Alle Artikel in: Document Cloud

DigSigChoice

Adobe präsentiert weltweit erste offene, cloud-basierte Digitale Signatur

Sicherste Signierungslösung jetzt auch auf mobilen Geräten; mobiles Scannen und Automatisierung von Arbeitsschritten in Adobe Sign Mit weltweit mehr als sieben Milliarden mobilen Endgeräten und stetig steigenden Zahlen von Cyber-Attacken wächst der Bedarf für einfache und zugleich sichere Möglichkeiten zur digitalen Signierung von Dokumenten. Parallel dazu wird mit neuen Regulierungen wie eIDAS für die Europäische Union der Weg hin zur Nutzung elektronischer Signaturen weltweit sukzessive geebnet. In Fortsetzung der im vergangenen Juni angekündigten Arbeit des Cloud Signature Consortium stellt Adobe heute die weltweit erste, cloud-basierte Open Standard Lösung für digitale Signaturen vor. Mit der Adobe Document Cloud und Adobe Sign werden digitale Signaturen – die fortschrittlichste und sicherste Form der elektronischen Signatur, wie sie beim Unterzeichnen von Formularen im Gesundheitswesen oder bei Banken benötigt wird – in jedem beliebigen Browser sowie auf jedem mobilen Gerät möglich. Die Vorschauversion zu Adobe Sign wird in den nächsten Tagen für alle Kunden freigegeben. „Offene Standards bringen ganze Branchen voran, indem sie das Zusammenspiel von Lösungen ermöglichen, die sonst voneinander getrennt laufen würden. Hierdurch wird der Weg zur größtmögliche …

Adobe_document-drain_visual

Europäische Unternehmen zahlen hohen Preis für ineffizientes Dokumentenmanagement

Die Adobe-Umfrage „Document Drain“ zeigt, wie unzufrieden Angestellte in Deutschland und anderen europäischen Ländern mit schlechten Prozessen in der Büroadministration sind. Es wird ebenfalls deutlich, dass moderne Technologien wie elektronische Signaturen oder mobile Apps auf dem Weg zur Verbesserung unverzichtbar sind. Nahezu einen Tag (6,5 Stunden) pro Woche verbringen deutsche Angestellte durchschnittlich mit administrativen Bürotätigkeiten wie dem Ausfüllen von Formularen oder dem Ausdrucken von Dokumenten. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie von Adobe. Fast die Hälfte (48%) empfinden scheinbar einfache Bürotätigkeiten als zu zeitaufwändig und unnötig komplex. So werden geschäftliches Wachstum behindert, Produktivität gehemmt und personelle Ressourcen verschwendet. 77 % der deutschen Befragten geben an, dass sie aufgrund mangelhafter Verwaltungsprozesse[i] bereits einen Geschäftsauftrag verloren haben. Jeder Vierte (25 %) musste wegen desselben Problems bereits ein Projekt abbrechen. Und mehr als die Hälfte der deutschen Angestellten (56%) sagen, dass die Reisekostenabrechnung immer mehr Zeit in Anspruch nimmt als geplant. Deutliche Anzeichen dafür, dass hier deutlicher Handlungsbedarf besteht. Für den neuen Bericht Document Drain: How office admin is shredding productivity wurden europaweit 7.000 Arbeitnehmer (darunter 1.000 Deutsche) …

adobe_acrobat_reader_scanrelease_scan-bill

Kostenlos mobil Scannen mit dem Adobe Acrobat Reader – Adobe Sensei macht es möglich

Adobe hat heute die neue Scan-Funktionen in Adobe Reader Mobile für iOS- und Android-Smartphones und -Tablets auf den Markt gebracht. Eine Innovation, die den Nutzern schnelleres und effektiveres Arbeiten ermöglicht: Mehr als 300 Millionen Menschen nutzen heute die kostenlose mobile Acrobat Reader-App, um PDF-Dateien anzuzeigen, mit Anmerkungen zu versehen, zu verschicken und zu speichern. Mit der neuen Scan-Komponente, die direkt in die mobile Reader-App integriert ist, sind die Nutzer nun in der Lage, Bilder zu machen und diese in eine signierbare, gemeinsam nutzbare, speicherbare und sichere PDF-Datei umzuwandeln – und das alles kostenlos. Mit Scan lässt sich alles digitalisieren, von Quittungen über Steuerdokumente bis hin zum Lieblingsrezept – was auch immer Sie dokumentieren wollen, um sich das tägliche Leben leichter zu machen und sich besser zu organisieren. Bei der Arbeit ist Scan ein unternehmenstaugliches Tool zum Konvertieren von Papierdokumenten, Formularen, Verträgen, Visitenkarten oder auch Aufnahmen vom Whiteboard in PDF-Dateien, die Sie dann in Ihre digitalen Arbeitsabläufe integrieren können. Die wichtigsten Features von Scan, der neuen Funktion von Acrobat Reader Mobile, sehen Sie hier auf einen …

adobe-CSC-partner-header-1000x570-02[1]

Adobe arbeitet mit Branchenpartnern an offenem Standard für Cloud-basierte digitale Signaturen

Neues Industriekonsortium stellt erstmalig offene digitale Signaturen für Mobilgeräte und Web vor Am 1. Juli 2016 tritt eine neue Signaturverordnung der Europäischen Union (eIDAS) in Kraft, die dabei helfen wird, den Weg für die globale Nutzung von sicheren digitalen Signaturen zu ebnen. Zeitgleich mit diesem Meilenstein, der die Popularität digitaler Signaturen nachhaltig steigern wird, stellt Adobe heute das Cloud Signature Consortium, eine Gruppe von branchenführenden Unternehmen und akademischen Einrichtungen, die einen neuen offenen Standard für Cloud-basierte digitale Signaturen für Mobilgeräte und Web schaffen wollen, vor. Digitale Signaturen sind die fortschrittlichste und sicherste Art der elektronischen Signatur und werden von Unternehmen und Behörden weltweit immer häufiger eingesetzt. Eine standardgemäße digitale Signatur ist aber bisher oft ein umständlicher und zeitraubender Prozess, der die Menschen an ihre Desktops kettet. Vielfach benötigen sie Zertifikat-basierte IDs, die auf einem physischen Gerät, wie einem USB-Token oder einer Signaturkarte, gespeichert sind. Diese Vorgehensweise kann die steigenden Erwartungen von Verbrauchern und Unternehmen bezüglich einfacher und intuitiver Routinen, die überall und auf jedem Gerät funktionieren, nicht erfüllen. Es stehen bereits einige Cloud-basierte digitale Signaturlösungen …

doccloud-mktgcloud-Announce_Image

Adobe Sign ab sofort in die Adobe Marketing Cloud integrierbar – für komplett papierlose Kundenprozesse

Die Integration der Adobe Document Cloud ist jetzt auch in Box und Microsoft OneDrive möglich München, 26. April 2016 —  Durch das permanent steigende Tempo der digitalen Transformation sehen sich viele Unternehmen mit immer höheren Anforderungen Ihrer Kunden konfrontiert. Häufig sind es Dokumentenprozesse, die dabei einer schnelleren Prozessabwicklung im Wege stehen. Laut einer aktuellen IDC-Umfrage gaben 72 Prozent der Unternehmen an, dass eine Verbesserung des Dokumentenprozesses zu einer Erhöhung der Kundenzufriedenheit führen könnte, jedoch sind 80 Prozent dieser Prozesse immer noch papiergestützt. Unternehmen, die Wert auf eine positive User Experience ihrer Kunden legen, können es sich nicht länger leisten, durch langsame und ineffiziente Dokumentenprozesse aufgehalten zu werden. Adobe gibt heute die Integration von Adobe Sign in die Adobe Marketing Cloud bekannt, wodurch Kosten und Frust manueller, papiergestützter Prozesse in Kundenbeziehungen komplett reduziert werden können. Adobe Sign (ehemals Document Cloud eSign Services) bietet eine verbesserte und moderne Mobile App-Erfahrung und arbeitet nahtlos mit den Adobe Experience Manager (AEM) Forms zusammen – einem wesentlichen Bestandteil der Adobe Marketing Cloud. So können Unternehmen von Kreditkartenanträgen bis hin zu Formularen …

adobe-box-tw

Adobe und Box transformieren gemeinsam die Arbeit mit Digitaldokumenten

Branchenführer kombinieren unternehmenstaugliche Content-Kollaboration mit PDF und elektronischen Signaturen München — 26. April 2016 — Adobe und Box wollen zukünftig gemeinsam die Arbeit mit digitalen Dokumenten in Unternehmen vereinfachen. Beide Unternehmen stellen eine Reihe leistungsfähiger, neuer Integrationen vor, mit denen sich Arbeitsabläufe zwischen der Adobe Document Cloud, Adobe Sign und der sicheren Content-Collaboration-Plattform von Box für Unternehmen nahtlos miteinander verbinden lassen. Die digitale Transformation ist in nahezu jeder Branche schnell zu einer strategischen Notwendigkeit geworden und zwingt Unternehmen, ihre Geschäftsprozesse zu wandeln und darüber nachzudenken, wie sie mit ihren Kunden, Partnern und Mitarbeitern in Zukunft in Verbindung treten wollen. Dies erfordert den Umgang mit immer größeren Mengen an Inhalten und digitalen Dateien, die geschäftskritische Daten und geistiges Eigentum beinhalten. Bei über zwei Millionen PDF-Dateien allein bei Box sind die neuen Integrationen von Adobe und Box für Unternehmen eine Hilfe bei der Organisation und Verwaltung wertvoller Inhalte sowie der Zusammenarbeit daran sein. „Unternehmen in aller Welt vertrauen auf die Adobe Document Cloud und Adobe Sign, um Prozesse rund um digitale Dokumente schneller und effizienter zu machen“, …

Dropbox_Blog_header

Adobe Acrobat Reader: Dropbox-Integration jetzt auch für Android verfügbar

Android-Nutzer aufgepasst: Ab sofort ist die Dropbox-Integration für den Acrobat Reader Mobile Update per Update möglich, welches hier zum Download zur Verfügung steht. Im Zuge dessen hat sich Jon Perera, Vizepräsident für Product Management der Adobe Document Cloud, einige Gedanken zu den neuen Entwicklungen und Funktionen gemacht: Seit Ende letzten Jahres besteht zwischen Adobe und Dropbox eine enge Partnerschaft mit dem Ziel, die Arbeitsweise von Menschen und Organisation mit Dokumenten zu vereinfachen. Wir wollen euch dabei helfen, produktiver zu sein und PDF-Dokumente so zu nutzen, wie ihr möchtet. Dazu gehört auch der Zugriff von mehreren Geräten aus. Egal ob zu Hause, im Büro oder von unterwegs. Vor diesem Hintergrund freue ich mich, dass wir jetzt die Dropbox-Integration auf die über 300 Millionen Kunden von Acrobat Reader ausgedehnt haben, die unsere App auf ihren Android-Gerät installiert haben. Das Dropbox-Team hat ein Update für die Android-App herausgegeben, so dass ihr die Vorteile der Integration direkt aus der Dropbox heraus nutzen können. Erst kürzlich haben wir auch für die Nutzer von iPhone und iPad (die Adobe Acrobat Reader App für iOS …