Alle Artikel mit dem Schlagwort: elektronische Signatur

MobileScan

Adobe auf der CeBIT 2017: Wie Adobe Sign Unterschriftsprozesse deutlich optimiert

Adobe Systems wird auch in diesem Jahr mit Adobe Sign auf der weltweit größten Messe für Informationstechnik (Messegelände Hannover, 20. bis 24. März 2017) vertreten sein. Mit Adobe Sign bietet Adobe eine führende Lösung für elektronische Signaturen von Dokumenten an und hilft Unternehmen ihre Prozesse vollständig zu digitalisieren. Die Anzahl der auf diesem Weg unterzeichneten Vereinbarungen beläuft sich inzwischen auf mehr als 6 Milliarden pro Jahr. Als erstes internationales Unternehmen ermöglicht Adobe seit Kurzem offene, auf Standards basierende digitale Signaturen auf Mobilgeräten und im Web. Mit der Adobe Document Cloud und Adobe Sign werden digitale Signaturen – die fortschrittlichste und sicherste Form der elektronischen Signatur – so in jedem beliebigen Browser sowie auf jedem mobilen Gerät möglich und erfüllen selbst die strengsten rechtlichen Vorgaben zur elektronischen Unterzeichnung von Dokumenten. Zeitgleich wurden neue Funktionen in Adobe Sign vorgestellt, mit deren Hilfe durchgehende, nahtlose Geschäftsabläufe auch jenseits von Signieren und Genehmigung möglich werden. So können mit der neuen Adobe Sign App gedruckte Seiten schnell eingescannt und zur Unterzeichnung versendet werden. Nutzer können auch selbst per Smartphone oder …

Adobe_document-drain_visual

Europäische Unternehmen zahlen hohen Preis für ineffizientes Dokumentenmanagement

Die Adobe-Umfrage „Document Drain“ zeigt, wie unzufrieden Angestellte in Deutschland und anderen europäischen Ländern mit schlechten Prozessen in der Büroadministration sind. Es wird ebenfalls deutlich, dass moderne Technologien wie elektronische Signaturen oder mobile Apps auf dem Weg zur Verbesserung unverzichtbar sind. Nahezu einen Tag (6,5 Stunden) pro Woche verbringen deutsche Angestellte durchschnittlich mit administrativen Bürotätigkeiten wie dem Ausfüllen von Formularen oder dem Ausdrucken von Dokumenten. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie von Adobe. Fast die Hälfte (48%) empfinden scheinbar einfache Bürotätigkeiten als zu zeitaufwändig und unnötig komplex. So werden geschäftliches Wachstum behindert, Produktivität gehemmt und personelle Ressourcen verschwendet. 77 % der deutschen Befragten geben an, dass sie aufgrund mangelhafter Verwaltungsprozesse[i] bereits einen Geschäftsauftrag verloren haben. Jeder Vierte (25 %) musste wegen desselben Problems bereits ein Projekt abbrechen. Und mehr als die Hälfte der deutschen Angestellten (56%) sagen, dass die Reisekostenabrechnung immer mehr Zeit in Anspruch nimmt als geplant. Deutliche Anzeichen dafür, dass hier deutlicher Handlungsbedarf besteht. Für den neuen Bericht Document Drain: How office admin is shredding productivity wurden europaweit 7.000 Arbeitnehmer (darunter 1.000 Deutsche) …

doccloud-mktgcloud-Announce_Image

Adobe Sign ab sofort in die Adobe Marketing Cloud integrierbar – für komplett papierlose Kundenprozesse

Die Integration der Adobe Document Cloud ist jetzt auch in Box und Microsoft OneDrive möglich München, 26. April 2016 —  Durch das permanent steigende Tempo der digitalen Transformation sehen sich viele Unternehmen mit immer höheren Anforderungen Ihrer Kunden konfrontiert. Häufig sind es Dokumentenprozesse, die dabei einer schnelleren Prozessabwicklung im Wege stehen. Laut einer aktuellen IDC-Umfrage gaben 72 Prozent der Unternehmen an, dass eine Verbesserung des Dokumentenprozesses zu einer Erhöhung der Kundenzufriedenheit führen könnte, jedoch sind 80 Prozent dieser Prozesse immer noch papiergestützt. Unternehmen, die Wert auf eine positive User Experience ihrer Kunden legen, können es sich nicht länger leisten, durch langsame und ineffiziente Dokumentenprozesse aufgehalten zu werden. Adobe gibt heute die Integration von Adobe Sign in die Adobe Marketing Cloud bekannt, wodurch Kosten und Frust manueller, papiergestützter Prozesse in Kundenbeziehungen komplett reduziert werden können. Adobe Sign (ehemals Document Cloud eSign Services) bietet eine verbesserte und moderne Mobile App-Erfahrung und arbeitet nahtlos mit den Adobe Experience Manager (AEM) Forms zusammen – einem wesentlichen Bestandteil der Adobe Marketing Cloud. So können Unternehmen von Kreditkartenanträgen bis hin zu Formularen …

eSign_iPad

Elektronische Signaturen noch einfacher: Starkes Update für die eSign-Dienste in der Document Cloud

Neu: Intuitiver Workflow-Assistent, Unterschriften mit dem Smartphone scannen, Integration in Enterprise Mobility Management sowie enge Verzahnung mit Salesforce. Viele Unternehmen halten nur noch wegen handschriftlichen Unterschriften an umständlichen Abläufen mit Papier-Dokumenten fest. Hier liegt ungehobenes Modernisierungs-Potenzial. Mit den neuen Funktionen der eSign-Dienste der Adobe Document Cloud ist es nun noch einfacher, Dokumente elektronisch zu signieren und Geschäftsprozesse dadurch deutlich zu verschlanken. „Die Unternehmenswelt befindet sich mitten in einer umfassenden digitalen Transformation. Der Druck, sämtliche betriebliche Abläufe zu modernisieren, ist riesig“, sagt Bryan Lamkin, Senior Vice President und General Manager für Digital Media bei Adobe. „Die neuen eSign-Dienste in der Adobe Document Cloud werden die zentralen Geschäftsprozesse mit digitalen Signaturen und leistungsstarken mobilen Funktionen auf ein neues Effizienzniveau heben, indem sie Verzögerungen und umständliche Bürokratie mit handschriftlichen Unterschriften beseitigen.“ Erweiterte eSign-Funktionen Auf Grund des Wettbewerbsvorteils, den sie für Unternehmen aller Größenordnungen darstellen, steigt die Nutzung elektronischer Signaturen dramatisch. Einer Schätzung von Forrester Research zufolge wird die Zahl der digital signierten Dokumente von 210 Millionen in 2014 auf über 754 Millionen in 2017 steigen – ein Zuwachs …