Creative Cloud, Pressemeldungen

Preview-Version von Adobe XD ab sofort verfügbar

AdobeXD_Hero

Das völlig neue Experience Design Tool von Adobe ermöglicht es Webdesignern, leistungsstarke mobile Apps und Webseiten zu gestalten, die den heutigen Ansprüchen der Nutzer gerecht werden.

Adobe startet heute die Vorab-Version von Adobe Experience Design CC (kurz: Adobe XD), der lang erwarteten User Experience- und Prototyping-Lösung von Adobe. Das Tool ermöglicht es UX-Designern, schnell und einfach attraktive mobile Apps und Webseiten zu erstellen. Da sich Unternehmen und Organisationen heute immer stärker über ihre mobilen Plattformen ihren Kunden präsentieren, sind Webdesigner mehr denn je aufgefordert, Anwendungen zu kreieren, die aus der täglichen Flut von mobilen Apps und Webseiten hervorstechen.

Adobe XD wurde als Project Comet erstmals im Oktober 2015 auf der Adobe MAX vorgestellt. Die heute veröffentlichte Preview-Version lädt die weltweite UX-Design-Community ein, das Tool zu testen. Webdesigner haben die Möglichkeit, ihr Feedback mitzuteilen, das in die weitere Entwicklung von Adobe XD integriert wird. Die Vorabversion von Adobe Experience Design (XD) steht jedem Besitzer einer Adobe ID ab sofort kostenlos zum Download zur Verfügung: http://adobe.ly/1Wk3uZI. Außerdem ist Adobe XD als Update in der englischsprachigen Version der Creative Cloud erhältlich. Die finale Version von Adobe XD wird Abonnenten der Adobe Creative Cloud noch in diesem Jahr zur Verfügung stehen.

„In unserer sich schnell ändernden vernetzten Kultur ist die Existenz einer notdürftig gestalteten App oder Webseite unangenehm und kurz“, erklärt Paul Gubbay, Vice President Creative Cloud Product Management bei Adobe. „Unternehmen stellen heute größere Anforderungen als je zuvor an ihre kreativen Teams. Wir hoffen, mit der Veröffentlichung des Previews von Adobe XD den Markt für UX-Tools nach vorne zu bringen. Schon seit den ersten Entwicklungsschritten von Adobe XD besteht eine enge und konstruktive Zusammenarbeit zwischen unserem Team und der Webdesign-Community. Nun freuen wir uns auf das Feedback von Kreativen aus aller Welt.“

Zunächst ist Adobe XD ausschließlich für Mac OS verfügbar. Adobe XD bietet eine intuitive und flüssige Desktop-Umgebung mit flüssigem Scrollen, Schwenken und Zoomen innerhalb der zu bearbeitenden komplexen Webprojekte. Die Preview beinhaltet: fokussierte, intuitive Design- und Layout-Tools, einen dedizierten Prototypmodus zur Erstellung interaktiver Hotspots und Transitions, einen Vorschaumodus für Desktop zum Testen der Prototypen und Nachverfolgen der Änderungen in Echtzeit sowie eingebautes Sharing, das es den Teams ermöglicht, auf Prototypen über ihren Desktop-Browser und von mobilen Geräten aus zuzugreifen. Webdesigner können vorhandene Assets aus den für den UX-Design-Workflow wichtigsten Desktop-Apps Adobe Illustrator CC und Adobe Photoshop CC integrieren. Fertige Assets können dann einfach exportiert und Entwicklern für die finale Produktion zur Verfügung gestellt werden.

Adobe XD wird regelmäßig Updates erhalten, dann auch weitere Geräte unterstützen und tief in die Tools und Dienste der Adobe Creative Cloud integriert werden, wie beispielsweise in die Creative Cloud Libraries oder dem Foto-Marktplatz Adobe Stock. Die Preview von Adobe XD für Windows ist für das späte Frühjahr 2016 geplant.

Das Design ist für den Erfolg der App oder Webseite entscheidend

Die Kunst und Wissenschaft des Designs überzeugender mobiler Apps und Weberlebnisse war noch nie so wichtig wie heute, sei es für globale Marken aber auch für kleinere lokale Geschäfte. Mit der explosionsartigen Verbreitung von Content und Apps wird der Kampf um die Aufmerksamkeit der Kunden immer intensiver. Inhalte und der Handel werden online und mobil, weshalb es kein Wunder ist, dass UX-Design eine der am schnellsten wachsenden Branchen ist. Daten aus Behance, der weltgrößten kreativen Online-Community, zeigen, dass interaktive Designprojekte 2015 um 52 % gestiegen sind. Das ist ein stärkeres Wachstum als bei jeder anderen kreativen Branche. Adobe XD unterstützt Kreative dabei, nahtlos von einem konzeptionellen Entwurf einer App oder Webseite (Wireframing) oder eines Designs zu einer Prototyperstellung und einer Preview-Version zu gelangen, schnell zu iterieren und Apps und Webseiten zu gestalten, die Kunden gerne nutzen und auf die sie wieder zurückkommen.

„XD positioniert sich sehr gut“, sagt Marc Hemeon, CEO und Gründer von Design Inc., einem Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, etablierte Unternehmen und Startups dabei zu unterstützen, herausragende digitale Produkte auf den Markt zu bringen. „Ich kann ein paar Ideen skizzieren, einen Prototypen erstellen, ihn auf meinem Telefon anzeigen und in Echtzeit sehr schnell bearbeiten. Super einfach, super schnell, super leicht in der Anwendung.“

Experience Design: eine neue Aufgabe für die Ausbildung

Die Anforderungen an erlebnisgetriebene mobile Apps und Webseiten werden auch in Zukunft weiter steigen. Hochschulen und Universitäten sollten daher sicherstellen, dass ihre Lehrplangestaltung dieser Schwerpunktlegung der Branche auf UX- und UI-Design entspricht. Benutzerfreundlichkeit als Studieninhalt wird bereits heute von führenden Instituten in die Design-Lehre integriert und damit die nächste Generation von UX-Designern auf die Anforderungen ihres späteren Berufsfelds vorbereitet.

„Prototyperstellung und das Testen der Benutzerfreundlichkeit sind wesentliche Fähigkeiten, die wir unseren Studenten vermitteln, wenn sie im Bereich von User- und Experience Design ihre ersten Schritte gehen“, sagt Tom Green, Professor für Interactive Media an der School of Media Studies des Humber Institute of Technology and Advanced Learning in Toronto. „Adobe XD ist nicht nur ein großartiges Tool, das Studenten die Möglichkeit bietet, interaktive Prototypen ihrer Entwürfe zu erstellen, sondern begleitet die Prototypen auch während ihres Durchlaufs durch die Benutzertests.“

Weitere Informationen zu Adobe XD

Adobe stellt heute Ressourcen und Materialien vor, um sich mit Adobe XD vertraut zu machen:

Preise und Verfügbarkeit

Adobe XD steht ab sofort zum kostenlosen Download für Mac OS bereit: http://adobe.ly/1Wk3uZI. Es wird eine Adobe-ID benötigt. Die finale Version des Produkts ist voraussichtlich gegen Ende des Jahres verfügbar. Adobe XD wird im Rahmen der Adobe Creative Cloud angeboten. Einzelheiten zu den Adobe Creative Cloud Abo-Varianten: https://creative.adobe.com/de/plans?store_code=de

Bildmaterial zu Adobe Experience Design CC steht in der rechten Spalte zum Download bereit.