Creative Cloud, Pressemeldungen

Mit Adobe Sensei die Kunst der digitalen Erlebnisse beherrschen

Creative Cloud Overview Artwork by Jean-Charles Debroize

Maschinelles Lernen, künstliche Intelligenz sowie Milliarden Inhalte und Daten zur Bewältigung komplexer Aufgaben für großartige Erlebnisse

Auf der Adobe MAX 2016, der weltweit größten Kreativkonferenz, stellt Adobe heute Adobe Sensei vor – einen neuen Service intelligenter Diensten für eine deutlich bessere Gestaltung und Bereitstellung von digitalen Erlebnissen. Adobe Sensei nimmt die komplexesten Herausforderungen bei der Schaffung von Erlebnissen in Angriff, etwa das Abgleichen von Millionen Bildern, das Erfassen von Bedeutung und Tenor von Dokumenten oder auch die Feinabstimmung auf ausgesuchte Zielgruppen. Dabei kommen Techniken wie maschinelles Lernen, künstliche Intelligenz (KI) und „tiefes Lernen“ zum Einsatz. Mit einer Spannweite über die gesamte Adobe-Cloud-Plattform baut Adobe hier auf den Fähigkeiten des maschinellen Lernens auf, wie sie auf dem Adobe Summit im März bereits in Verbindung mit der Adobe Marketing Cloud vorgestellt wurden.

Adobe Sensei bedient sich dabei der riesigen Menge an Content und Daten des Unternehmens – von gestochen scharfen Bildern bis zu Angaben zum Klickverhalten von Nutzern – und schafft somit neue, ungeahnte Möglichkeiten bei der Gestaltung, Bereitstellung und Verwaltung von digitalen Erlebnissen. Adobe Sensei beinhaltet ein einheitliches Framework für künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen sowie eine Sammlung intelligenter Dienste für die Adobe Creative Cloud, Document Cloud und Marketing Cloud. Dutzende dieser intelligenten Dienste sind bis heute in die Produkte von Adobe eingeflossen. Das Unternehmen investiert immer mehr in Adobe Sensei und wird es einem ganzen Verbund aus Partnern, unabhängigen Software-Händlern und Entwicklern zugänglich machen, damit diese die branchenführenden Cloud-Produkte von Adobe um diverse maßgeschneiderte Funktionen erweitern können.

„Adobe Sensei dient einzig und allein der Bewältigung der heutigen komplexen Herausforderungen bei der Schaffung von Erlebnissen in den Bereichen Design, Text und Marketing“, so Shantanu Narayen, Chief Executive Officer von Adobe. „Wir haben immer ‚Adobe Magic‘ dazu gesagt, doch im Grunde hat es nichts mit Magie zu tun. Vielmehr steckt die Arbeit der Adobe-Produktteams dahinter, die die Nutzung von maschinellem Lernen, künstlicher Intelligenz sowie von Milliarden Inhalten und Daten ermöglicht haben, wie man sie nur bei Adobe findet. Adobe Sensei ist die Wissenschaft hinter der Magie und wird auch in Zukunft eine unserer größten strategischen Investitionen sein.“

Adobe Senseis intelligente Dienste in Creative Cloud

Adobe Sensei automatisiert Routineaufgaben und verschafft Kreativen dadurch mehr Zeit für Inspiration und Gestaltung. Hier sind einige Beispiele für Adobe Senseis intelligente Dienste in Creative Cloud:

  • Inhaltliche Intelligenz: Nutzt automatisch „tiefes Lernen“ für die Suche und Kennzeichnung von Bildern und gibt Nutzern intelligente Empfehlungen bei deren Suche nach Bildmaterial
  • Schrifterkennung: Erkennt Schriftarten in kreativen Inhalten und empfiehlt ähnliche Typen selbst bei Handgeschriebenem
  • Gesichtssensible Bearbeitung: Findet Gesichter in Bildern und nutzt „Orientierungspunkte“ wie Augenbrauen, Lippen oder Augen zur Verortung derselben im Gesicht und zur Bearbeitung des Gesichtsausdrucks ohne Beeinträchtigung des Bildes
  • Semantische Segmentierung: Stellt die einzelnen Abschnitte eines Bildes dar und kennzeichnet sie nach Art, zum Beispiel als Gebäude oder als Himmel. Die so gekennzeichneten Abschnitte ermöglichen eine unkomplizierte Auswahl und Bearbeitung der jeweiligen Gegenstände mittels simpler Kommandos (wie „Himmel ändern“).

In dieser Woche stellt Adobe auf der Adobe MAX 2016 eine ganze Reihe von Neuheiten in Creative Cloud mit der Unterstützung von Adobe Sensei vor.

Adobe Senseis intelligente Dienste in Adobe Marketing Cloud

Adobe Sensei ist Teil der Adobe Marketing Cloud und steckt bereits hinter zahlreichen der darin integrierten Vorhersage- und Personalisierungsfunktionen, mit deren Hilfe Vermarkter an Agilität gewinnen, bessere Entscheidungen treffen können und somit auch bessere Ergebnisse für ihre Unternehmen hervorbringen. Hier sind einige Beispiele für Adobe Senseis intelligente Dienste in Adobe Marketing Cloud:

  • Zuordnung: Bestimmt auf der Grundlage von Algorithmen die Auswirkungen unterschiedlicher Vermarktungsmaßnahmen auf die Entscheidungen von Konsumenten für oder gegen eine Marke sowie die Wirksamkeit verschiedener Kampagnen und gibt optimierte Marketing-Empfehlungen
  • Personalisierung: Identifiziert und empfiehlt in kurzer Zeit relevante Angebote, Erlebnisse und Nachrichten und bindet Kunden dadurch noch stärker
  • Intelligente Zielgruppensegmentierung: Verschafft Vermarktern und Analysten neue Einsichten darüber, welche Segmente für ihr jeweiliges Unternehmen die wichtigsten sind, und ermöglicht ihnen, einander überlappende bzw. aneinander grenzende Zielgruppen anzusprechen, sodass neue Kunden mit weniger Aufwand gewonnen werden können
  • Erkennung von Anomalien: Vereinfacht die Analyse von Daten durch Anzeige der relevantesten Merkmale und Hervorhebung von Anomalien
  • Stimmungsanalyse: Hilft bei der Identifizierung und Vorhersage von Inhalten, die die Kunden mögen, untereinander besprechen und miteinander teilen

Adobe Senseis intelligente Dienste in Adobe Document Cloud

Hier sind einige Beispiele für Adobe Senseis intelligente Dienste in Adobe Document Cloud:

  • Verarbeitung natürlicher Sprache: Hilft, Texte zu verstehen, Themen zu formulieren und den Tenor von Texten zu bestimmen
  • Analyse semantischer Strukturen: Analysiert eingescannte oder einfache Dokumente und differenziert Merkmale wie Absätze, Tabellen oder Überschriften von visuellen Elementen
  • Ähnlichkeit zwischen Dokumenten: Erkennt ähnliche Dokumente und hebt Abweichungen hervor
  • Optische Zeichenerkennung (OCR): Konvertiert und bereinigt gescannte Dokumente, entfernt „Schmutzpartikel“ und begradigt ungerade Zeilen

Ausweitung von Adobe Sensei auf Partner und Entwickler

Zusätzlich zu Adobes Cloud-Angeboten wird Adobe Sensei Partnern und Entwicklern auch als API über Adobes Entwicklerplattform Adobe.io zur Verfügung stehen. Entwickler und Systemintegratoren können somit komplett neue Arten von Anwendungen und Lösungen für ihre Kunden entwerfen.

Erfahren Sie mehr über Adobe Sensei

Den Adobe Sensei Blog-Beitrag von Abhay Parasnis, Executive Vice President & Chief Technology Officer bei Adobe, finden Sie hier.

Die Adobe Sensei Homepage finden Sie hier.

Weitere Informationen zu Adobes Entwicklerprogramm gibt es unter www.adobe.io.

Über Adobe

Adobe ist der weltweit führende Anbieter von Software und Online-Services für Digitale Medien und Digitales Marketing. Drei leistungsstarke Cloud-Lösungen ermöglichen Kunden innovative digitale Inhalte zu kreieren, zielgenau auf allen relevanten Kanälen zu veröffentlichen, den Erfolg zu messen und kontinuierlich zu optimieren.

Die Adobe Creative Cloud bietet inzwischen über 6 Millionen Mitgliedern mit nur einem Abo direkten Zugriff auf weltweit führende Desktop-Tools wie Photoshop CC, Mobile-Apps wie Adobe Slate und Webangebote wie Behance und den Bilderservice Adobe Stock. Die professionelle PDF-Plattform Adobe Document Cloud erlaubt Anwendern jederzeit und überall Dokumente zu erstellen, zu genehmigen, zu unterschreiben, zurückzuverfolgen und zu verwalten – ob am Desktop-Rechner oder auf dem Smartphone und Tablet. Die Adobe Marketing Cloud ermöglicht es Unternehmen, mithilfe von Big Data ihre Nutzer über alle Devices und digitalen Touchpoints hinweg personalisiert anzusprechen und zu aktivieren.

Adobe beschäftigt weltweit über 13.000 Menschen bei einem Jahresumsatz von 4,8 Milliarden US-Dollar (im Finanzjahr 2015). Die Adobe Systems GmbH in München steuert Vertrieb, Marketing und Kundenbetreuung in Deutschland, Österreich und der Schweiz.