Document Cloud

Adobe und Box transformieren gemeinsam die Arbeit mit Digitaldokumenten

adobe-box-tw

Branchenführer kombinieren unternehmenstaugliche Content-Kollaboration mit PDF und elektronischen Signaturen

München — 26. April 2016 Adobe und Box wollen zukünftig gemeinsam die Arbeit mit digitalen Dokumenten in Unternehmen vereinfachen. Beide Unternehmen stellen eine Reihe leistungsfähiger, neuer Integrationen vor, mit denen sich Arbeitsabläufe zwischen der Adobe Document Cloud, Adobe Sign und der sicheren Content-Collaboration-Plattform von Box für Unternehmen nahtlos miteinander verbinden lassen.

Die digitale Transformation ist in nahezu jeder Branche schnell zu einer strategischen Notwendigkeit geworden und zwingt Unternehmen, ihre Geschäftsprozesse zu wandeln und darüber nachzudenken, wie sie mit ihren Kunden, Partnern und Mitarbeitern in Zukunft in Verbindung treten wollen. Dies erfordert den Umgang mit immer größeren Mengen an Inhalten und digitalen Dateien, die geschäftskritische Daten und geistiges Eigentum beinhalten. Bei über zwei Millionen PDF-Dateien allein bei Box sind die neuen Integrationen von Adobe und Box für Unternehmen eine Hilfe bei der Organisation und Verwaltung wertvoller Inhalte sowie der Zusammenarbeit daran sein.

„Unternehmen in aller Welt vertrauen auf die Adobe Document Cloud und Adobe Sign, um Prozesse rund um digitale Dokumente schneller und effizienter zu machen“, so Bryan Lamkin, Executive Vice President und General Manager für digitale Medien bei Adobe. „Unsere Aufgabe ist es, diese Prozesse für Unternehmen und Menschen einfacher und moderner zu gestalten, egal wo und wie sie arbeiten. Die Zusammenarbeit mit Box wird uns bei dieser Aufgabe helfen – ob es um die Durchsicht eines neuen Handbuches zu Arbeitnehmerleistungen mit Beteiligten in den Personalabteilungen geht, um die Bereitstellung Ihres neuesten kreativen Modells für weltweite Werbemaßnahmen oder um den Versand eines Kaufvertrags zur Unterzeichnung durch den Vorstandsvorsitzenden.“

„Box ist sehr glücklich darüber, unseren Kunden neue Wertigkeit zu liefern, indem wir unsere Kollaborationsplattform und unternehmensweite Sicherheits-Lösungen mit der Adobe Document Cloud zu verbinden“, so Aaron Levie, Mitgründer & CEO von Box. „Unser Fokus liegt darauf, eine starke, zentralisierte Plattform für das Sichern und Verbinden von Inhalten zu liefern, die Menschen jeden Tag brauchen, um ihre Arbeit machen zu können. Mit mehr als sechs Milliarden digitalen und elektronischen Unterschriften im Jahr in der Adobe Document Cloud und bei Adobe Sign, ist die heutige Ankündigung ein wichtiger Schritt auf unserem Weg, das Teilen, Bearbeiten und Verwalten von Information komplett sicher und für jeden zugänglich zu machen.“

Durch die neue Integration können Adobe- und Box-Anwender:

  • Dateien aus Adobe-Apps schnell aufrufen und speichern. Anwender werden PDF-Dateien in Box mittels Adobe Acrobat DC und dem kostenlosen Acrobat Reader öffnen und essenzielle Arbeiten daran verrichten können. Anmerkungen und Änderungen werden in Echtzeit bei Box gespeichert, wodurch die Dokumente stets aktuell sind und Probleme durch Versionskontrollen vermieden werden. Darüber hinaus kann Box über den iOS Document Picker im Acrobat Reader auf iPhone und iPad als bevorzugter Cloud-Anbieter gewählt werden, sodass auch die Arbeit außer Haus nahtlos vonstatten gehen kann.
  • PDF-Dateien direkt aus Box heraus bearbeiten. Arbeitet ein Anwender in Box und sieht sich eine PDF-Datei in der Vorschau an, so wird er Dokumente mit wenigen Klicks direkt in Acrobat DC öffnen und Änderungen vornehmen können, die dann automatisch in Box aktualisiert werden. Mit der Integration können Unternehmen übergangslos Acrobat für die Arbeit an PDF-Dateien nutzen, während sie gleichzeitig von den soliden Kollaborations-Features von Box und deren Sicherheits- und Kontrollfunktionen auf Spitzenniveau profitieren.
  • Abläufe beschleunigen durch elektronische Signaturen. Anwender werden Box-Dateien direkt in Adobe Sign öffnen und wichtige Verträge und Unterlagen mit einer elektronischen Signatur versehen können. Damit entfällt das umständliche Herunterladen, Übertragen und Duplizieren von Inhalten. Alle Aktualisierungen werden in Box zentralisiert und Inhalte können damit einfacher denn je an die richtigen Personen weitergeleitet werden. Diese Funktionalität baut auf einer bestehenden Integration zwischen Adobe Sign und Box auf, über die Dateien aus einem Box-Konto über den Online-Dienst Adobe Sign zur elektronischen Signatur ausgewählt werden können.

Im Mittelpunkt der Adobe Document Cloud steht Adobe Acrobat DC, die weltweit beste PDF-Lösung; Adobe Sign, das führende Tool für elektronische Signaturen, mit dem jeder Nutzer von mehreren Geräten aus Dokumente digital unterschreiben und senden kann; dazu kommen die begleitenden mobile apps. Acrobat und der Acrobat Reader gehören zu den meistgenutzten Software-Produkten überhaupt, mit über einer Milliarde Nutzern weltweit.

Verfügbarkeit

Die Möglichkeit, in Acrobat DC und Acrobat Reader auf dem Desktop ein Box-Konto hinzuzufügen, wird voraussichtlich ab Ende Mai 2016 bestehen. Die Möglichkeit, für Nutzer von Acrobat Reader Mobile auf dem iPhone und iPad, Box als ihren bevorzugten Cloud-Dienst aus dem iOS Document Picker auszuwählen, steht dann ab Ende Juni zur Verfügung. Der Zugriff auf Acrobat DC und Adobe Sign von der Box-Webseite aus wird voraussichtlich ab Ende Mai 2016 möglich sein; eine noch tiefergehende Integration wird für Herbst 2016 erwartet.

Nützliche Links:

Über Box

Seit seiner Gründung im Jahr 2005 verändert Box (NYSE:BOX) die Arbeitsabläufe von Menschen und Unternehmen, sodass diese ihre größten Ziele erreichen können. Als führende Unternehmensplattform für Content-Management verhilft Box Firmen jeder Größenordnung und in allen Branchen zu einem sicheren Zugriff auf kritische Informationen in der Cloud und bei deren Verwaltung. Box hat seinen Hauptsitz in Redwood City, Kalifornien, und weitere Geschäftsstellen in den USA, Europa und Asien. Mehr über Box erfahren Sie unter www.box.com.

Über Adobe

Adobe ist der weltweit führende Anbieter von Software und Online-Services für Digitale Medien und Digitales Marketing. Drei leistungsstarke Cloud-Lösungen ermöglichen Kunden innovative digitale Inhalte zu kreieren, zielgenau auf allen relevanten Kanälen zu veröffentlichen, den Erfolg zu messen und kontinuierlich zu optimieren.

Die Adobe Creative Cloud bietet inzwischen über 6 Millionen Mitgliedern mit nur einem Abo direkten Zugriff auf weltweit führende Desktop-Tools wie Photoshop CC, Mobile-Apps wie Adobe Slate und Webangebote wie Behance und den Bilderservice Adobe Stock. Die professionelle PDF-Plattform Adobe Document Cloud erlaubt Anwendern jederzeit und überall Dokumente zu erstellen, zu genehmigen, zu unterschreiben, zurückzuverfolgen und zu verwalten – ob am Desktop-Rechner oder auf dem Smartphone und Tablet. Die Adobe Marketing Cloud ermöglicht es Unternehmen, mithilfe von Big Data ihre Nutzer über alle Devices und digitalen Touchpoints hinweg personalisiert anzusprechen und zu aktivieren.

Adobe beschäftigt weltweit über 13.000 Menschen bei einem Jahresumsatz von 4,8 Milliarden US-Dollar (im Finanzjahr 2015). Die Adobe Systems GmbH in München steuert Vertrieb, Marketing und Kundenbetreuung in Deutschland, Österreich und der Schweiz.