Alle Artikel mit dem Schlagwort: CreativeCloud

Empty parking of bicycles for rent in Paris, France; Shutterstock ID 165256940

Adobe Drone – Die Zukunft des 3D Renderings liegt in der Luft

3D-Modelle schnell, kosteneffizient und einfach selbst gestalten – das ermöglicht Adobe jetzt mit dem Sharing Economy Modell Adobe Drone und der 3D Software Project Felix.   Filmemacher und Game-Designer arbeiten schon heute mit Drohnen, wenn es um Aufnahmen für realitätsgetreue 3D-Modelle geht. Bislang war dieser Prozess jedoch sehr aufwändig, von der Beschaffung der passenden Drohne über die benötigten Fluggenehmigungen bis hin natürlich zur Wahl der richtigen 3D-tauglichen Software. Damit ist ab sofort Schluss. Mit Adobe Drone präsentiert Adobe nicht nur das erste hauseigene Drohnenmodell. Adobe schafft darüber hinaus eine komplett neue Infrastruktur, die 3D Rendering extrem vereinfacht und dadurch enorme Zeit- und Kosteneinsparungen zur Folge hat. Die notwendige Software-Unterstützung liefert die nächste Ausbaustufe des im vergangenen Herbst vorgestellten 3D Tools Project Felix. Adobe Drone – So funktioniert es Adobe Drone ist direkt aus der Adobe Creative Cloud heraus buch- und programmierbar. Über das neue Adobe Drone Icon, das ab sofort in die Project Felix Benutzeroberfläche integriert ist, erhält der Nutzer einen Überblick über die sich in der Nähe befindenden Adobe Drone Hubs und kann direkt …

Character Animator - Dragger Behavior

Von der Erstellung bis zur Auslieferung – Adobe bringt TV und Video auf der IBC 2015 weiter voran

Der kommende 20th Century Fox Film Deadpool wurde ausschließlich mit Premiere Pro CC geschnitten; Adobe Primetime erweitert Support für HTML5 und angeschlossene Geräte Im Vorfeld der IBC 2015 kündigt Adobe, führender Hersteller von Videosoftware, in Kürze erscheinende Neuheiten für die Adobe Creative Cloud an, die wichtige Unterstützung für UltraHD (UHD), Technologie-Verbesserungen für brillante Farben und neue Touch-Workflows beinhalten werden. Darüber hinaus ermöglicht Adobe Primetime, eine von acht Lösungen der Adobe Marketing Cloud, eine Infrastruktur zur Übermittlung und Monetarisierung digitaler TV- und Filmerlebnisse auf jeden Bildschirm mit IP-Verbindung. Adobe präsentiert die immer tiefere Verzahnung zwischen Creative Cloud und Marketing Cloud vom 11. bis 15. September auf der IBC 2015, der größten Fachmesse Europas für Funk, Film und Fernsehen in Amsterdam. Auf der IBC wird Adobe auch neue Branchenimpulse geben und zeigen, dass immer mehr Kunden auf die Creative Cloud und Premiere Pro CC Workflows umstellen. Dazu gehören der Blockbuster-Film Deadpool der 20th Century Fox, der Anfang 2016 erscheinen wird, Staten Island Summer von Paramount Pictures in der Bearbeitung von Adam Epstein und der preisgekrönte Farbkorrekturkünstler für Filme, Dado …

Adobe Creative Cloud 2015

Umfassendes Produktiv-Update der Adobe Creative Cloud 2015

Mit der Bilddatenbank Adobe Stock, neuen mobilen Apps für Android und zahlreichen neuen Funktionen für die erfolgreichen Desktop-Applikationen präsentiert Adobe den größten Release seit Jahren. Eine leistungsstarke Bilddatenbank, inspirierende Mobil-Apps für Android sowie mehr Performance und neue Funktionen für die Flaggschiff-Anwendungen am Desktop – Adobe ermöglicht Nutzern der Creative Cloud fortan, ihre kreative Exzellenz noch produktiver auszuschöpfen. In der Enterprise-Version für Großkunden bietet die Creative Cloud nun noch mehr Sicherheitsfunktionen sowie eine tiefere Integration von Adobe Digital Publishing Solution und der Adobe Marketing Cloud. Die heute in Berlin vorgestellte Creative Cloud Version 2015 ist ab sofort zum Download verfügbar. Pressebilder zum Download finden Sie hier. „Die Version 2015 der Adobe Creative Cloud steckt voller Innovation. Adobe Stock, unser neuer Service für Stock-Bilder, ermöglicht den Zugriff auf 40 Millionen Fotos, Vektorgrafiken und Illustrationen direkt aus den Desktop-Apps der Creative Cloud. Für effizientere Workflows verzahnen wir mit der CreativeSync-Technologie das Zusammenspiel zwischen den Desktop-Anwendungen und den Apps für iOS und Android noch enger. Dank leistungsstarker Weiterentwicklungen in der Infrastruktur der Creative Cloud und den neuen Möglichkeiten für …

SOW_Stock

Adobe Stock und Creative Cloud – das neue Dream Team für Kreative

Adobe erweitert seine Web-Services um einen Katalog von mehr als 40 Millionen Bildern und integriert ihn als Abo-Angebot in das Kreativsoftware-Paket Adobe Creative Cloud  Mit der Bilddatenbank Adobe Stock erweitert Adobe sein Angebot an Software und Web-Diensten für Kreativ-Profis um einen weiteren leistungsstarken Service. Adobe Stock wird ab sofort mit der Creative Cloud verzahnt. Dadurch können Nutzer direkt aus den Anwendungen heraus auf einen Bestand von 40 Millionen Fotos, Illustrationen und Grafiken zugreifen und diese sofort in ihren Workflow einbinden. Dieser neue Service vereinfacht das Kaufen und Bearbeiten von Stock-Medien radikal.  „Mit Adobe Stock stärken wir die Bedeutung der Creative Cloud als attraktiven globalen Marktplatz“, erklärt David Wadhwani, Senior Vice President Digital Media bei Adobe. „Rund 85 Prozent der Käufer von Stock-Bildern nutzen Kreativ-Software von Adobe. Die tiefe Integration in die aktuelle Generation unserer Creative Cloud Desktop-Anwendungen wie Photoshop und InDesign erleichtert es daher vielen Anwendern, Stock-Fotos zu kaufen und in ihren kreativen Workflow zu integrieren. Zudem ermöglichen wir unseren Kunden – darunter die weltweit besten Fotografen und Designer – auf einfache Weise Bilder bei …