Alle Artikel mit dem Schlagwort: PDF

Adobe_Scan_Scan_Anything_iOS

Adobe veröffentlicht neue Scan App sowie ein umfangreiches Update zu Adobe Sign

Die neue App Adobe Scan macht aus Papier intelligente, digitale Dokumente, während das Update für Adobe Sign den Workflow mit digitalen Signaturen vereinfacht  München, 1. Juni 2017 – Die digitale Transformation hält in unser aller Arbeits- und Privatleben Einzug, sodass Smartphones und Tablets zunehmend an Bedeutung gewinnen. So können wir inzwischen von überall arbeiten – ganz gleich, ob es darum geht, Steuerunterlagen zu digitalisieren, Belege für die Einreichung der Kostenabwicklung zu erfassen oder einen Vertrag rechtzeitig vor Quartalsende abzuschließen. Dafür werden leistungsstarke, integrierte mobile Apps und Services gebraucht, die ein effizientes Arbeiten auf den Endgeräten ermöglichen – und zwar ortsunabhängig. Adobe hat diese Bedürfnisse erkannt und präsentiert heute signifikante Innovationen in Adobe Document Cloud, die mit intuitiven Erlebnissen das Arbeiten von überall ermöglichen. Document Cloud schafft über die integrierten Cloud-Services und mobilen Anwendungen hinweg ein nahtloses Arbeiten – ganz gleich ob im Browser, auf dem Smartphone oder Tablet. Ganz vorne mit dabei sind Neuerungen in Adobe Sign, mit denen neue Maßstäbe in puncto Benutzerfreundlichkeit und Mobilität gesetzt werden. Ebenfalls vorgestellt wird Adobe Scan, eine neue, …

adobe-box-tw

Adobe und Box transformieren gemeinsam die Arbeit mit Digitaldokumenten

Branchenführer kombinieren unternehmenstaugliche Content-Kollaboration mit PDF und elektronischen Signaturen München — 26. April 2016 — Adobe und Box wollen zukünftig gemeinsam die Arbeit mit digitalen Dokumenten in Unternehmen vereinfachen. Beide Unternehmen stellen eine Reihe leistungsfähiger, neuer Integrationen vor, mit denen sich Arbeitsabläufe zwischen der Adobe Document Cloud, Adobe Sign und der sicheren Content-Collaboration-Plattform von Box für Unternehmen nahtlos miteinander verbinden lassen. Die digitale Transformation ist in nahezu jeder Branche schnell zu einer strategischen Notwendigkeit geworden und zwingt Unternehmen, ihre Geschäftsprozesse zu wandeln und darüber nachzudenken, wie sie mit ihren Kunden, Partnern und Mitarbeitern in Zukunft in Verbindung treten wollen. Dies erfordert den Umgang mit immer größeren Mengen an Inhalten und digitalen Dateien, die geschäftskritische Daten und geistiges Eigentum beinhalten. Bei über zwei Millionen PDF-Dateien allein bei Box sind die neuen Integrationen von Adobe und Box für Unternehmen eine Hilfe bei der Organisation und Verwaltung wertvoller Inhalte sowie der Zusammenarbeit daran sein. „Unternehmen in aller Welt vertrauen auf die Adobe Document Cloud und Adobe Sign, um Prozesse rund um digitale Dokumente schneller und effizienter zu machen“, …

Dropbox_Blog_header

Adobe Acrobat Reader: Dropbox-Integration jetzt auch für Android verfügbar

Android-Nutzer aufgepasst: Ab sofort ist die Dropbox-Integration für den Acrobat Reader Mobile Update per Update möglich, welches hier zum Download zur Verfügung steht. Im Zuge dessen hat sich Jon Perera, Vizepräsident für Product Management der Adobe Document Cloud, einige Gedanken zu den neuen Entwicklungen und Funktionen gemacht: Seit Ende letzten Jahres besteht zwischen Adobe und Dropbox eine enge Partnerschaft mit dem Ziel, die Arbeitsweise von Menschen und Organisation mit Dokumenten zu vereinfachen. Wir wollen euch dabei helfen, produktiver zu sein und PDF-Dokumente so zu nutzen, wie ihr möchtet. Dazu gehört auch der Zugriff von mehreren Geräten aus. Egal ob zu Hause, im Büro oder von unterwegs. Vor diesem Hintergrund freue ich mich, dass wir jetzt die Dropbox-Integration auf die über 300 Millionen Kunden von Acrobat Reader ausgedehnt haben, die unsere App auf ihren Android-Gerät installiert haben. Das Dropbox-Team hat ein Update für die Android-App herausgegeben, so dass ihr die Vorteile der Integration direkt aus der Dropbox heraus nutzen können. Erst kürzlich haben wir auch für die Nutzer von iPhone und iPad (die Adobe Acrobat Reader App für iOS …

tekom 2015: Mit Adobe technische Inhalte schnell und einfach auf Mobilgeräten veröffentlichen

Auf der tekom-Jahrestagung vom 10. bis 12. November in Stuttgart dreht sich bei Adobe alles um modernes Mobile Publishing mit Responsive HTML5 München – 22. Oktober, 2015 – Viele starke Tools für ein gemeinsames Ziel: Wie Fachanwender mit der Technical Communication Suite noch effizienter Inhalte zeitgemäß auf Mobilgeräten publizieren, präsentiert Adobe auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Technische Dokumentation (tekom) vom 10. bis zum 12. November 2015 in Stuttgart. Im Mittelpunkt steht dabei der Web-Standard HTML5, mit dem sich Inhalte „responsiv“ verhalten, also automatisch an jede Bildschirmgröße anpassen. Technische Dokumente werden immer öfter nicht nur auf dem Desktop, sondern auch auf dem Smartphone oder Tablet betrachtet. Dank der HTML5-Unterstützung können Fachanwender mit der Adobe Technical Communication Suite (TCS) (Release 2015) technische Inhalte in unterschiedlichen Formaten auf Basis derselben Quelle für mehrere Kanäle (Single Source) publizieren. Alle großen Bestandteile des Software-Pakets, wie FrameMaker (Release 2015), RoboHelp (Release 2015), Acrobat DC, Captivate 9 und Presenter 10, sind dafür optimiert. Im Zentrum der tekom Jahrestagung stehen technische Redakteure, die ihre Inhalte nicht nur als PDF für den Druck, …

Dropbox_iPhone

Adobe und Dropbox erleichtern die Arbeit mit PDFs

Neue Integration vereinfacht den Umgang mit PDF-Dokumenten über Mobil-, Web- und Desktop-Plattformen. Viele Menschen nutzen ihre digitalen Dokumente gern als PDF – und speichern diese in der Cloud. Daher verzahnen Adobe, der Erfinder des PDF, und Dropbox als ein führender Anbieter für Online-Speicher nun ihre Dienste, um Nutzern einen noch schnelleren und nahtloseren Zugriff auf PDF-Dokumente in der Cloud zu ermöglichen. Durch diese Kooperation können Anwender von Adobe Acrobat DC und Adobe Acrobat Reader – die weltweit auf mehr als einer Milliarde Mobilgeräten und Desktop-PCs genutzt werden – direkt aus den Adobe-Apps auf die über 18 Milliarden in Dropbox gespeicherten PDF-Dateien zugreifen und sie bearbeiten. Dropbox-Nutzer wiederum können direkt über die Dropbox-Website sowie über die Mobil-App für iOS und Android PDF-Dokumente in den Adobe-Apps öffnen, bearbeiten und Änderungen speichern. „Adobe kann als Erfinder des PDF-Formats über 20 Jahre Erfahrung mit sicheren, digitalen Dokumenten vorweisen“, sagt Kevin M. Lynch, Senior Vice President und General Manager für Adobe Document Cloud bei Adobe. „Die Bedürfnisse unserer Kunden ändern sich stetig. Heutzutage sind Mobilgeräte an der Tagesordnung und Nutzer …