Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kundenbindung

Connected Car

Whitepaper „Das Auto als Ultimate Mobile Device“ zum kostenfreien Download

Infotainment-Systeme, Parkautomatiken, Apps für mehr Fahrkomfort: Das Internet der Dinge erobert das Auto in Höchstgeschwindigkeit. Was dem Fahrer deutlich mehr Komfort verspricht, eröffnet Herstellern und Handel geradezu einzigartige Kundenbindungspotenziale. Über die digital gesteuerten Services können sie den individuellen Kunden ganz persönlich ansprechen – exklusiv, mit einer Stimme und ohne viele bisher unvermeidliche Marketingkosten. Auch und vor allem nach dem Kauf des Autos. Denn genau das ist es, was der Kunde heute erwartet – und aus anderen Branchen kennt. Sein Auto ist das „Ultimate Mobile Device“. Ein ständiger „Touchpoint”, den OEMs (Original Equipment Manufacturer) für sich nutzen sollten. Die Frage ist nur: Wie? „Die neuen Möglichkeiten der In-Car-Communication sind im Begriff, die Automobilbranche entlang aller Ertragsquellen grundlegend zu verändern. Schließlich geht es hier um ein milliardenschweres Geschäft: Die britischen Marktforscher Juniper Research rechnen bereits bis 2019 mit weltweiten Umsätzen von 40 Milliarden Dollar durch Connected-Car-Dienstleistungen – dem Doppelten des Marktes heute“, so Axel Heyenga, Industry Strategy Director EMEA bei Adobe. „Für die Automolindustrie gilt es nun, das Customer Engineering als zweite Säule neben dem Product Engineering …

Customer Loyality

Adobe Studie: Markenbindung funktioniert beim Kunden nur noch über individuelle Erlebnisse

Europaweite Konsumentenbefragung von Goldsmiths und Adobe nimmt die veränderten Bedingungen für eine optimale Kundenbindung ins Visier Maßgeschneiderte Kundenerlebnisse fördern die Kundenbindung Neue Technologien wie Chatbots oder Augmented Reality stehen bei Konsumenten hoch im Kurs Künstliche Intelligenz bietet Marken wertvolle Unterstützung München, 13. September 2017 – Markenbindung und -treue hängen zunehmend von der individuellen Customer Experience ab: Nahezu zwei Drittel der deutschen Verbraucher (65 Prozent, Europa: 61 Prozent) sind in erster Linie jenen Marken treu, die das Kundenerlebnis gezielt auf ihre Bedürfnisse und Vorlieben zuschneiden. Mehr als jeder Zweite von ihnen (58 Prozent, Europa: 50 Prozent) würde die gesuchten Produkte daher auch bedenkenlos von einer unbekannten Marke kaufen, wenn sie die bessere Customer Experience bietet. Dies ist das Ergebnis der aktuellen Goldsmiths-Studie „Reinventing Loyalty: Unterstanding Customer Behaviour in the Experience Era“, für die im Auftrag von Adobe europaweit mehr als 5.000 Konsumenten befragt wurden (darunter 1.000 in Deutschland). Vor allem neue Technologien wie Chatbots oder Augmented Reality stehen demnach bei deutschen Konsumenten hoch im Kurs: 52 Prozent bevorzugen Marken, die kontinuierlich Innovationen einführen, um das Kundenerlebnis …