Creative Cloud, Pressemeldungen

Mit den neuen Innovationen für die Adobe Creative Cloud werden aus leeren Seiten brillante Ideen

CC Libraries

Neue Funktionen für die Flagschiff-Produkte, bessere Performance und Aktualisierungen für Adobe Stock ermöglichen mühelose Kreationsprozesse.

Adobe veröffentlicht heute eine Reihe größerer Updates für die Tools und Dienste der Creative Cloud, die dabei helfen werden, den Kreativprozess der noch effizienter zu machen. Dazu gehören wichtige neue Funktionen in Adobes Vorzeigeanwendungen, sowie Programm-übergreifende Leistungsverbesserungen für die Creative Cloud (CC) und spannende Updates für Adobe Stock – inklusive einer engeren Verzahnung mit der Creative Cloud und einer komplett neuen Premiumkollektion aus hochwertigen Stock-Inhalten. Die neuesten Aktualisierungen decken nahezu das gesamte Portfolio der Creative Cloud ab und gehen jene Problemstellen an, mit denen sich Designer, Fotografen und Regisseure tagtäglich konfrontiert sehen.

„Wir verfolgen zwei Absichten mit diesem Release: unseren Nutzern dabei zu helfen, Zeit zu sparen und ihre Kreativitätsmaschinerie auf Hochtouren zu bringen“, erklärt Bryan Lamkin, Executive Vice President und General Manager von Adobe Digital Media. „Jedes kreative Projekt beginnt mit einer leeren Seite und endet mit einer Vision, die zum Leben erweckt wurde. Das heutige Update für die Creative Cloud wird dabei helfen, diese Reise so schnell und produktiv wie möglich zu gestalten. Von einer tieferen Adobe Stock Integration in die Creative Cloud, bis hin zu tollen neuen Features wie die Content Aware Crop-Funktion in Adobe Photoshop, wird dieses Update den kreativen Prozess für Millionen unserer Kunden beschleunigen.“

Das heutige Update ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Etablierung der Creative Cloud als einzige Anlaufstelle für Kreativschaffende. Angeboten werden die bestmöglichen Desktop Tools, mobile Apps, Tutorials und ein lebendiger Marktplatz inklusive Lösungen wie Adobe Stock, ebenso wie der Zugang zur Behance Community mit inzwischen über sieben Millionen Nutzern. 

Direkte Integration in die Creative Cloud – Adobe Stock mit bester und größter Auswahl

Untersuchungen von Pfeiffer Consulting zufolge bringt die Kombination aus Adobe Stock und CC-Desktop-Anwendungen bis zu zehnmal mehr Effizienz in die Arbeit als andere Stock-Dienste.* Das verbesserte Adobe Stock bietet über 55 Millionen lizenzfreie, qualitativ hochwertige Fotos, Videos, Illustrationen und Grafiken sowie folgende neuen Funktionen:

  • Ein-Klick-Workflow. Eine noch engere Verzahnung zwischen Adobe Stock und CC-Anwendungen ermöglicht der neue Ein-Klick-Workflow, mit dem Bilder und Videos auf der Webseite von Adobe Stock in nur einem Klick ausgewählt und von dort auf die eigene Arbeitsfläche übertragen werden können. Eine erweiterte In-App-Kauffunktion liefert außerdem die branchenweit erstmalige Möglichkeit der Ein-Klick-Lizenzierung – direkt über Layers in Photoshop.
  • Premiumkollektion. Erstmals bietet Adobe ein Angebot an Premiuminhalten, welche sich in Adobe Stock zusammengefasst auf rund 100.000 kuratierte Bilder erstrecken, die den Standards der besten Werbeagenturen, führenden Marken und digitalen wie gedruckten Publikationen gerecht werden.
  • Monetarisierung leicht gemacht. In Kürze wird Adobe seine Vision des weltweit größten, kreativen Online-Marktplatzes vorantreiben, indem Kreativprofis neue Möglichkeiten eröffnet werden, ihre Arbeit einzubringen und gleichzeitig Geld damit zu verdienen. Einbringen lassen sich die Arbeiten direkt aus Lightroom CC, Adobe Bridge CC, Photoshop Fix und Photoshop Mix heraus, was die Präsentation und den Verkauf über Adobe Stock im Anschluss deutlich vereinfacht. Ebenfalls in Kürze wird Adobes neues Stock Contributor Portal an den Start gehen, das dank intelligentem Auto-Tagging stundenlanges Verschlagworten unnötig macht.

Neue CC-Funktionen und Leistungsoptimierung

Die lang ersehnten CC-Features mit bedeutenden Zeitersparniseffekten und neuen kreativen Möglichkeiten für Nutzer der Creative Cloud umfassen:

  • Content-Aware Crop in Photoshop, was die Lücken, die beim Drehen und Vergrößern von Bildern über die Originalmaße hinweg entstehen, automatisch auffüllt.
  • Face-Aware Liquify in Photoshop, welches eine simple Art darstellt, kunstvolle Effekte an Gesichtern vorzunehmen, ohne diese zu entstellen.
  • Abgleichen von Schriftarten in Photoshop, eine innovative Schrifterkennungstechnologie, die lizenzierte Schrifttypen erkennt, identifiziert und automatisch passende Schriftarten auf dem eigenen Computer bzw. von Adobe Typekit vorschlägt.
  • Figuren-Animations-Vorschau in After Effects CC, wobei animierte Figuren mit den Stimmen und Gesten echter Schauspieler versehen werden können; die Funktion wurde erstmals in The Late Show with Stephen Colbert bei Colberts Interviews der Reihe „Cartoon Donald Trump“ (1:30) sowie jüngst in einer Folge der Simpsons, die am 15. Mai 2016 urausgestrahlt wurde, vorgeführt.
  • Neue Funktionen für Virtuelle Realität (VR) in Premiere Pro CC, inklusive „Sichtfeld“-Modus für Vorschauen.
  • Adobe XD Preview, Adobes neues User Experience-Tool ist ab sofort auch auf Deutsch, Französisch und Japanisch erhältlich.
  • Schnelles Exportieren von Assets und Zeichenflächen in Adobe Illustrator CC, wodurch Inhalte mit nur einem Klick in diverse Formate und Auflösungen gebracht werden können.
  • Produktivitätsoptimierung in Photoshop inklusive vierfacher Steigerung der Leistung bei der Arbeit mit Schrifttypen und den Content-Aware Fill-Funktionen

CreativeSync und Assets: Bessere Auffindbarkeit und Produktivität

Adobes Markentechnologie CreativeSync lässt Dateien, Schriftarten, Design-Assets, Einstellungen und vieles andere unverzüglich im eigenen Arbeitsfluss auftauchen – wo immer sie gebraucht werden.  Erst seit Kurzem verfügbare Möglichkeiten zur Zusammenarbeit umfassen Libraries in der Creative Cloud, die ausschließlich zum Lesen bereitstehen und eine gezielte Vergabe von Berechtigungsstufen bei der Arbeit mit Teams ermöglichen. Die Library der Creative Cloud dient Arbeitsgruppen als virtueller, digitaler Leitfaden für Stilfragen zur Gewährleistung durchweg stimmiger und auf die Marke bezogener Kampagnen. Kreative können zudem Berechtigungsstufen delegieren und so bei der Verwaltung von Libraries und Dateien helfen. Ebenfalls neu ist ein aktualisierter Bereich in den Creative Cloud Libraries mit Suchfiltern für eine unkomplizierte Suche nach Videos, Fotos, Vektoren und Illustrationen.   

Neue Funktionen mit Mehrwert für internationale Firmen und Agenturen

Creative Cloud for Enterprise (CCE) ermöglicht Kunden, in kürzester Zeit Inhalte erstellen, an ihnen gemeinsam zu arbeiten und diese dann ausliefern können – alles geschützt durch eine hauseigene Firewall. Die Neuerungen für die CCE liefern starke, neue Funktionen, inklusive: Vereinfachte Workflows für kreative Teams, die gemeinsam an Assets arbeiten und diese hin- und herschicken, ebenso wie „Read-Only“ Bibliotheken und Ordner, welche die Archivierung und Organisation von Dateien, Ordnern und Funktionen unterstützt.

Mit dem heutigen Update umfasst Adobe Stock für Unternehmen nun auch die Premiumkollektion sowie eine erweiterte Suche, flexible Zahlungspläne und die Möglichkeit, Stock-Bilder und -Videos über eine einheitliche Übersichtsseite zu finden. 

Preise und Verfügbarkeit

Die Aktualisierungen für die Desktop-Anwendungen von CC stehen ab sofort allen Mitgliedern von Creative Cloud ohne zusätzliche Kosten zum Herunterladen bereit. Verschiedene Abo-Modelle stehen jeweils für Privatverbraucher, Studenten, Teams, Bildungseinrichtungen, Regierungsagenturen und Unternehmen zur Verfügung.

Nähere Angaben zu den Preisen finden Sie unter https://creative.adobe.com/plans.

Assets & Weitere Infos

An diese Nachricht angehängt finden Sie einige Pressebilder zum CC Update. Weitere Materialien und Informationen haben wir Ihnen hier mit Adobe Spark aufbereitet, das dazugehörige Passwort lautet adobe2016.

Über Adobe

Adobe ist der weltweit führende Anbieter von Software und Online-Services für Digitale Medien und Digitales Marketing. Drei leistungsstarke Cloud-Lösungen ermöglichen Kunden innovative digitale Inhalte zu kreieren, zielgenau auf allen relevanten Kanälen zu veröffentlichen, den Erfolg zu messen und kontinuierlich zu optimieren.

Die Adobe Creative Cloud bietet inzwischen über 6 Millionen Mitgliedern mit nur einem Abo direkten Zugriff auf weltweit führende Desktop-Tools wie Photoshop CC, Mobile-Apps wie Adobe Slate und Webangebote wie Behance und den Bilderservice Adobe Stock. Die professionelle PDF-Plattform Adobe Document Cloud erlaubt Anwendern jederzeit und überall Dokumente zu erstellen, zu genehmigen, zu unterschreiben, zurückzuverfolgen und zu verwalten – ob am Desktop-Rechner oder auf dem Smartphone und Tablet. Die Adobe Marketing Cloud ermöglicht es Unternehmen, mithilfe von Big Data ihre Nutzer über alle Devices und digitalen Touchpoints hinweg personalisiert anzusprechen und zu aktivieren.

Adobe beschäftigt weltweit über 13.000 Menschen bei einem Jahresumsatz von 4,8 Milliarden US-Dollar (im Finanzjahr 2015). Die Adobe Systems GmbH in München steuert Vertrieb, Marketing und Kundenbetreuung in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

* Pfeiffer Consulting

© 2016 Adobe Systems Incorporated. Alle Rechte vorbehalten. Adobe und das Adobe-Logo sind entweder eingetragene Markenzeichen oder Markenzeichen von Adobe Systems Incorporated in den USA und/oder anderen Ländern. Alle anderen Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.