Creative Cloud, Downloads, Pressemeldungen

Erstes Update für Adobe XD in 2017

comments

Das Entwicklerteam hinter Adobe XD, der plattformübergreifenden Komplettlösung für das UX-Design von Webseiten und Apps, arbeitet stetig daran, das Programm weiter zu optimieren und dessen Leistungsumfang zu steigern – sowohl bei der Desktop als auch bei der mobilen Version. Daher freuen wir uns, das erste Update für 2017 bekannt zu geben. Von der verbesserten Feedback-Funktion bis zur hilfreichen Raster-Funktion, wurden in der Mac- und Windows-Version einige neue Features eingebaut, die den Nutzern dabei helfen sollen, bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Was gibt es grundsätzlich Neues bei Adobe XD?

Gastkommentare
Im UX-Design ist Feedback zu laufenden Projekten ein ganz wesentlicher Bestandteil des Entwicklungsprozesses. Mit dem Update der Kommentarfunktion ist es nun auch als Gast – ohne Anmeldung per Adobe ID – möglich, Rückmeldung zu Designs und Prototypen zu geben. Dazu sendet der Designer seinem Projektpartnern einfach einen Link, den dieser dann bequem im Browser auf dem Desktop-Rechner oder auf dem Mobilgerät öffnen und kommentieren kann. Dadurch lassen sich Rückmeldungen zu Designs deutlich unkomplizierter an einem Ort sammeln.

Auch in Zukunft wird weiter an der Optimierung des Review Prozesses gearbeitet, z.B. mit neuen Funktionen wie dem Anheften von Kommentaren an Zeichenflächen oder dem Versenden von Anmerkungen per E-Mail. Mehr dazu schon in den nächsten Wochen.

Was gibt es Neues für Adobe XD unter Windows?

UI-Kits

Für einen möglichst schnellen Einstieg hat Adobe XD unter Windows jetzt sogenannte UI-Kits eingeführt, die über das Hamburger-Menü (≡) erreichbar sind. Diese UI-Kits gibt es für Apple iOS, Google Material und Microsoft Windows. Jedes UI-Kit umfasst geläufige Komponenten wie Navigationselemente, Textfelder und Tastaturen, die alle zur Beschleunigung der gestalterischen Arbeit beitragen.

Eingerastet

Mit dem Update von Adobe XD können jetzt auch Raster über Zeichenflächen gelegt werden. Raster dienen als Orientierungshilfe bei der Anordnung von Objekten und Texten. Beim Zeichnen, rasten die Objekte automatisch ein, sobald sich das Objekt mit seinen Außenseiten in einem Rasterfeld befindet. So verschafft man sich zudem schnell einen Überblick über die Maße, während Objekte oder Texte auf der Zeichenfläche angelegt werden. Weitere Details finden Sie hier.

SVG importieren

Ab sofort können SVG-Bilder per Drag-and-Drop auf der Arbeitsfläche oder auch über die Importfunktion im Hamburger-Menü in XD-Dokumente eingefügt werden. Dadurch können Assets aus anderen Design-Tools wie Photoshop, Illustrator, Sketch oder auch aus eigenen Bibliotheken einbracht werden.

Was kommt als nächstes?

Das Adobe XD Team arbeitet unentwegt an neuen Funktionen für die Versionen auf Mac, Windows und Mobilgeräten. In den kommenden Monaten werden weitere Funktionen vorgestellt werden.

Weitere News rund um Adobe XD finden Sie auf Twitter: @AdobeXD und #AdobeXD.