Alle Artikel mit dem Schlagwort: Social Media

21.07

In Zeiten von Instant Articles & Co.: Deutsche verweilen bevorzugt im Social Web

Internationaler „Adobe Digital Insights (ADI) EMEA Best of the Best 2015 Report“ zeigt: 0,54 Prozent des Website-Traffics kommt in Deutschland via Social Media Facebook bleibt Top-Plattform fürs Brand Engagement Breaking News, Sonderangebote und Gewinnspiele sind die beliebtesten Social-Formate München – Europas Internetnutzer lieben Social Media: In Zeiten von Instant Articles & Co. verweilen sie bevorzugt in den sozialen Netzwerken. Vor allem in Deutschland: Deutsche Nutzer besuchen aus dem Social Web heraus kaum noch externe Webseiten – die durchschnittliche Website-Traffic-Rate aus den sozialen Medien beträgt hierzulande nur noch 0,54 Prozent. Diese Vorliebe für Facebook & Co. teilen sie vor allem mit ihren französischen Nachbarn (0,69 Prozent). Europaweit sind die britischen Nutzer noch am ehesten bereit, das Social Web für weitere Informationen zu verlassen: In Großbritannien kommen 4,6 Prozent des gesamten Website-Traffics via Social Media. Dies ist das Ergebnis des aktuellen „Adobe Digital Insights (ADI) EMEA Best of the Best 2015 Report“, für den rund 100 Milliarden Visits auf mehr als 3.000 Websites in fünf europäischen Märkten (Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Skandinavien und Benelux) analysiert und über 5.000 …

Adobe Spark Header

Adobe veröffentlicht Spark: Visual Storytelling Apps für jedermann

Adobe bringt Spark Web-App heraus und aktualisiert die begleitenden Mobile Apps Mit Spark stellt Adobe ab sofort ein einzigartiges Storytelling-Tool zur freien Verfügung. Adobe Spark ist die erste Anwendung, die sowohl Web-App als auch begleitende Mobile Apps miteinander kombiniert, um ausdrucksstarke (audio-)visuelle Geschichten zu erstellen und zu teilen. Kostenlos und speziell für die tägliche Kommunikation entworfen, versetzt Adobe Spark jeden – vom Einzelunternehmer, über Social-Media-Marketer bis zum Studenten – in die Lage, beeindruckende visuelle Inhalte zu kreieren, die über sämtliche Kanäle hinweg auf allen Endgeräten hervorragend aussehen. „Heutzutage hat jeder die Möglichkeit, Content zu erstellen und über soziale Medien zu teilen. Vielen mangelt es jedoch oft an Kenntnissen, Zeit und dem nötigen Werkzeug, um Inhalte so zu kreieren, dass sie außergewöhnlich sind und sich vom Rest des Online-Contests absetzen,“ so Bryan Lamkin, stellvertretender Executive Vice President und General Manager bei Adobe Digital Media. „Mit Adobe Spark kann nun jeder authentische und professionell wirkende visuelle Inhalte für das eigene Projekt, Vorhaben, Hobby oder Business erstellen.“ Als neuer, in die Creative Cloud integrierter Dienst, lässt Adobe mit …

Etihad Airways, die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate

Adobe und Etihad Airways schließen strategische Partnerschaft

Adobe und Etihad Airways, die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate, haben eine strategische Partnerschaft vereinbart. Als strategischer Partner wird Adobe die Fluggesellschaft ab sofort dabei unterstützen, ihre digitalen Services in sämtlichen Geschäftsbereichen der Etihad Airways sowie der Etihad Airways-Partner zu optimieren. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird Adobe die führenden Lösungen der Adobe Marketing Cloud und Adobe Creative Cloud u. a. in den Bereichen Guest Experience, Global Loyalty, Cargo, Direct Sales, Marketing und Social Media zum Einsatz bringen. Weitere Details zur strategischen Partnerschaft zwischen Adobe und Etihad Airways entnehmen Sie bitte der folgenden englischsprachigen Pressemeldung: +++ ETIHAD AIRWAYS INVESTS IN ADOBE TO POWER DIGITAL EXCELLENCE Etihad Airways, the national airline of the United Arab Emirates, has announced a new strategic partnership with global technology leader, Adobe. The partnership will see the roll-out of a range of world-class cloud solutions across Etihad Airways businesses and Etihad Airways Partners. The partnership is a key enabler of the aviation groups’ strategic vision to offer a superior digital service by deploying cloud-first initiatives for its businesses and its guests. …

Adobe-Studie: Facebook-Werbung boomt weiter, Umsatz pro Besucher bei Twitter geht zurück

München – Das Anzeigengeschäft von Facebook wächst weiterhin: So stiegen in Q1 die Click-Through-Rate (CTR) und die Ad Impressions um 20 beziehungsweise 41 Prozent im Vergleich zum Vorquartal. Während darüber hinaus der Revenue per Visit (RPV) von Facebook kommend im gleichen Zeitraum um 2 Prozent zunahm, sank er nach einem starken Weihnachtsgeschäft bei Twitter um 23 und bei Tumblr um 36 Prozent. Das ergab der aktuelle Social Media Intelligence Report von Adobe, der quartalsweise die Entwicklung von Paid, Earned und Owned Social Media erfasst. Aufgrund des umfangreichen Datensets ist der Adobe Social Media Intelligence Report die branchenweit umfassendste Analyse. Sie basiert auf 260 Milliarden Ad Impressions auf Facebook, 226 Milliarden Facebook Posts, 17 Milliarden Referred Visits von sozialen Netzwerken und 7 Milliarden Interaktionen mit Marken inklusive Kommentare, Likes und Shares. Daten aus dem Bereich Paid Social Media wurden aus Daten der Adobe Marketing Cloud aggregiert. „Social Media ist auch im ersten Quartal des Jahres gewachsen – der erwartete Einbruch nach dem guten Weihnachtsgeschäft blieb aus“, sagte Tamara Gaffney, Principal Analyst Adobe Digital Index. „Marketer erreichen …

Einzelhandel: Soziale Netzwerke bringen mehr Traffic und mehr Umsatz

München – Soziale Netzwerke werden immer stärker zu Traffic- und Umsatztreibern für Retail-Webseiten: Wie der Q4 2013 Social Media Intelligence Report von Adobe ergab, hat sich im letzten Quartal 2013 der Umsatz pro Webseitenbesucher (Revenue per Visit, RPV) aus Tumblr innerhalb eines Jahres um 340 Prozent erhöht. Es folgen Pinterest mit einem Plus von 244 Prozent, Twitter mit 131 Prozent und Facebook mit 72 Prozent. Angestiegen ist auch der soziale Traffic auf Retail-Webseiten, Facebook wird dabei immer stärker von seinen Wettbewerbern unter Druck gesetzt, denn die größte Dynamik in Q4 zeigen Twitter und Pinterest mit einem Wachstum von 125 beziehungsweise 89 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Analyse von Paid, Earned und Owned Social Media-Trends erfolgte vom 4. Quartal 2012 bis zum 4. Quartal 2013 und basiert auf aggregierten und anonymisierten Webseiten-Daten aus den Branchen Einzelhandel, Medien, Unterhaltung und Reisen. Dazu wurden 240 Milliarden Anzeigenimpressionen auf Facebook, über 1,5 Milliarden Facebook Posts, 500 Millionen Unique Visitors sozialer Netzwerke und 6,3 Milliarden Facebook-Interaktionen (Comments, Shares und Likes) ausgewertet. Daten aus dem Bereich Paid Social Media wurden …