Marketing Cloud, Pressemeldungen

Adobe ernennt Paul Robson zum neuen Leiter des Geschäfts in Europa, dem Nahen Osten und Afrika.

Adobe ernennt Paul Robson zum neuen Leiter des Geschäfts in Europa, dem Nahen Osten und Afrika.

London, 17. Dezember 2018 Adobe gibt heute bekannt, dass Paul Robson die Rolle des Präsidenten von Adobe für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA) übernehmen wird. Paul Robson war zuvor Präsident von Adobe Asia Pacific (APAC) und verfügt über weitreichende Erfahrung in der Unternehmensführung und digitalen Transformation von Geschäftsmodellen in verschiedensten Märkten und Geschäftsfeldern.

Paul Robson ist seit 2011 im Unternehmen. Unter seiner Leitung verzeichnete Adobe APAC starkes Wachstum und eine vortreffliche Entwicklung in neuen Märkten wie Indien und China.  Paul Robson baute zudem das Digital Experience Geschäft in APAC auf, das maßgeblich zum globalen Gesamtumsatz von Adobe Experience Cloud in Höhe von 2,44 Milliarden US-Dollar im Geschäftsjahr 2018 beitrug. Der Gesamtumsatz in diesem Segment verzeichnete ein Wachstum von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr.  Vor seiner Tätigkeit bei Adobe war Paul Robson Vice President und General Manager für die Networking Division von HP in der Asien-Pazifik-Region und Japan.

Matt Thompson, Executive Vice President of Worldwide Field Operations von Adobe, kommentiert: „Als Präsident der APAC Region hat Paul phänomenale Arbeit geleistet, unsere Strategie in diesem wichtigen Markt zu definieren und voranzutreiben. Ich bin sehr zuversichtlich, dass er auch einen wesentlichen Einfluss auf unser Geschäft in EMEA haben wird.“

Garrett Ilg, der seit mehr als zehn Jahren bei Adobe in Führungspositionen tätig ist und zuletzt als Präsident von Adobe EMEA tätig war, wird in die USA zurückkehren, um eine Führungsposition innerhalb der weltweiten Geschäftstätigkeit von Adobe zu übernehmen.

Die Ernennung von Paul Robson erfolgt im Anschluss an die Veröffentlichung der jüngsten Quartalszahlen und Ergebnisse für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018. In 2018 konnte Adobe einen Jahresrekordumsatz von 9,03 Milliarden US-Dollar erwirtschaften, was einem Wachstum von 24 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Adobe ist ein Anbieter von kreativen, digitalen Dokumenten- und Customer Experience-Management-Lösungen, die es jedem ermöglichen, herausragende digitale Experiences zu erschaffen, vom einzelnen Kreativschaffenden bis hin zu großen Unternehmen. Anfang 2018 schloss Adobe die Übernahme von Magento, der weltweit führenden B2B-Commerce-Plattform, und Marketo, einem führenden Anbieter von B2B-Marketingsoftware, ab. Damit bietet das Unternehmen nun ein umfassendes wie konkurrenzloses Lösungsangebot für die Bereitstellung transformativer Kundenerlebnisse in allen Branchen und für Unternehmen jeder Größe.

Adobe baut seine Präsenz in ganz Europa durch neue Niederlassungen in Mailand, Barcelona und Madrid weiter aus. Das Unternehmen wird 2019 zudem einen neuen Standort in Paris eröffnen. Darüber hinaus hat Adobe kürzlich angekündigt, dass das Unternehmen 63,5 Millionen Pfund in Großbritannien investieren und seine Mitarbeiterzahl in den nächsten drei Jahren um über 20 Prozent erhöhen wird.

Adobe veranstaltet den EMEA Summit, eine jährliche Konferenz zum Thema Digital Experiences, die vom 15. bis 16. Mai 2019 in London stattfindet.  Tausende von Teilnehmern kommen dort zusammen, um von Branchenexperten und digitalen Vorreitern zu lernen. Für weiterführende Informationen klicken Sie bitte hier.

Paul_Robson

Über Adobe
Adobe verändert die Welt durch digitale Experiences. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.adobe.de, www.adobe.at oder www.adobe.ch.

Pressekontakt
Adobe
Martin Moschek
Communications Manager, Central Europe

FAKTOR 3 AG
Paul Bekedorf
PR-Consultant
Tel: (0)40-67 94 46-6145
Fax: (0)40-67 94 46-11
E-Mail: adobe_mc@faktor3.de
http://www.adobe-newsroom.de