Alle Artikel in: Marketing Cloud

Europe Travel Trends 2017

Adobe Digital Insights: Das sind Europas Reise-Trends 2017

Adobe Digital Insights: Das sind Europas Reise-Trends 2017 Spanien, Marokko oder doch lieber auf große Kreuzfahrt: Wohin geht die Reise im Sommer 2017? Adobe wollte es ganz genau wissen und hat sich die Online-Urlaubsplanungen der Europäer mal etwas genauer angeschaut. Das Ergebnis: Jede Menge spannende Reise-Trends und hilfreiche Insights für den perfekten Sommerurlaub. Nachzulesen in den aktuellen „Adobe Digital Insights: Europe Travel Trends 2017“. Europa investiert 19,3 Milliarden Euro in den Sommerurlaub Insgesamt machen die Adobe Digital Insights vor allem eines deutlich: Die Urlaubslust der Europäer wächst ungebremst! Rund 19,3 Milliarden Euro geben sie online allein für Flüge und Hotels aus – das sind 5,3 Prozent mehr als im vergangenen Sommer. Im gesamten Jahr 2017 investieren sie voraussichtlich 69,89 Milliarden Euro in ihre Reisen. Damit es trotz des großen Fernwehs nicht in der Geldbörse zwickt, buchen Europas Reisende möglichst frühzeitig: Die günstigsten Flüge werden von ihnen rund 36 Tage vor dem Abflugtermin ergattert. Die Hotel-Preise sind 29 Tage vor dem Urlaubsantritt besonders attraktiv. Ab in den Süden: Deutsche lieben es warm Auf der Suche nach …

Adobe Summit Sneaks 2017: KI, VR und IoT bestimmen die Zukunft des Marketings

Adobe präsentiert aktuelle Technologie-Entwicklungen wie VR in der Werbung, Store Analytics und eine noch stärker personalisierte Alexa. London, 11. Mai 2017 – Auf dem Adobe Summit EMEA 2017 gibt Adobe erste Einblicke in neueste, bislang noch unveröffentlichte Technologie-Entwicklungen in Bereichen wie Künstliche Intelligenz (KI), Virtual Reality (VR) und dem Internet of Things (IoT). Die Sneaks bieten traditionell den besten Entwicklungstalenten bei Adobe die Gelegenheit, ihre Arbeiten vorzuführen und so neue Maßstäbe in diesen Bereichen zu setzen. Im Fokus der diesjährigen Adobe Summit Sneaks stehen Innovationen rund um VR in der Werbung, Store Analytics, eine noch stärker personalisierte Alexa und weitere inspirierende Ansätze, die zur Verbesserung des Kundenerlebnisses beitragen. Möglich macht all das Adobe Sensei – ein zentrales Framework von Adobe für künstliche Intelligenz und Machine Learning, das zur Unterstützung der Customer Experience auf eine immense Sammlung an Dateien und Daten zugreift. Die Adobe Summit Sneaks sind ein echter Höhepunkt der Marketing-Konferenz, deren Publikumslieblinge nicht selten Teil zukünftiger Produktangebote werden. Zu den Projekten, die Adobe in den „Summit Sneaks“ vorstellen wird, gehören u. a.: Virtual Reality …

Adobe Media Optimizer

Adobe Digital Insights: Wettbewerb um begrenztes Kundeninteresse lässt die Werbekosten steigen

Adobe präsentiert auf dem Adobe Summit EMEA 2017 seinen aktuellen Report “State of Digital Advertising: Europe”: •    Kosten für Suchmaschinenwerbung übersteigen die Inflationsrate um 450 Prozent •    Investitionen in mobile Werbung wachsen in Europa ungebremst •    Europas Konsumenten bevorzugen personalisierte Werbung London, 10. Mai 2017 – Die Gesamt-Reichweite für Online-Werbung hat ihren Höchststand längst erreicht: Seit 2014 steigen die Website-Visits in Europa nur noch um 5 Prozent. Im Zuge dieser Stagnation gewinnt der Wettbewerb um das Kundeninteresse weiter an Dynamik – mit direktem Einfluss auf die Media-Budgets: Europas Marketingverantwortliche sehen sich rasant steigenden Werbekosten ausgesetzt, die einen immer kleineren ROI einbringen. Dies ist das Ergebnis der aktuellen Adobe Digital Insights „State of Digital Advertising: Europe“, die beim Adobe Summit EMEA 2017 erstmals vorgestellt wurden. Allein die Ausgaben für Suchmaschinenwerbung sind demnach in den vergangenen zwei Jahren um 47 Prozent angewachsen. Das Ergebnis kann mit dieser Steigerung leider nicht mithalten: Trotz erhöhter Investitionen verbessern Werbetreibende ihre Website-Visits lediglich um ein Drittel (33 Prozent). Insgesamt hat der Preisanstieg in der Suchmaschinenwerbung in 2016 die europäische Inflationsrate um …

Adobe Summit Umbrella

Adobe Summit EMEA 2017: Kundenerlebnisse machen den Unterschied

Adobe stellt auf dem europäischen Marketing-Gipfel die neuesten Funktionen der Adobe Experience Cloud Plattform sowie zahlreiche Innovationen in AI, VR und IoT vor London, 10. Mai 2017 – Adobe eröffnet heute den Adobe Summit EMEA 2017 in London und bietet über 5.000 Marketing- und IT-Experten aus ganz Europa jede Menge inspirierende Einblicke und geballtes Marketing-Wissen der führenden Experten und Vordenker der Branche. Darüber hinaus stellt Adobe die neuesten Tools und Innovationen der Experience Cloud vor – eine umfassende Sammlung an Cloud Services, die Unternehmen mit allen notwendigen Lösungen versorgt, um außergewöhnliche Kundenerlebnisse zu realisieren. Viele Gäste, darunter große Namen aus Business und Entertainment, berichten auf dem Adobe Summit EMEA 2017, wie sich digitale Neuerungen auf ihre persönlichen Marken und Karrieren ausgewirkt haben. Dazu zählen u. a. der vielfach ausgezeichnete Schauspieler und Menschrechtsaktivist Colin Firth, der englische Fußballer und Torschützenkönig des FC Chelsea Frank Lampard, die BBC-Sportmoderatorin und frühere walisische Sportlerin Gabby Logan sowie der Fernseh- und Radiomoderator, Filmkritiker, Schauspieler und Comedian Jonathan Ross. Außerdem erfahren die Summit-Teilnehmer von den Top-Marken der Branche, wie sie ihr …

Blog Header Digitale Trends Retail

Retail Digital Trends 2017: Einzelhändler setzen beim Kundenerlebnis auf Personalisierung und Mobile

Aktueller Adobe Report beleuchtet die digitalen Trends 2017 im Einzelhandel: • 89 Prozent der Händler konzentrieren sich 2017 auf die Customer Experience • Mehr als jeder Zweite investiert in personalisierte und mobile Erlebnisse • Virtual und Augmented Reality prägen das Einkaufserlebnis der Zukunft München, 02. Mai 2017 – Das Kundenerlebnis steht für 89 Prozent der weltweiten Einzelhändler ganz oben auf der Prioritätenliste. Zur Umsetzung dieses großen Ziels konzentriert sich ein gutes Drittel (33 Prozent) auf Targeting und Personalisierung als strategischen Schwerpunkt. Mehr als die Hälfte (57 Prozent) plant 2017 verstärkte Investitionen in personalisierte Erlebnisse. Und das vor allem mobil: Knapp 62 Prozent der Einzelhändler fassen in diesem Jahr eine weitere Erhöhung ihres Mobile Marketing-Budgets ins Auge. Bei keinem anderen Kanal planen so viele Einzelhändler Budgetsteigerungen. Dies ist das Ergebnis des weltweiten Reports „Digitale Trends 2017 im Einzelhandel“, den das Marktforschungsinstitut Econsultancy im Auftrag von Adobe durchgeführt hat. Für den Einzelhandel ist die Schaffung von personalisierten und relevanten (25 Prozent), wertvollen (20 Prozent) und leicht verständlichen Erlebnissen (13 Prozent) demnach der effizienteste Weg, um sich erfolgreich …

Manufacturing

ADI: Deutsche Hersteller heißen Automation und Robotik willkommen

Mehr Effizienz für die Produktion – und das bei sinkenden Kosten: Die Vorteile der Digitalisierung im Bereich der industriellen Fertigung werden auf der Hannover Messe 2017 wieder einmal mehr als deutlich. Insbesondere die deutschen Unternehmen sehen in digitalen Fertigungstechnologien große Potenziale. Im weltweiten Vergleich steht Deutschland den Themen Automation (+2,35 auf einer Skala von -5 bis +5) und Robotik (+1,83) am positivsten gegenüber. Deutlich kritischer werden diese Entwicklungen u. a. in den Niederlanden (Automation: +1,76) und den USA (Robotik: +1,47) bewertet. Dies ist das Ergebnis der aktuellen Adobe Digital Insights (ADI) zum globalen Manufacturing Social Buzz. Dafür wurden im Zeitraum von Januar 2016 bis März mehr als 64 Millionen Erwähnungen in den folgenden Netzwerken untersucht: Facebook, G+, Reddit, Twitter, Dailymotion, Flickr, Instagram, Tumblr, VK, Disqus, Foursquare, Metacafe, WordPress und YouTube sowie Blogs. Industrie 4.0 auf dem Vormarsch Insgesamt liegen die Manufacturing-Themen Automation mit 64 Prozent und Robotik mit 33 Prozent der weltweiten Social Mentions voll im Trend. Der in Deutschland geprägte Begriff „Industrie 4.0“ kommt auf internationalem Parkett zwar nur auf 3 Prozent, die Zahl …

MultiChannelCampaignManagement_170419

Adobe ist Leader im Gartner Magic Quadrant für Multichannel Campaign Management 2017

Zum vierten Mal in Folge konnte sich Adobe in Gartners Magic Quadrant für Multichannel Management als Leader im Quadranten „completeness of vision“ behaupten und darüber hinaus seine Position in dem Bereich „ability to execute“ verbessern. Laut Gartner zeichnen sich die Leader des Reports dadurch aus, dass sie insgesamt ein wesentlich besseres Kampagnenmanagement bieten, auch im Hinblick auf die Integration von Digital Marketing. Sie verfügen über eine hohe Marktpräsenz und haben eine strategische Vorstellung von den Entfaltungsmöglichkeiten des Campaign Management Business. SAN JOSE, Calif., 19. April 2017 – Adobe (Nasdaq:ADBE) today announced it has been positioned by Gartner, Inc. as a Leader in the 2017 “Magic Quadrant for Multichannel Campaign Management” research report. Adobe was one of 22 vendors evaluated in the report. For the fourth consecutive year, Adobe placed furthest in the Leaders quadrant for completeness of vision. Adobe also improved in the Leaders quadrant for ability to execute. According to Gartner, “Leaders consistently do considerably better in overall campaign management performance for basic and advanced campaigns, and for integration with digital marketing. They have …