Alle Artikel mit dem Schlagwort: VR

Adobe_Mettle_Skybox

Verstärkung für die Creative Cloud: Adobe treibt die Bereiche 360° Videos und VR mit dem Erwerb der Mettle SkyBox-Technologie weiter voran

Adobe beruft Mettle-Mitgründer Chris Bobotis zum neuen Director Professional Video München – 22. Juni 2017 –Adobe gibt heute den Erwerb der gesamten SkyBox-Technologie von Mettle, dem globalen Entwickler der führenden Software für 360°- und Virtual Reality (VR)-Software, bekannt. Mit dieser Akquisition bietet Adobe künftig allen Kreativen, globalen Marken sowie Unternehmen aus dem Medien- und Entertainmentsektor integrierte End-to-End-Workflows für die einfache und effiziente Produktion und Bearbeitung von 360° Videos und VR-Content. Das SkyBox-Toolset wurde exklusiv für die Post-Production in Adobe Premiere Pro CC und Adobe After Effects CC entwickelt und komplettiert die aktuelle Produktionstechnologie der Adobe Creative Cloud für 360° und VR. Adobe wird das SkyBox-Plugin standardmäßig in zukünftige Versionen von Adobe Premiere Pro und Adobe After Effects integrieren. Um die Marktführerschaft von Adobe in den Bereichen 360° und VR zusätzlich zu untermauern, wechselt Chris Bobotis, Mitgründer von Mettle, zu Adobe. Als neuer Director Professional Video bei Adobe bringt er mehr als 25 Jahre Produktionserfahrung in die Entwicklung und den Ausbau kreativer Zukunftstechnologien ein. „Wir sind der Meinung, dass die Erstellung von VR-Content für die Entwickler …

Kreativtrends_2017_Keyvisual2

Sechs Kreativitätstrends 2017

Ob rot oder blau gerade die angesagte Farbe ist, Typo mit oder ohne Serifen gerne genommen werden oder Flatdesign immer noch der Stil schlechthin ist, ist eine Sache – es gibt aber daneben, übergreifende Trends, auf die sich alle Designer und Kreativen im nächsten Jahr einstellen müssen. Wir zeigen die wichtigen Kreativtrends 2017.  Multiscreen-Design als Herausforderung München – 28. November 2016 – Wer denkt ihm gehört die volle Aufmerksamkeit und Inhalte für Mobilgeräte immer noch als Kür oder Nebensache sieht, muss endgültig umdenken: Laut der Studie The State of Content sind 83 Prozent der Konsumenten weltweit auf mehreren Geräten unterwegs. In Deutschland sind im Schnitt mindestens zwei Bildschirme gleichzeitig im Einsatz. Der Klassiker ist dabei sicher das Smartphone zum Fernsehen. Die gute Nachricht: Content mit guten Design wird bevorzugt. Also lohnt sich der Aufwand bei der Gestaltung von digitalen Inhalten. Mehr Inhalte, mehr Kanäle, mehr Tempo Kreative bereiten heute eine Botschaft nicht mehr nur für Print und Web, sondern verpacken sie oft für Facebook, Instagram, YouTube, als App für Smartphone, Tablet und Smartwatch auf. Digitale Inhalte …

tw_tech_strategischebereiche

Neue Technologien und Produkte im Marketing: Virtual Reality & Co. auf dem Vormarsch

„Adobe Digital Roadblock Report 2016“ zeigt: Virtual Reality, Internet of Things und Wearables gewinnen immer mehr an Bedeutung Big Data bewegt die Branche mehr denn je München – High-Tech fürs Marketing: Deutsche Marketingentscheider setzen zunehmend auf neue Technologien und Produkte, um kanalübergreifende Kundenerlebnisse zu schaffen. Im Fokus stehen Mobile Apps (33 Prozent), Virtual Reality (13 Prozent) sowie vernetzte Geräte der „Internet of Things“-Generation und Wearables (jeweils 11 Prozent), die in ihren Unternehmen schon heute zum Einsatz kommen. In den nächsten drei Jahren wird ihrer Meinung nach insbesondere die Messenger-Kommunikation (80 Prozent) rasant an Bedeutung gewinnen. Dies ist das Ergebnis des aktuellen „Digital Roadblock Report 2016“, den das Marktforschungsinstitut Edelman Intelligence im Auftrag von Adobe umgesetzt hat. Im Rahmen dieser europäischen Studie wurden mehr als 1.300 Marketingverantwortliche in Deutschland, Frankreich und Großbritannien befragt. Mehr als zwei Drittel der deutschen Marketer (67 Prozent) sehen demnach vor allem in der ungebremsten mobilen Vernetzung und der zunehmenden Verbreitung von Wearables riesige Marketing-Potenziale. Allein an der Umsetzung hapert es noch ein wenig: Rund jeder Zweite bewertet die eigene Mobile Performance …

Kreativtrends_2017_Keyvisual2

Sechs Kreativitätstrends 2017

Ob rot oder blau gerade die angesagte Farbe ist, Typo mit oder ohne Serifen gerne genommen werden oder Flatdesign immer noch der Stil schlechthin ist, ist eine Sache – es gibt aber daneben, übergreifende Trends, auf die sich alle Designer und Kreativen im nächsten Jahr einstellen müssen. Wir zeigen die wichtigen Kreativtrends 2017.  Multiscreen-Design als Herausforderung München – 28. November 2016 – Wer denkt ihm gehört die volle Aufmerksamkeit und Inhalte für Mobilgeräte immer noch als Kür oder Nebensache sieht, muss endgültig umdenken: Laut der Studie The State of Content sind 83 Prozent der Konsumenten weltweit auf mehreren Geräten unterwegs. In Deutschland sind im Schnitt mindestens zwei Bildschirme gleichzeitig im Einsatz. Der Klassiker ist dabei sicher das Smartphone zum Fernsehen. Die gute Nachricht: Content mit guten Design wird bevorzugt. Also lohnt sich der Aufwand bei der Gestaltung von digitalen Inhalten. Mehr Inhalte, mehr Kanäle, mehr Tempo Kreative bereiten heute eine Botschaft nicht mehr nur für Print und Web, sondern verpacken sie oft für Facebook, Instagram, YouTube, als App für Smartphone, Tablet und Smartwatch auf. Digitale Inhalte …