Creative Cloud, Pressemeldungen

Adobe zeigt die Zukunft von Kreativität und Design auf der Adobe MAX 2016

Adobe-MAX: Logo

In San Diego erwarten die Zuschauer Meilensteine in den Bereichen Experience Design, Fotografie, 3D Compositing und Character Animation der Creative Cloud!

10.000 Kreative aus aller Welt versammeln sich ab heute bei der Adobe MAX 2016 in San Diego und sind dabei, wenn Adobe zahlreiche innovative Creative Cloud Neuheiten präsentiert, hierunter eine ganze Reihe neuer Anwendungen in den Bereichen Experience Design, Fotografie, 3D-Compositing.  Dazu kommen weitere spannende Entwicklungen und Trends aus den Forschungslaboren von Adobe, die in San Diego vorgestellt werden. Zudem wird Adobe Sensei erstmals vorgestellt. Adobe Sensei bietet ein Framework sowie eine Reihe von intelligenten Dienstleistungen, die Adobes komplette Cloud abdecken und die Art und Weise, wie Kreative digitale Erfahrungen designen und weitergeben, deutlich verbessern werden.

Und das war noch lange nicht alles: Auch dieses Jahr stehen inspirierende Künstler wie Filmemacher und Hollywood-Ikone Quentin Tarantino, Modedesigner Zac Posen und die Fotografin Lynsey Addario live auf der Bühne und erzählen von Ihrem kreativen Werdegang. Die Keynotes am Mittwoch, den 02. November um 17:30 Uhr MEZ und Donnerstag, den 03. November um 18:00 Uhr MEZ sind über diesen Link im Livestream zu verfolgen.

„Bei der Adobe MAX trifft sich die kreative Community, um die neuesten Innovationen der Creative Cloud zu erleben und sich von den kreativsten Köpfen der Welt inspirieren zu lassen.“ so Bryan Lamkin, Executive Vice President und General Manager für digitale Medien bei Adobe.  „Dieses Jahr zeigen wir spannende Entwicklungen in den Bereichen Experience Design, Fotografie, Virtual Reality, Charakter Animation und der Arbeit mit 3D-Bildmaterial.“

Adobe führt Innovationen für die Creative Cloud vor

  • Ein neues Release von Adobe Experience Design CC (XD), dem ersten All-In-One-Tool für Design, Prototyping und Teilen von Nutzererlebnissen für Websites und mobile Apps erscheint nun für Mac mit zwei spannenden, neuen Features – Unterstützung für Ebenen und Symbole. Diese beliebten Features der Flaggschiff-Designtools Photoshop CC und Illustrator CC werden nun in XD zu neuem Leben erweckt, um die besonderen Anforderungen von User-Experience-Designern zu erfüllen. Designer können mithilfe von XD nun einfach Prototypen teilen und Feedback in Echtzeit erhalten. Auf der MAX wird Adobe einen ersten Einblick in die neuen Möglichkeiten geben, die eine Zusammenarbeit in Echtzeit einschließlich gemeinsamer Bearbeitung von Dokumenten, visueller Versionierung und Erweiterungen der Creative Cloud Libraries möglich machen. Mit dieser Innovation unterstützt Adobe Personen und Firmen dabei, mit dem wachsenden Bedarf an hochqualitativen Inhalten schrittzuhalten.
  • Project Felix ist das erste Design-Tool seiner Art, welches Grafikdesignern die Möglichkeit bietet, hochqualititative, fotorealistische Bilder durch Kombination aus 2D- und 3D-Inhalten für Projekte wie Produktbildreihen, Szenenvisualisierungen und abstrakte Designs zu erstellen. Nutzer haben aus dem Programm heraus Zugriff auf 3D-Modelle, Materialien und Lighting-Texturen in Adobe Stock sowie die Möglichkeit, bestimmte Eigenschaften wie Material, Beleuchtung und Kameraeinstellungen anzupassen. Echtzeit-Rendering bietet Nutzern die Möglichkeit, ihre Arbeit beim Editieren vorab anzusehen, bevor sie diese in Photoshop exportieren und die Arbeit abschließen.
  • Für Filmemacher leiten Fortschritte bei Virtual Reality, Character Animation und 3D in allen Video-Tools von Adobe die Zukunft der Videos ein. Das nächste Release von Adobe Premiere Pro CC beinhaltet auto-aware Virtual Reality (VR), die nahtlos die korrekten Einstellungen für stereoskopische und monoskopische Medien findet und anwendet. Nachdem es zuerst auf der IBC eingeführt wurde, werden nun die nächsten Updates für Premiere Pro, After Effects CC und Prelude CC jeweils eine Beta von Team Projects enthalten, welche es Creative Cloud Team- und Firmenkunden erlaubt, gemeinsam Projekte zu editieren und bei Projekten zusammenzuarbeiten. Außerdem bringt Adobe einen neuen Cinema 4D Renderer in After Effects heraus, der die Erstellung von 3D-Inhalten schneller und effizienter machen wird. Zusätzlich wird ein neues, durch Marketing Cloud-Technologie erstelltes Social-Publishing-Panel (Beta) in Premiere Pro CC vorgestellt, welches das schnelle Exportieren von Videos in Soziale Medien und die Datenanalyse von Videoinhalten ermöglicht.
  • Adobe Sensei ist ein Framework, bestehend aus einer Reihe von intelligenten Diensten, die in die Adobe Creative Cloud integriert werden, um Adobes bereits jetzt beeindruckende Mengen an Daten und Assets zu erweitern und die Arbeitsweise der Nutzer effizienter zu gestalten. Für Kreative automatisiert Adobe Sensei simple Aufgaben, so dass Ihnen mehr Zeit für Inspiration und Design bleibt. Maschinelles Lernen und KI sind für Adobe bei der Weiterentwicklung der kreativen Applikationen seit Jahren wichtige Themen, wodurch innovative Technologien wie Gesichtserkennung, Content-Aware-Funktionen und Bildstabilisierungs-Features ermöglicht wurden. Neue Creative Cloud-Funktionen, die es durch Adobe Sensei besonders hervorzuheben gilt, beinhalten u.a. visuelles Suchen bei Adobe Stock, Match Font und Face-Aware Verflüssigung in Photoshop. Weitere Informationen zu Adobe Sensei finden Sie in unserem Adobe Newsroom.

Neuerungen bei Adobe Stock

Adobe Stock verändert die Art und Weise, wie Menschen ihre kreative Arbeit vermarkten und verkaufen können. Auf der MAX hat Adobe nun eine Partnerschaft mit Reuters, der größten internationalen Nachrichtenagentur, bekanntgegeben. Reuters wird Video- und Foto-Content in die neue Adobe Stock Editorial Collection integrieren. Dadurch haben Kreative über die Adobe Creative Cloud direkten Zugriff auf redaktionelle Inhalte von Reuters. Dies beinhaltet:

  • Reuters Fotos von Nachrichten, Sport- und Entertainment-Events mit tausenden neuen Bildern täglich, sowie ein Archiv von über 12 Millionen Pressefotos
  • Reuters Videomaterial, das alle wichtigen Ereignisse aus aller Welt umfasst, inklusive des einzigartigen Reuters Archivs mit historischem Nachrichtenmaterial und über einer Million Videos

Erstmalig im September 2016 als Beta herausgebracht, wird jetzt zur Adobe MAX die Adobe Stock Contributor-Seite gestartet. Diese wird es Nutzern erlauben, ihre kreativen Arbeiten der weltweit größten Kreativ-Community direkt aus der Creative Cloud heraus zum Kauf anzubieten. Der erweiterte Adobe Stock Dienst bietet jetzt mehr als 60 Millionen lizenzfreien und hochqualitativen Fotos, Videos, Illustrationen, Grafiken und 3D-Modellen sowie das neue Feature der „Vorlagen“, einer neuen Art von Inhalten, welche den Nutzern dabei hilft, neue Projekte zu starten. Weiterhin nutzt Adobe Stock maschinelles Lernen, um die Suche und den Workflow für Mitwirkende zu verbessern. Hierin beinhaltet ist ein Keyword-Feature (Beta), welches durch automatische Generierung der ersten fünf Schlüsselworte (basierend auf Tags aus erfolgreichen, ähnlichen Bildern) dabei hilft, Zeit zu sparen.

Adobe führt außerdem einen neuen Weg ein, einzelne Fonts von Premiumherstellern wie Frere-Jones Type, Type Network/Font Bureau und Émigré mithilfe des Adobe Typekit Marketplace zu finden, zu kaufen und zu verwalten. Der Typekit Marketplace ergänzt das Typekit-Abonnement, welches in allen Creative Cloud Abos integriert ist, und wird die Anzahl verfügbarer Fonts nahezu verdoppeln. Unternehmen und Privatpersonen können den Typekit Marketplace nutzen um Fonts für professionelle oder persönliche Designprojekte – einschließlich Websites, Marketing-Materialien, Einladungen etc. – noch einfacher zu finden und zu kaufen.

Die Anwendungen der Creative Cloud erhalten große Updates

Updates der Creative Cloud beinhalten neue Angebote und Funktionen, die die Zusammenarbeit, das Lernen und die Auffindbarkeit verbessern, um so den Nutzern zu ermöglichen, ihre besten Arbeiten schneller anzubieten. Die wichtigsten Updates beinhalten ein neues, modernes Interface und eine schnelle, flexible Programmier-Engine in Dreamweaver CC und eine neue universelle Suchleiste für Photoshop, die es Nutzern möglich macht, Tools, Leisten, Adobe Stock Inhalte, Hilfeseiten und Tutorials schnell zu durchsuchen. Mithilfe von Adobe Spark kann man im Handumdrehen atemberaubende Inhalte erstellen und teilen. Creative Cloud Abonnenten haben nun ebenfalls Zugriff auf exklusive Funktionen in Adobe Spark. Außerdem bringt Adobe mit dem neuesten Release seine beliebten mobilen Anwendungen Photoshop Sketch, Adobe Comp CC und Photoshop Fix auf Android heraus.

Eine Ansicht aller Creative Cloud Innovationen finden Sie hier.

  • Für Fotografen: Die neuesten Updates für Photoshop CC finden Sie hier.
  • Für Grafikdesigner: Die neuesten Updates für Illustrator CC und InDesign CC finden Sie hier
  • Für Webdesigner: Die neuesten Updates für Dreamweaver CC, Animate CC.
  • Für Filmemacher: Die neuesten Updates für die Video- und Audio-Tools finden Sie hier. Außerdem gibt es auch Neuigkeiten zu Character Animator (Beta)
  • Weitere Informationen zum Adobe Photoshop Sketch Update, welches eigene Pinsel von Designer Kyle Webster beinhaltet, finden Sie hier.
  • Informationen zu der globalen State Of Create-Studie, die sich Meinungen Kreativschaffender weltweit vergleicht und in Bezug zueinander stellt, finden Sie hier.

Preise und Verfügbarkeit

Updates zur Creative Cloud Desktopsoftware erhalten Creative Cloud Mitglieder vor Ende des Jahres. Dabei gibt es Unterschiede zwischen Mitgliedschaften für Privatpersonen, Studenten, Teams, Bildungseinrichtungen, Regierungsbehörden und Firmen. Die neuen und aktualisierten Apps von Adobe stehen als kostenloser Download im Apple App Store und Google Play Now Store zur Verfügung. Wenn Adobe Stock zu einem kostenpflichtigen Creative Cloud Abonnement hinzugefügt wird, können Künstler bis zu 40 Prozent im Vergleich zum separaten Kauf von Inhalten sparen. Weitere Informationen zu Preisen finden Sie unter https://creative.adobe.com/plns. Die Preise von Adobe Stock finden Sie unter: https://stock.adobe.com/plans.

Über Adobe

Adobe ist der weltweit führende Anbieter von Software und Online-Services für Digitale Medien und Digitales Marketing. Drei leistungsstarke Cloud-Lösungen ermöglichen Kunden innovative digitale Inhalte zu kreieren, zielgenau auf allen relevanten Kanälen zu veröffentlichen, den Erfolg zu messen und kontinuierlich zu optimieren.

Die Adobe Creative Cloud bietet inzwischen über 6 Millionen Mitgliedern mit nur einem Abo direkten Zugriff auf weltweit führende Desktop-Tools wie Photoshop CC, Mobile-Apps wie Adobe Slate und Webangebote wie Behance und den Bilderservice Adobe Stock. Die professionelle PDF-Plattform Adobe Document Cloud erlaubt Anwendern jederzeit und überall Dokumente zu erstellen, zu genehmigen, zu unterschreiben, zurückzuverfolgen und zu verwalten – ob am Desktop-Rechner oder auf dem Smartphone und Tablet. Die Adobe Marketing Cloud ermöglicht es Unternehmen, mithilfe von Big Data ihre Nutzer über alle Devices und digitalen Touchpoints hinweg personalisiert anzusprechen und zu aktivieren.

Adobe beschäftigt weltweit über 13.000 Menschen bei einem Jahresumsatz von 4,8 Milliarden US-Dollar (im Finanzjahr 2015). Die Adobe Systems GmbH in München steuert Vertrieb, Marketing und Kundenbetreuung in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

1 Kommentare

  1. Pingback: Adobe Sensei: Die Kunst des digitalen Erlebnisses | Digital Marketing Blog

Kommentare sind geschlossen.