Alle Artikel mit dem Schlagwort: Customer Experience

Digital Trends 2017

Digital Trends 2017: Customer Experience genießt bei Marketern Top-Priorität

Aktuelle Adobe Studie geht den Trends des weltweiten Marketings auf den Grund: • Knapp zwei Drittel konzentrieren sich 2017 auf das Kundenerlebnis • Für 86 Prozent führt Erfolg vor allem über das Design • Rund ein Viertel setzt auf Virtual und Augmented Reality München, 15. Februar 2017 – 2017 wird das Jahr des Kundenerlebnisses: 63 Prozent der internationalen Marketingentscheider wollen sich 2017 mit Nachdruck darauf konzentrieren. Zur Umsetzung einer begeisternden Customer Experience setzt rund jeder Dritte auf gezieltes Content Marketing (29 Prozent), gefolgt von Social Media Engagement (28 Prozent) und Personalisierung (25 Prozent). Dies ist das Ergebnis der aktuellen Studie „Digital Trends 2017“, die das Marktforschungsinstitut Econsultancy im Auftrag von Adobe durchgeführt hat. Im Rahmen dieser weltweiten Studie wurden mehr als 14.000 Marketingverantwortliche befragt. Im Vergleich zum Vorjahr hat die digitale Transformation der Unternehmen demnach weiter Fortschritte gemacht – mit deutlichen Auswirkungen auf die Firmenkultur, Zusammenarbeit der Abteilungen, Skills, Technologie und den Umgang mit Daten. In fast jedem zweiten Unternehmen (46 Prozent) sind die meisten Marketingaktivitäten inzwischen digital getrieben (2016: 42 Prozent). Bei 19 Prozent …

comments

Erstes Update für Adobe XD in 2017

Das Entwicklerteam hinter Adobe XD, der plattformübergreifenden Komplettlösung für das UX-Design von Webseiten und Apps, arbeitet stetig daran, das Programm weiter zu optimieren und dessen Leistungsumfang zu steigern – sowohl bei der Desktop als auch bei der mobilen Version. Daher freuen wir uns, das erste Update für 2017 bekannt zu geben. Von der verbesserten Feedback-Funktion bis zur hilfreichen Raster-Funktion, wurden in der Mac- und Windows-Version einige neue Features eingebaut, die den Nutzern dabei helfen sollen, bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Was gibt es grundsätzlich Neues bei Adobe XD? Gastkommentare Im UX-Design ist Feedback zu laufenden Projekten ein ganz wesentlicher Bestandteil des Entwicklungsprozesses. Mit dem Update der Kommentarfunktion ist es nun auch als Gast – ohne Anmeldung per Adobe ID – möglich, Rückmeldung zu Designs und Prototypen zu geben. Dazu sendet der Designer seinem Projektpartnern einfach einen Link, den dieser dann bequem im Browser auf dem Desktop-Rechner oder auf dem Mobilgerät öffnen und kommentieren kann. Dadurch lassen sich Rückmeldungen zu Designs deutlich unkomplizierter an einem Ort sammeln. Auch in Zukunft wird weiter an der Optimierung des Review Prozesses gearbeitet, z.B. mit neuen Funktionen wie …

Customer Experience Forum

Adobe Customer Experience Forum 2017: Geballtes Marketing-Wissen für begeisternde Kundenerlebnisse

Adobe Roadshow bringt die digitalen Trends 2017 für eine perfekte Customer Experience nach Köln, Hamburg, Frankfurt a. M., München und Zürich Hochkarätiges Programm mit starken Demos und Best-Practices Digital Marketing Keynotes aus etwas anderer Perspektive Erste exklusive Ergebnisse aus der neuen Adobe Trendstudie München, 27. Januar 2017 – Das Kundenerlebnis verbessern und damit an allen Touchpoints punkten – das ist im Marketing die Top-Priorität 2017. Für das nötige Rüstzeug sorgt Adobe auf seinem „Customer Experience Forum 2017“: Mit ersten Ergebnissen aus der neuen Trendstudie „Digitale Trends 2017“, wertvollen Insights renommierter Marketing-Experten, starken Demos und inspirierenden Kundenbeispielen bringt die diesjährige Adobe Roadshow jede Menge Praxiswissen für eine perfekte Customer Experience in Köln (15. Februar), Hamburg (23. Februar), Frankfurt a. M. (02. März), München (09. März) und Zürich (16. März). Kostenfreie Registrierungen für das „Adobe Customer Experience Forum 2017“ sind ab sofort unter https://adobe.ly/2jA7GaS möglich. Customer Experience im Reality-Check: Tipps & Tricks aus erster Hand Namhafte Experten und Wissenschaftler wie Prof. Dr. Sabine Fischer (Unternehmensberaterin und Professorin für Ideenökonomie in der digitalen Transformation), Prof. Dr. Elisabeth Heinemann …

Adobe_document-drain_visual

Europäische Unternehmen zahlen hohen Preis für ineffizientes Dokumentenmanagement

Die Adobe-Umfrage „Document Drain“ zeigt, wie unzufrieden Angestellte in Deutschland und anderen europäischen Ländern mit schlechten Prozessen in der Büroadministration sind. Es wird ebenfalls deutlich, dass moderne Technologien wie elektronische Signaturen oder mobile Apps auf dem Weg zur Verbesserung unverzichtbar sind. Nahezu einen Tag (6,5 Stunden) pro Woche verbringen deutsche Angestellte durchschnittlich mit administrativen Bürotätigkeiten wie dem Ausfüllen von Formularen oder dem Ausdrucken von Dokumenten. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie von Adobe. Fast die Hälfte (48%) empfinden scheinbar einfache Bürotätigkeiten als zu zeitaufwändig und unnötig komplex. So werden geschäftliches Wachstum behindert, Produktivität gehemmt und personelle Ressourcen verschwendet. 77 % der deutschen Befragten geben an, dass sie aufgrund mangelhafter Verwaltungsprozesse[i] bereits einen Geschäftsauftrag verloren haben. Jeder Vierte (25 %) musste wegen desselben Problems bereits ein Projekt abbrechen. Und mehr als die Hälfte der deutschen Angestellten (56%) sagen, dass die Reisekostenabrechnung immer mehr Zeit in Anspruch nimmt als geplant. Deutliche Anzeichen dafür, dass hier deutlicher Handlungsbedarf besteht. Für den neuen Bericht Document Drain: How office admin is shredding productivity wurden europaweit 7.000 Arbeitnehmer (darunter 1.000 Deutsche) …

header

Adobe Studie: Design-orientierte Unternehmen sind marktführend

Unternehmen mit einer auf Design ausgerichteten Kultur und einem Fokus auf Customer Experience haben größeren Erfolg als solche, die diesen Aspekten weniger bis keine Beachtung schenken. Dies ist das Resultat der aktuellen Adobe Studie „Design Led Firms Win The Business Advantage“. Die Studie von Forrester Consulting im Auftrag von Adobe zeigt, dass Design-fokussierte Unternehmen wirtschaftlich und wettbewerbstechnisch deutlich besser abschneiden als ihre Design-desinteressierten Mitbewerber. Die Vorteile im Überblick: Die Hälfte (50 %) der Design-orientierten Befragten berichtet von zufriedeneren und loyaleren Kunden aufgrund des stärkeren Fokus‘ auf Design. Knapp die Hälfte (46 %) berichtet von größerem wirtschaftlichen Erfolg/Gewinn dank des Einsatzes ausgereiften Designs. Mehr als zwei Fünftel (41 %) der Design-Spitzenreiter berichten zudem von größeren Marktanteilen aufgrund der Design-Schwerpunkte in der eigenen Arbeit. Die Studie zeigt darüber hinaus auch, welche Wege die Design-orientierten Firmen gehen, um sich von der Konkurrenz abzusetzen: Designer-Teams in die Entwicklung digitaler Kundenerlebnisstrategien einbeziehen – Mehr als vier Fünftel (86 %) der Design-orientierten Unternehmen involvieren häufig oder immer Teams von Designern in die Entwicklung digitaler Kundenerlebnisstrategien. Tools bzw. Systeme zum Testen von …

roadblock_adobe

Digitaler Wandel: Deutsche Marketer zwischen Umsatzerwartung und schwindendem Strategie-Einfluss

Internationaler „Adobe Digital Roadblock Report 2016“ zeigt: Marketing-Einfluss auf Unternehmensentscheidungen nimmt europaweit ab Deutsche Marketer fühlen sich für den Gesamt-Umsatz verantwortlich Knapp zwei Drittel sehen sich bestens für alle Herausforderungen des digitalen Wandels gerüstet München – Ein echtes Dilemma: Der Einfluss des Marketings auf die generelle Unternehmensausrichtung sinkt in Deutschland um acht Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr auf 55 Prozent (in Europa: -2 Prozentpunkte auf 63 Prozent). Dennoch sehen sich 60 Prozent der deutschen Marketingentscheider vermehrt in der Verantwortung, den Gesamtumsatz ihres Unternehmens weiter anzukurbeln (Europa: 64 Prozent). Dies ist das Ergebnis des aktuellen „Digital Roadblock Report 2016“, den das Marktforschungsinstitut Edelman Intelligence im Auftrag von Adobe umgesetzt hat. Im Rahmen dieser europäischen Studie wurden mehr als 1.300 Marketingverantwortliche in Deutschland, Frankreich und Großbritannien befragt. Der fortschreitende digitale Wandel stellt 61 Prozent der deutschen Marketer demnach vor eine echte Herausforderung. Bei vielen von ihnen kommt angesichts der schwindenden Einbindung in die Unternehmensentscheidungen bei gleichzeitig wachsendem Handlungsdruck, den digitalen Wandel in die Marketing-Realität zu überführen, eine gewisse Nervosität auf (+5 Prozentpunkte auf 10 Prozent). Mehr als jeder …

amc-1024x574

Adobe schnürt maßgeschneiderte Lösungspakete für den deutschen Mittelstand

Adobe Mittelstandspakete ermöglichen mittelständischen Betrieben einen schnellen und effizienten Einstieg ins Experience Business Speziell zugeschnittene Angebote für den Mittelstand Lösungskombinationen bieten hohe Skalierbarkeit und kurzfristige Umsetzbarkeit Starkes Partnernetzwerk für bestmöglichen Support München – Als starker Partner des deutschen Mittelstands unterstützt Adobe nicht nur die großen Dax-Unternehmen, sondern auch die mittelständischen Betriebe mit einem kompletten Set an Lösungen, um digitale Lösungen zu kreieren, zu distribuieren und ihre Wirksamkeit zu messen – smart vernetzt mit Daten entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Um den Betrieben den Einstieg ins Experience Business zusätzlich zu erleichtern, hat Adobe jetzt drei maßgeschneiderte Mittelstandspakete geschnürt, die mit einer hohen Skalierbarkeit, kurzfristiger Umsetzbarkeit und maximaler Risikominimierung bei geringem Ressourceneinsatz direkt auf die spezifischen Anforderungen des Mittelstands einzahlen: „Mittelstand Sprint“: Beim neuen Sprint-Ansatz implementiert Adobe – zusammen mit einem Partner – eine Lösungskombination für eine begrenzte, speziell definierte Marketing-Aufgabe (Produkt-Launch, Großveranstaltung etc.). Und das innerhalb eines sehr kurzen Zeitraums (Wochen, nicht Monate), abhängig von der definierten Herausforderung. Innerhalb des Sprint-Zeitraums erfolgt eine Evaluierung des generierten Geschäftsvorteils, um im Anschluss weitere Möglichkeiten zu diskutieren. „Mittelstand Pre-Konfigurator“: Innerhalb …