Alle Artikel mit dem Schlagwort: Adobe Creative Cloud

Premiere Pro_ImmersiveVideo_integration_edit copy

Adobe geht auf der IBC 2017 neue Wege bei der Viedeobearbeitung

Neue Funktionen für Adobe Creative Cloud in den Bereichen virtuelle Realität, Animation und Motion Graphics bieten allen Videokünstlern verbesserte Möglichkeiten München – 13. September 2017 – Adobe hat heute bekanntgegeben, dass Verbesserungen für die branchenführenden Adobe Creative Cloud Videowerkzeuge und -Dienste auf der IBC 2017 vorgestellt werden. Um Filmemacher und Videoprofis bei der Erstellung herausragender Inhalte zu unterstützen, präsentiert Adobe die neuesten Innovationen in den Bereichen virtuelle Realität (VR)/360 Grad-Film, Animation, Motion Graphics, Editing, Zusammenarbeiten im Team und Adobe Stock. All diese Neuheiten werden noch im Laufe dieses Jahres erhältlich sein. Viele dieser Funktionen basieren auf Adobe Sensei, Adobes Rahmentechnologie für künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen. Im Rahmen der IBC wird Adobe diese Neuerungen vom 15. bis 19. September am Stand 7.G27 im RAI Amsterdam Convention Center und an 140 Partnerständen vorstellen. „Video ist das am schnellsten wachsende Medium in Kommunikation und Unterhaltung. Ganz gleich ob man als Online-Ersteller, globales Medienunternehmen oder Filmemacher tätig ist, man muss in unglaublicher Geschwindigkeit erstklassige Inhalte auf allen Plattformen und in allen Formaten bereitstellen“, sagt Bryan Lamkin, Senior Vice …

Microsoft_Adobe_Header

Adobe und Microsoft erweitern strategische Partnerschaft zur Förderung von elektronischen Signaturen und Cloud-basierter Teamarbeit

Adobe Sign ist ab sofort Microsofts bevorzugte Lösung für e-Signaturen, während Microsoft Teams zum bevorzugten Chat-basierten Arbeitsbereich der Adobe Cloud-Dienste wird. München, 7. September 2017 – Adobe und Microsoft haben Anfang des Jahres ihre erste gemeinsame Lösungsreihe präsentiert, die Unternehmen dabei unterstützt, Kundenerlebnisse mit Adobe Experience Cloud, Microsoft Azure und Microsoft Dynamics neu zu gestalten. Diese strategische Partnerschaft bauen Adobe und Microsoft jetzt noch weiter aus, um Produktivität sowie Effizienz der betrieblichen Abläufe zu steigern. Ab heute wird Adobe Sign, der marktführende Dienst im Bereich der elektronischen Signatur, als Teil der Adobe Document Cloud, offiziell zur bevorzugten Lösung des gesamten Microsoft-Portfolios, inklusive den monatlich 100 Mio. aktiven Business-Nutzern von Microsoft Office 365. Außerdem ist Microsoft Teams, die chat-basierte Arbeitsumgebung von Microsoft Office 365, ab sofort der präferierte Collaboration-Dienst für die Adobe Creative Cloud, Document Cloud und Experience Cloud. Neben den Produktintegrationen wird Adobe Microsoft Azure zu seiner bevorzugten Cloud-Plattform für Adobe Sign machen. Gemeinsam sorgen Adobe und Microsoft dafür, dass Einzel- und Gruppenanwender geräteübergreifend möglichst effizient zusammenarbeiten, kommunizieren und Entscheidungen treffen können. Adobe und Microsoft …

Adobe_Mettle_Skybox

Verstärkung für die Creative Cloud: Adobe treibt die Bereiche 360° Videos und VR mit dem Erwerb der Mettle SkyBox-Technologie weiter voran

Adobe beruft Mettle-Mitgründer Chris Bobotis zum neuen Director Professional Video München – 22. Juni 2017 –Adobe gibt heute den Erwerb der gesamten SkyBox-Technologie von Mettle, dem globalen Entwickler der führenden Software für 360°- und Virtual Reality (VR)-Software, bekannt. Mit dieser Akquisition bietet Adobe künftig allen Kreativen, globalen Marken sowie Unternehmen aus dem Medien- und Entertainmentsektor integrierte End-to-End-Workflows für die einfache und effiziente Produktion und Bearbeitung von 360° Videos und VR-Content. Das SkyBox-Toolset wurde exklusiv für die Post-Production in Adobe Premiere Pro CC und Adobe After Effects CC entwickelt und komplettiert die aktuelle Produktionstechnologie der Adobe Creative Cloud für 360° und VR. Adobe wird das SkyBox-Plugin standardmäßig in zukünftige Versionen von Adobe Premiere Pro und Adobe After Effects integrieren. Um die Marktführerschaft von Adobe in den Bereichen 360° und VR zusätzlich zu untermauern, wechselt Chris Bobotis, Mitgründer von Mettle, zu Adobe. Als neuer Director Professional Video bei Adobe bringt er mehr als 25 Jahre Produktionserfahrung in die Entwicklung und den Ausbau kreativer Zukunftstechnologien ein. „Wir sind der Meinung, dass die Erstellung von VR-Content für die Entwickler …

Premiere Pro - Essential Graphics Panel

Update für die Adobe Creative Cloud im Zuge der NAB Show 2017

Neue Funktionen für Adobes Creative Cloud in den Bereichen KI, VR, Motion Graphics, Live Animation, Audio und Adobe Stock Integration München – 19. April 2017 – Im Vorfeld der diesjährigen National Association of Broadcasting (NAB) Konferenz hat Adobe heute ein großes Update für die Video-Lösungen der Adobe Creative Cloud verkündet, mit dem Film- und Videoproduzenten leichter zusammenarbeiten und ihre Arbeitsabläufe optimieren können. Die ab heute erhältliche Version verfügt über neue Funktionen für Grafik und Betitelung, Animation, Audio sowie für das Teilen und gemeinsame Bearbeiten von Inhalten. Außerdem werden ab jetzt auch die Formate HDR, VR und 4K unterstützt und es gibt neue Verknüpfungen mit Adobe Stock. Dazu runden modernste KI-Funktionen von Adobe Sensei die Neuerungen ab. Wie bereits beim Adobe Summit 2017 angekündigt, sind mit Adobe Experience Cloud vernetzte Videoerlebnisse im großen Stil und auf sämtlichen Bildschirmformaten bei simultaner Leistungsanalyse und Werbeschaltung möglich. Technologischer Fortschritt und eine immer größere Nachfrage nach eindrucksvollen, personalisierten Inhalten drängen Videoproduzenten dazu, ihre Arbeiten immer schneller fertigzustellen und auszuliefern. Ob es sich um ein gestandenes Filmstudio oder die neueste Generation …

Empty parking of bicycles for rent in Paris, France; Shutterstock ID 165256940

Adobe Drone – Die Zukunft des 3D Renderings liegt in der Luft

3D-Modelle schnell, kosteneffizient und einfach selbst gestalten – das ermöglicht Adobe jetzt mit dem Sharing Economy Modell Adobe Drone und der 3D Software Project Felix.   Filmemacher und Game-Designer arbeiten schon heute mit Drohnen, wenn es um Aufnahmen für realitätsgetreue 3D-Modelle geht. Bislang war dieser Prozess jedoch sehr aufwändig, von der Beschaffung der passenden Drohne über die benötigten Fluggenehmigungen bis hin natürlich zur Wahl der richtigen 3D-tauglichen Software. Damit ist ab sofort Schluss. Mit Adobe Drone präsentiert Adobe nicht nur das erste hauseigene Drohnenmodell. Adobe schafft darüber hinaus eine komplett neue Infrastruktur, die 3D Rendering extrem vereinfacht und dadurch enorme Zeit- und Kosteneinsparungen zur Folge hat. Die notwendige Software-Unterstützung liefert die nächste Ausbaustufe des im vergangenen Herbst vorgestellten 3D Tools Project Felix. Adobe Drone – So funktioniert es Adobe Drone ist direkt aus der Adobe Creative Cloud heraus buch- und programmierbar. Über das neue Adobe Drone Icon, das ab sofort in die Project Felix Benutzeroberfläche integriert ist, erhält der Nutzer einen Überblick über die sich in der Nähe befindenden Adobe Drone Hubs und kann direkt …

comments

Erstes Update für Adobe XD in 2017

Das Entwicklerteam hinter Adobe XD, der plattformübergreifenden Komplettlösung für das UX-Design von Webseiten und Apps, arbeitet stetig daran, das Programm weiter zu optimieren und dessen Leistungsumfang zu steigern – sowohl bei der Desktop als auch bei der mobilen Version. Daher freuen wir uns, das erste Update für 2017 bekannt zu geben. Von der verbesserten Feedback-Funktion bis zur hilfreichen Raster-Funktion, wurden in der Mac- und Windows-Version einige neue Features eingebaut, die den Nutzern dabei helfen sollen, bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Was gibt es grundsätzlich Neues bei Adobe XD? Gastkommentare Im UX-Design ist Feedback zu laufenden Projekten ein ganz wesentlicher Bestandteil des Entwicklungsprozesses. Mit dem Update der Kommentarfunktion ist es nun auch als Gast – ohne Anmeldung per Adobe ID – möglich, Rückmeldung zu Designs und Prototypen zu geben. Dazu sendet der Designer seinem Projektpartnern einfach einen Link, den dieser dann bequem im Browser auf dem Desktop-Rechner oder auf dem Mobilgerät öffnen und kommentieren kann. Dadurch lassen sich Rückmeldungen zu Designs deutlich unkomplizierter an einem Ort sammeln. Auch in Zukunft wird weiter an der Optimierung des Review Prozesses gearbeitet, z.B. mit neuen Funktionen wie …

Students at the park

Adobe Creative Cloud: Neue Kreativ-Apps für ausgewählte Chromebooks

Im Vorfeld von Europas größter Technikausstellung im Bildungsbereich, der vom 25. bis 27. Januar 2017 in London stattfindenden Bett, präsentiert Adobe heute zahlreiche überarbeitete Android-Anwendungen für ausgewählte Chromebooks, die Schülern dabei helfen sollen, die eigene Kreativität besser auszuschöpfen. In den kommenden Wochen werden diese Updates der Creative Cloud Apps als kostenloser Download im Rahmen der Beta-Version, die Google heute angekündigt hat, ausgerollt werden; Millionen von Schülern und Studenten mit Chromebooks können sich dann die Tools zunutze machen, die sie für die Entfaltung ihrer Kreativität benötigen. Im vergangenen Jahr ist die Nutzung von Chromebooks im Bildungsbereich weiter gewachsen – in Europa steigt der Absatz kontinuierlich, während sie in Nordamerika bereits marktführend sind. Nutzer eines Chromebooks können die Kreativitäts-Apps aus dem Play Store von Google auf ihr Chromebook herunterladen, sofern dieses mit der Play-Store-App ausgestattet ist, und sich schon jetzt auf die nächste Welle an Apps freuen, die noch in diesem Jahr anrollen wird. „Die Beliebtheit des Chromebooks in Klassenzimmern ist explosionsartig angestiegen, und wir freuen uns sehr, den Schülern die Tools von Adobe auf diesen Geräten …