitglieder können alle Creative Suite® 6 Desktop-Anwendungen sowie weitere Applikationen wie Adobe Photoshop® Lightroom® und Adobe Muse™ herunterladen und installieren. Die Mitgliedschaft umfasst zudem alle Online Services für die Speicherung und das Teilen von Dateien, für die ortsübergreifende Zusammenarbeit und die Veröffentlichung im Web sowie auf mobilen Geräten.

„Wir freuen uns, dass wir Webdesignern und -entwicklern eine Reihe neuer leistungsstarker HTML5-Werkzeuge an die Hand geben können und sind schon sehr gespannt auf die ansprechenden Websites, digitalen Inhalte und mobilen Anwendungen, die damit erstellt werden“, so Danny Winokur, Vice President und General Manager Interactive Development bei Adobe. „Wir sind begeistert davon, welche Inhalte Kreativschaffende mithilfe neuer Webtechnologien erstellen können. Wir möchten dazu beitragen, die Weiterentwicklung des Webs voranzutreiben. Deshalb stellen wir die Edge Tools & Services inklusive der ersten Version von Edge Animate kostenlos zur Verfügung.“

Weitere Web-Initiativen

Im Rahmen der Keynote hat Adobe eine Reihe weiterer Initiativen vorgestellt, die das Unternehmen in Zusammenarbeit mit Standard- und OpenSource-Communities entwickelt hat. Diese sollen dabei helfen, das Internet in einigen Kernbereichen ausdrucksstärker zu machen:

  • Layout: Mit CSS Regions und CSS Exclusions sind Webdesigner und -entwickler in der Lage, responsive Inhalte in Magazin-Layouts zu veröffentlichen.
  • Foundational Graphics: Die vorgeschlagene CSS Transforms-Spezifikation vereinfacht eine konsistente Anwendung geometrischer Transformationen auf HTML- und SVG-Inhalte. Die vorgeschlagenen CSS Composing- und CSS Blending-Spezifikationen ermöglichen es Webdesignern, dieselben Überblendungsmethoden zu nutzen, die sie bereits aus Adobe Photoshop kennen.
  • Visuelle Kino-Effekte: Die CSS Custom-Filter, welche ab sofort auch im Canary Build von Google Chrome verfügbar sind, bieten anspruchsvolle visuelle Effekte für einprägsame Weberlebnisse. Darüber hinaus hat Adobe mit CSS FilterLab ein neues experimentelles Werkzeug für Webdesigner und -entwickler angekündigt, mit dem diese individuelle Filter erstellen können. Die CSS Custom-Filter sind ab sofort hier verfügbar: http://html.adobe.com/webstandards/csscustomfilters/cssfilterlab/.
  • Typografie: Adobe hat zwei Schriften, Source Sans Pro und Source Code Pro, die mit Edge Code und Edge Reflow genutzt werden können, quelloffen zur Verfügung gestellt.

Neue Ära des modernen Internets

Adobe Edge wurde für Webentwickler, die Code schreiben und für Webdesigner, die gestalten möchten, entwickelt. Unter der Marke Edge vereint Adobe ab sofort seine Werkzeuge und Services für die Erstellung ansprechender, mobiler Inhalte und Apps mit HTML, CSS und Javascript für gängige Browser und mobile Geräte. Intuitiv bedienbar arbeiten sie optimal sowohl für sich, als auch zusammen mit weiteren Werkzeugen. Sie richten sich speziell an Profis, die visuell überzeugende Inhalte mit produktiven Werkzeugen erstellen möchten, die den Zugang zu den zugrundeliegenden Webtechnologien erleichtern und eine Auswahl von Frameworks unterstützen. Edge Tools & Services ergänzen Adobe Dreamweaver CS6, das Rundumwerkzeug für die Erstellung von Webseiten. Abonnenten von Dreamweaver CS6 haben ab sofort Zugriff auf eine Dreamweaver-Aktualisierung, die den Support für Edge Animate, neue HTML5-Tags und weitere Features beinhaltet.

Edge Tools & Services umfassen:

  • Edge-Animate: Ein Werkzeug für Motion und Interactive Design, mit dem Anwender Content im Web mit HTML, JavaScript und CSS animieren.
  • Edge Inspect: Ein Werkzeug zur Überprüfung und Vorschau, das Front-End-Webentwicklern und -designern eine effiziente Vorschau und Fehlersuche von HTML-Content auf mobilen Geräten ermöglicht.
  • Edge Code: Der Code-Editor basiert auf Brackets, einem Open-Source-Projekt von Adobe, und ist speziell für die Arbeit mit HTML, CSS und JavaScript optimiert.
  • Edge Reflow: Mit diesem Werkzeug für Responsive Webdesign sind Anwender dazu in der Lage, Layouts und HTML-Inhalte unter Verwendung des hierfür üblichen Standards CSS zu gestalten. Eine Vorschauversion erscheint voraussichtlich Ende 2012.
  • Edge Web Fonts: Ein kostenloser Web Font Service für die Verwendung einer wachsenden Sammlung an gehosteten und qualitativ hochwertigen Schriften im Web und in Apps.
  • Typekit®: Ein Service, der Designern und Entwicklern Zugriff auf eine Sammlung an gehosteten, hochwertigen Schriften für die Verwendung auf Webseiten ermöglicht.
  • PhoneGap™ Build: Ein Service, um mobile Apps mit HTML, CSS und JavaScript für alle gängigen mobilen Plattformen zu erstellen.

Preise und Verfügbarkeit

Adobe Edge Tools & Services sind für alle Mitglieder der Adobe Creative Cloud ab sofort erhältlich. Nach der Einführungszeit wird Edge Animate zu einem Preis von voraussichtlich 499 US-Dollar (exkl. MwSt.) für eine unbefristete Lizenz vertrieben. Ein eigenständiges Abonnement ist für 14,99 US-Dollar (exkl. MwSt.) monatlich bei Abschluss eines Jahresabos erhältlich. Zusätzliche Kapazitäten für Edge Inspect und PhoneGap Build sind einzeln für jeweils 9,99 US-Dollar (exkl. MwSt.) pro Monat erhältlich und in der Creative Cloud-Mitgliedschaft bereits enthalten. Für Typekit sind Upgrades in zwei Editionen für zusätzliche Websites, Schriften und Seitenabrufe erhältlich. Die Personal Edition von Typekit kostet 24,99 US-Dollar (exkl. MwSt.) im Jahr und die Performance Edition 99 US-Dollar (exkl. MwSt.) im Jahr. Die Portfolio Edition von Typekit ist bereits Bestandteil der Creative Cloud-Mitgliedschaft.

Das Jahresabonnement für eine Mitgliedschaft in der Creative Cloud kostet 61,49 Euro monatlich. Die Mitgliedschaft für Monatsabonnements beträgt 92,24 Euro. Ein spezielles Startangebot in der Höhe von 36,89 Euro gibt es für Kunden von CS3-, CS4-, CS5- und CS5.5.-Lizenzen. Spezielle Lizenzen für Schüler, Studierende und Lehrende sind ebenfalls erhältlich.

Weitere Informationen finden sich unter www.adobe.com/go/creativecloud.