Alle Artikel mit dem Schlagwort: Adobe Sensei

Adobe E-Mail Studie

Adobe Studie: Die Zeiten unpersönlicher Werbemails sind vorbei!

Lesen oder löschen? Aktuelle Adobe Umfrage zeigt, worauf es den Deutschen beim E-Mail-Marketing ankommt // Neue Adobe Campaign Funktionen für ein besseres E-Mail-Kundenerlebnis 64 Prozent der Deutschen werden am liebsten via E-Mail von einer Marke kontaktiert 60 Prozent wünschen sich von Marken mehr relevante Infos Personalisierte Inhalte rangieren auf Platz 2 der Nutzer-Wunschliste München, 31. August 2017 – E-Mails wurden von Marketing-Experten schon x-mal totgesagt – die deutschen Konsumenten scheint das wenig zu interessieren: Für knapp zwei Drittel von ihnen (64 Prozent) ist die E-Mail nach wie vor der bevorzugte Weg, um von einer Marke kontaktiert zu werden. Und das vor allem Mobile: 70 Prozent der Deutschen checken ihre E-Mails regelmäßig auf dem Smartphone. Damit die E-Mail einer Marke jedoch wirklich geöffnet und gelesen wird, muss sie den Anforderungen der Verbraucher gerecht werden: Statt unpersönlicher Werbemails wünschen sich die deutschen Kunden vor allem relevante Informationen (60 Prozent). Auf Platz 2 folgt bereits der Wunsch nach personalisierten und bedarfsgerechten Inhalten (14 Prozent). Ebenfalls gefragt sind User-generated Content (11 Prozent) sowie ansprechende Formate wie eingebundene Videos und …

Adobe Target Personalisierung

Adobe setzt auf künstliche Intelligenz für noch bessere Kundenerlebnisse

Adobe erschließt neue Data Science-Funktionen in Adobe Target und ermöglicht die Einbindung von Brand-Algorithmen mit Adobe Sensei München, 27. Juli 2017 – Die erfolgreichsten Marken nutzen heute bereits Data Science, um personalisierte Erlebnisse zu schaffen und Kundenbedürfnisse optimal zu erfüllen. Marken erstellen zunehmend statistische Modelle und Algorithmen, die den Wünschen ihrer Kunden Rechnung tragen sollen. Allerdings sind die komplexen Technologien der künstlichen Intelligenz (KI) für viele Unternehmen eine wahre Herausforderung auf dem Weg zur Erschaffung des bestmöglichen Kundenerlebnisses im jeweils richtigen Augenblick. Adobe (Nasdaq:ADBE) hat heute die Erschließung neuer Funktionen zur Optimierung von Data Science und Algorithmik in Adobe Target, Bestandteil der Adobe Marketing Cloud, bekanntgegeben. Mithilfe von KI und maschinellem Lernen können Unternehmen ihre eigenen Datenmodelle und Algorithmen in Adobe Target einpflegen und ihren Kunden so das jeweils optimale Erlebnis bereiten. Zudem hat Adobe neue Funktionen in Adobe Target, basierend auf Adobe Sensei, verkündet – mit ihrer Hilfe können Empfehlungen und Zielgenauigkeit verbessert, das Gesamterlebnis abgerundet und die Auslieferung personalisierter Angebote automatisiert werden. „Die Erwartungen der Kunden sind mittlerweile so hoch, dass Hyperpersonalisierung heute …

Adobe Stock Update: Neue redaktionelle Sammlung und die nächste Generation der Bildersuche

Eine gänzlich überarbeitete Suchtechnik, die neue Schnittstelle mit Microsoft PowerPoint und weitere, sinnvolle Erweiterungen bereichern Adobes digitalen Marktplatz für hochwertige Stockmedien. München – 13. Juni 2017 – Eine der zeitaufwendigsten Aufgaben innerhalb fast aller Kreativ-Prozesse wird dank dem heute veröffentlichten Adobe Stock Update und den neuen Aesthetic Filters ab sofort zur Formsache: die Suche nach dem perfekten Asset. Mithilfe von Adobe Sensei, der Basistechnik von Adobe für künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, ermöglicht Aesthetic Filters eine besonders detailgenaue Suche in Adobe Stock, um effizient die schönsten Bilder und Videos zu finden. Außerdem verkündet Adobe heute die Verfügbarkeit exklusiver Inhalte der Partner Reuters, USA TODAY Sports (folgt in Kürze) in der neuen Editorial Connection und Stocksy in der Premium Collection. Mit seinen inzwischen rund 90 Millionen Assets arbeitet Adobe Stock weiter am umfassendsten digitalen Marktplatz der Welt: Bilder, Videos und Templates für kreative Arbeiten und als das Herzstück der Creative Cloud. „In den zwei Jahren seit der Einführung von Adobe Stock haben wir unsere Sammlungen und unsere Gemeinschaft von Mitwirkenden erheblich ausgebaut. Kreative Arbeitsflüsse wurden vertieft, …

Adobe veröffentlicht neue Scan App sowie ein umfangreiches Update zu Adobe Sign

Die neue App Adobe Scan macht aus Papier intelligente, digitale Dokumente, während das Update für Adobe Sign den Workflow mit digitalen Signaturen vereinfacht  München, 1. Juni 2017 – Die digitale Transformation hält in unser aller Arbeits- und Privatleben Einzug, sodass Smartphones und Tablets zunehmend an Bedeutung gewinnen. So können wir inzwischen von überall arbeiten – ganz gleich, ob es darum geht, Steuerunterlagen zu digitalisieren, Belege für die Einreichung der Kostenabwicklung zu erfassen oder einen Vertrag rechtzeitig vor Quartalsende abzuschließen. Dafür werden leistungsstarke, integrierte mobile Apps und Services gebraucht, die ein effizientes Arbeiten auf den Endgeräten ermöglichen – und zwar ortsunabhängig. Adobe hat diese Bedürfnisse erkannt und präsentiert heute signifikante Innovationen in Adobe Document Cloud, die mit intuitiven Erlebnissen das Arbeiten von überall ermöglichen. Document Cloud schafft über die integrierten Cloud-Services und mobilen Anwendungen hinweg ein nahtloses Arbeiten – ganz gleich ob im Browser, auf dem Smartphone oder Tablet. Ganz vorne mit dabei sind Neuerungen in Adobe Sign, mit denen neue Maßstäbe in puncto Benutzerfreundlichkeit und Mobilität gesetzt werden. Ebenfalls vorgestellt wird Adobe Scan, eine neue, …

Update für die Adobe Creative Cloud im Zuge der NAB Show 2017

Neue Funktionen für Adobes Creative Cloud in den Bereichen KI, VR, Motion Graphics, Live Animation, Audio und Adobe Stock Integration München – 19. April 2017 – Im Vorfeld der diesjährigen National Association of Broadcasting (NAB) Konferenz hat Adobe heute ein großes Update für die Video-Lösungen der Adobe Creative Cloud verkündet, mit dem Film- und Videoproduzenten leichter zusammenarbeiten und ihre Arbeitsabläufe optimieren können. Die ab heute erhältliche Version verfügt über neue Funktionen für Grafik und Betitelung, Animation, Audio sowie für das Teilen und gemeinsame Bearbeiten von Inhalten. Außerdem werden ab jetzt auch die Formate HDR, VR und 4K unterstützt und es gibt neue Verknüpfungen mit Adobe Stock. Dazu runden modernste KI-Funktionen von Adobe Sensei die Neuerungen ab. Wie bereits beim Adobe Summit 2017 angekündigt, sind mit Adobe Experience Cloud vernetzte Videoerlebnisse im großen Stil und auf sämtlichen Bildschirmformaten bei simultaner Leistungsanalyse und Werbeschaltung möglich. Technologischer Fortschritt und eine immer größere Nachfrage nach eindrucksvollen, personalisierten Inhalten drängen Videoproduzenten dazu, ihre Arbeiten immer schneller fertigzustellen und auszuliefern. Ob es sich um ein gestandenes Filmstudio oder die neueste Generation …

Adobe präsentiert zahlreiche Neuheiten auf der Cloud Plattform

Adobe kündigt neue Erweiterungen für Adobe I/O und neue Partner-Integrationen mit Microsoft, AppDynamics, Dun & Bradstreet, Mastercard und SapientRazorfish an Las Vegas (Nevada)/München, 21. März 2017 – Auf dem Adobe Summit präsentiert Adobe (Nasdaq: ADBE) heute bedeutende Erweiterungen der Adobe Cloud Plattform – der grundlegenden Cloud-übergreifenden Architektur, auf der sämtliche Inhalte und Daten zusammengeführt werden und die neuen Möglichkeiten von Adobe Sensei, dem Adobe-Framework für künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, direkt zum Einsatz kommen. Zu den angekündigten Neuheiten gehören erweiterte Sensei-Fähigkeiten für Unternehmenskunden sowie neue Tools und Partner-Integrationen, die Entwicklern bei der Verkürzung von Markteinführungszeiten helfen und die bestehenden Creative Cloud Assets noch effizienter in Unternehmens-Workflows integrieren sollen. Darüber hinaus stellt Adobe die neue Adobe Experience Cloud vor (siehe separate Pressemitteilung) und kündigt die Verfügbarkeit der ersten gemeinsamen Lösungen von Adobe und Microsoft an, die in Microsoft Azure, Dynamics 365 und PowerBI-Angeboten integriert sind (siehe separate Pressemitteilung). Die Fortschritte im Bereich der Cloud-Services haben die IT-Landschaft schon jetzt revolutioniert. Im kommenden Jahrzehnt wird es weitere disruptive Veränderungen geben, die Unternehmen in die Pflicht nehmen, neue …

Kostenlos mobil Scannen mit dem Adobe Acrobat Reader – Adobe Sensei macht es möglich

Adobe hat heute die neue Scan-Funktionen in Adobe Reader Mobile für iOS- und Android-Smartphones und -Tablets auf den Markt gebracht. Eine Innovation, die den Nutzern schnelleres und effektiveres Arbeiten ermöglicht: Mehr als 300 Millionen Menschen nutzen heute die kostenlose mobile Acrobat Reader-App, um PDF-Dateien anzuzeigen, mit Anmerkungen zu versehen, zu verschicken und zu speichern. Mit der neuen Scan-Komponente, die direkt in die mobile Reader-App integriert ist, sind die Nutzer nun in der Lage, Bilder zu machen und diese in eine signierbare, gemeinsam nutzbare, speicherbare und sichere PDF-Datei umzuwandeln – und das alles kostenlos. Mit Scan lässt sich alles digitalisieren, von Quittungen über Steuerdokumente bis hin zum Lieblingsrezept – was auch immer Sie dokumentieren wollen, um sich das tägliche Leben leichter zu machen und sich besser zu organisieren. Bei der Arbeit ist Scan ein unternehmenstaugliches Tool zum Konvertieren von Papierdokumenten, Formularen, Verträgen, Visitenkarten oder auch Aufnahmen vom Whiteboard in PDF-Dateien, die Sie dann in Ihre digitalen Arbeitsabläufe integrieren können. Die wichtigsten Features von Scan, der neuen Funktion von Acrobat Reader Mobile, sehen Sie hier auf einen …