Alle Artikel in: Marketing Cloud

Adobe_Mob-Marktng-Research_840x560

Aktuelle Mobile Marketing Studie zeigt: „Mobile Only“ ist in Deutschland nicht angesagt

Smartphones sind aus dem Alltag der Deutschen nicht mehr wegzudenken. Entsprechend wichtig ist die Rolle von Mobile Marketing im Werbe-Kanon der Unternehmen. Seine Werbespendings jedoch allein nach dem „Mobile Only“-Prinzip zu priorisieren, wäre ein schwerwiegender Fehler: Auch andere Geräte, wie z. B. der fast schon totgesagte Desktop-PC, besitzen bei deutschen Nutzern noch immer große Relevanz. Marken, die ihre Zielgruppe mit den richtigen Inhalten zur richtigen Zeit auf dem richtigen Gerät erreichen wollen, müssen heute unbedingt kanalübergreifend denken. Dies ist das Ergebnis einer weltweiten Mobile Marketing Studie von Adobe, für die allein in Deutschland über 1.000 Konsumenten befragt wurden. Die zentralen Ergebnisse der „Adobe Mobile Marketing Studie 2019“: Die Deutschen sind weiterhin auf mehreren Geräten unterwegs. Bei der Arbeit bzw. in der Schule nutzen die Deutschen rund die Hälfte des Tages (45 Prozent) einen PC, rund ein Viertel des Arbeits- bzw. Schultages kommt ein mobiles Endgerät zum Einsatz (Smartphone: 22 Prozent, Tablet: 6 Prozent). Zu Hause setzen 48 Prozent der Deutschen auf ihren PC, 32 Prozent auf das Smartphone (zum Vergleich: weltweit setzen hier bereits 40 Prozent …

ID: 204713425

Adobe ist erneut Marktführer im Gartner Magic Quadrant für Digital Experience Platforms 2019

Adobe wird das zweite Jahr in Folge als Leader ausgezeichnet; beste Bewertung für die „Vollständigkeit der Vision“ München, 21. Februar 2019 – Adobe wird von Gartner Inc. im „Magic Quadrant for Digital Experience Platforms“ Report 2019 erneut als Marktführer eingestuft. Von insgesamt 17 analysierten Anbietern erhielt Adobe die beste Bewertung für seine „Vollständigkeit der Vision“ und landete in diesem Quadranten  bereits das zweite Jahr in Folge ganz vorne. Nach Gartner ist „eine digitale Erlebnisplattform (Digital Experience Platform, DXP) ein Set integrierter Lösungen, das Zusammenstellung, Management, Angebot und Optimierung kontextualisierter digitaler Erlebnisse ermöglicht. Führungskräfte können so eine Vielzahl von DXP-Anwendungsfällen auswerten und erfolgreich auf Kundenbedürfnisse eingehen. Basierend auf DXP-Anforderungen konnten führende Unternehmen bedeutende Produktinnovationen entwickeln und erfolgreich an neue Kunden in allen Branchen verkaufen“. Ein kostenloses Exemplar des Gartner Forschungsberichts „Magic Quadrant for Digital Experience Platforms“ ist hier verfügbar. „Unternehmen stehen heute vor der Herausforderung, jeden einzelnen Kunden nicht nur zu verstehen, sondern ihn auch auf persönlicher Ebene anzusprechen. Nur so sind außergewöhnliche Erlebnisse und eine dauerhafte Markenbindung möglich“, erklärt Suresh Vittal, Vice President der Adobe …

ID: 208562663

Adobe beschleunigt die Auslieferung von digitalen Kundenerlebnissen mit zahlreichen CXM-Innovationen

Neue Funktionen im Adobe Experience Manager verbessern die Agilität und Personalisierung von Inhalten für Marketer und IT-Experten. München, 14. Februar 2019 – Mehr denn je stehen Marken heute unter Druck, ihren Kunden mehr personalisierte Inhalte auf mehr Kanälen und vor allem schneller als je zuvor zur Verfügung zu stellen. Um Marken bei einem effizienten Customer Experience Management (CXM) bestmöglich zu unterstützen, präsentiert Adobe ab sofort zahlreiche Innovationen im Adobe Experience Manager, einem Teil der Adobe Marketing Cloud in der Adobe Experience Cloud. Mit ihnen sind Marketer in der Lage, die Bereitstellung ihrer Customer Experience zu automatisieren und deutlich zu vereinfachen. IT-Verantwortliche erhalten u. a. die Möglichkeit, die Entwicklung von Webanwendungen weiter zu beschleunigen. Insgesamt unterstützen verbesserte Workflows Marketer, ITler und Kreative, intelligenter und schneller zu arbeiten, um jedes Kundenerlebnis individuell zu personalisieren. Durch den Einsatz von Adobe Sensei, dem Framework für künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen von Adobe, können Marken so automatisch die richtigen Inhalte an die richtige Person ausliefern. „Personalisierung im großen Stil über jeden Kundenkontaktpunkt hinweg ist der heilige Gral des Customer Experience …

Christoph_Kull (Foto Adobe)

Adobe ernennt Christoph Kull zum Geschäftsführer DACH und Osteuropa

München, 13. Februar 2019 – Adobe hat Christoph Kull zum Vice President & Managing Director Central Europe ernannt. In dieser Position verantwortet Kull die strategische und operative Geschäftsleitung von Adobe in der gesamten DACH-Region (Deutschland, Österreich und Schweiz) sowie in Osteuropa. Christoph Kull verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Unternehmenssoftware-Branche. Vor seinem Wechsel zu Adobe war Kull beim Finanz- und HR-Cloud-Softwareanbieter Workday tätig, wo er als Regional Vice President die Geschäfts- und Vertriebsaktivitäten des Unternehmens im gesamten DACH-Markt verantwortete. Zuvor arbeitete Kull 15 Jahre bei SAP, in den letzten zwei Jahren als Vice President for Database & Technology für Deutschland, Österreich und die Schweiz. „In einer Zeit, in der die Content-Produktion und der Konsum von digitalen Inhalten ungebremst zunehmen, müssen Marken außergewöhnliche Kundenerlebnisse bereitstellen. Adobe hat es sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmen bestmöglich dabei zu unterstützen und die Welt durch digitale Erlebnisse zu verändern. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit unseren Teams in ganz Europa, um unseren Kunden die besten Design-Tools und branchenführenden Lösungen für digitale Erlebnisse anzubieten“, so Christoph Kull. …

190110_pm_gartner_adtech_adobe_newsroom

Adobe ist Marktführer im Gartner Magic Quadrant für Ad Tech

Adobe überzeugt im ersten „Magic Quadrant for Ad Tech“ durch seine führende „Vollständigkeit der Vision“ München, 15. Januar 2019 – Adobe wird im ersten Gartner-Report „Magic Quadrant for Ad Tech“ als Marktführer eingestuft. Den Ausschlag gab dabei vor allem die „Vollständigkeit der Vision“: In diesem Quadranten wurde Adobe von allen analysierten Unternehmen am besten bewertet – vom Marktverständnis über die Marketing- und Angebotsstrategie bis zur Innovation und dem Geschäftsmodell.  Gartner stellt im „Magic Quadrant for Ad Tech“ heraus, dass Adobe „der einzige große Anbieter von Marketing-Cloud-Lösungen ist, der auch integrierte Anwendungen für die Ausführung von Werbung anbietet“. Gartner betont zudem, dass die „Adobe Advertising Cloud die Verwaltung von Werbung über alle Digitalkanäle einzigartig unterstützt“. Für den erstmals durchgeführten Ad Tech-Report haben sich ausschließlich Ad Tech-Plattformen mit Buy-Side- und Software-Fokus qualifiziert, die auf Grundlage ihrer „Ausführungsfähigkeit“ und „Vollständigkeit der Vision“ untersucht wurden. „Wir sind stolz darauf, als Leader im Bereich Werbetechnologie bewertet zu werden“, so Manuel Koubek, Head of Sales Advertising & Audience Solutions Central Europe bei Adobe. „Als einziger Anbieter von Marketing-Technologien mit einer eigenen …

Adobe ernennt Paul Robson zum neuen Leiter des Geschäfts in Europa, dem Nahen Osten und Afrika.

Adobe ernennt Paul Robson zum neuen Leiter des Geschäfts in Europa, dem Nahen Osten und Afrika.

London, 17. Dezember 2018 – Adobe gibt heute bekannt, dass Paul Robson die Rolle des Präsidenten von Adobe für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA) übernehmen wird. Paul Robson war zuvor Präsident von Adobe Asia Pacific (APAC) und verfügt über weitreichende Erfahrung in der Unternehmensführung und digitalen Transformation von Geschäftsmodellen in verschiedensten Märkten und Geschäftsfeldern. Paul Robson ist seit 2011 im Unternehmen. Unter seiner Leitung verzeichnete Adobe APAC starkes Wachstum und eine vortreffliche Entwicklung in neuen Märkten wie Indien und China.  Paul Robson baute zudem das Digital Experience Geschäft in APAC auf, das maßgeblich zum globalen Gesamtumsatz von Adobe Experience Cloud in Höhe von 2,44 Milliarden US-Dollar im Geschäftsjahr 2018 beitrug. Der Gesamtumsatz in diesem Segment verzeichnete ein Wachstum von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr.  Vor seiner Tätigkeit bei Adobe war Paul Robson Vice President und General Manager für die Networking Division von HP in der Asien-Pazifik-Region und Japan. Matt Thompson, Executive Vice President of Worldwide Field Operations von Adobe, kommentiert: „Als Präsident der APAC Region hat Paul phänomenale Arbeit geleistet, unsere Strategie in …

Rekord-Umsätze für den Handel: Deutsches Weihnachtsgeschäft wächst um rund 20 Prozent

Rekordumsätze für den Handel: Deutsches Weihnachtsgeschäft wächst um rund 20 Prozent

Aktuelle „Adobe Holiday Retail Survey 2018“ zeigt: Deutsche Konsumenten investieren durchschnittlich 674,- Euro für Weihnachtsgeschenke Mehr als die Hälfte des Weihnachtsbudgets wird im Internet ausgegeben Webshops punkten mit Preisvorteilen und einer großen Produktvielfalt München, 19. November 2018 – Das Weihnachtsgeschäft 2018 lässt die Kassen im deutschen Online-Handel klingeln wie nie: Deutsche Konsumenten investieren in diesem Jahr durchschnittlich 674,- Euro in Weihnachtsgeschenke – das sind erneut über 100,- Euro bzw. rund 20 Prozent mehr als in 2017. Noch nie haben die Deutschen mehr Budget für ihren Gabentisch eingeplant. Und dennoch sind sie die Xmas-Sparfüchse Europas: Im direkten Ländervergleich liegt Deutschland weit hinter Großbritannien (+5 Prozent auf 2.046,- £, umgerechnet nach aktuellem Wechselkurs: 2.344,- Euro) und Frankreich (+46 Prozent auf 730,- Euro). Dies ist das Ergebnis der aktuellen „Adobe Holiday Retail Survey 2018“, für die europaweit mehr als 3.000 Konsumenten befragt wurden (davon über 1.000 in Deutschland). Knapp ein Viertel des Weihnachtsbudgets landet bei Amazon & Co. Knapp jeder zweite Deutsche (45 Prozent) startet seinen Weihnachtseinkauf bereits Mitte November. Bis zum 15. Dezember wollen 86 Prozent alle …